Dein Verein zum Glücklichsein!
Dein Verein zum Glücklichsein!

Rekordergebnis für Förderverein beim Weihnachtsmarkt!

Am Anfang waren die Kekse...

 

Am Wochenende vor dem ersten Advent durchzog ein weihnachtlicher Duft das Clubheim von Grün-Gelb. Unter der Regie von Swea Rüth und Kerstin Lohrfink hatten sich etliche Kids und Jugendliche von Grün-Gelb mit ihren Müttern zusammen gefunden, um Kekse für den diesejährigen Burgdorfer Weihnachtsmarkt (29.11. - 01.12.) zu backen. Die Kekse waren dann ein Highlight des Weihnachtsmarktstandes von Grün-Gelb. Sie schmeckten neben Glühwein und Punsch so köstlich, dass sie bereits am Samstag vergriffen waren.

 

Den Umsatz beflügelten sie neben dem excellenten Wetter so gut, dass der Förderverein von Grün-Gelb ein rekordverdächtiges Ergebnis von über 2.300.- € vermelden konnte. Das bedeutet, dass (nach Abzug der Kosten) der Förderverein der Jugendarbeit von Grün-Gelb über 1.300.-  € zur Verfügung stellen kann.

 

Zum Erfolg beigetragen haben aber nicht nur die eifrigen Keksebäcker, sondern insgesamt über
40 Mitglieder und Freunde des Fördervereins und von Grün-Gelb, die vom Einkaufen und Transport der Waren, dem Aufbau, Transport und Abbau des Weihnachtsmarktstandes bis zum Standdienst mit Glühwein- und Punschverkauf sowie „Montagsfrühstück“ sehr hohen Einsatz zeigten. Neben „Altgedienten“ waren dieses Jahr auch viele „Neue“ dabei  -  vielen herzlichen Dank an alle!

 

Andreas Greulich
Präsident des Fördervereins TC GG e.V.

unterstützt grün-gelb bei euren online-käufen!

Katharina Reich & Kerstin Lohrfink als Beirätinnen gewählt

Kerstin Lohrfink im Gespräch mit Katharina Reich (Winter-Turnier) v.l.

Der Vorstand von Grün-Gelb hat in den letzten Wochen mit Katharina Reich und Kerstin Lohrfink zwei Beirätinnen als Unterstützung dazu gewonnen. Wir freuen uns sehr über die beiden, denn die Anforderungen in diversen Bereichen der Vereinsarbeit steigen stetig. Zum einen gibt es immer wieder neue Ideen, die umgesetzt werden wollen und zum anderen steigt das Arbeitsvolumen mit den, erfreulicher Weise, steigenden Mitgliederzahlen. Katharina hat sich bereits in der Jugendarbeit engagiert und wird zusammen mit unserer Jugendwartin Hilda Scholz-Rostock zukünftig Hand in Hand tätig sein. Ralf Schaper, unser langjähriger Sportwart, freut sich über die Unterstützung von Kerstin, die schon das ein oder andere Turnier mit geplant und durchgeführt hat. Dazu haben die beiden in der Vergangenheit immer mal wieder mit angepackt oder Aktivitäten ins Leben gerufen. Ob bei der Planung und Durchführung verschiedener Feste, dem Kekse backen für den Weihnachtsmarkt, Gin-Tastings und mehr – vielen Dank dafür! Wir freuen uns sehr über eure Entscheidung, dem Verein zu helfen! Wenn ihr, liebe Mitglieder, Ideen oder Anregungen im sportlichen- und/ oder Jugendbereich habt, sprecht die beiden einfach an!

 

Ambulanter Hospizdienst Burgdorf bedankt sich herzlich für unsere großzügige Spende

 

Liebe Tennisvereinsmitglieder,

 

auf diesem Wege möchte ich mich - auch im Namen aller haupt– und ehrenamtlich Mitarbeitenden des Hospizdienstes für Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze - für Ihre Spendensammlung anlässlich der Halloween-Feier in Ihrem Verein zugunsten der Hospizarbeit sehr herzlich bedanken.

 

Das ist eine großartige Summen, die da als „Honorar“ für Mike O´Farrell´s Märchenerzählkunst gesammelt und noch einmal so großzügig aufgestockt wurde.

 

...

 

Bitte geben Sie unseren Dank und unsere Freude auch an die anderen Vereinsmitglieder bzw. „Halloween-Gäste“ weiter!

 

...

 

Mit guten Wünschen für Ihren Verein und Ihren Sport grüßt Sie herzlich-herbstlich

Manuela Fenske-Mouanga

 

 

Ambulanter Hospizdienst

für Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze

Schillerslagerstr. 9

31303 Burgdorf

Tel.: 05136 - 897311

Fax: 05136 - 897373

Mail: hospizdienst.burgdorf@evlka.de

Internet: www.ambulanter-hospizdienst.de

 

 

Halloween mit tollen märchen und spende an Hospizdienst!

Aus unserem Kinderschminken wurde ein Grün-Gelb schminken, denn die Erwachsenen unter uns wollten den Kids in nichts nachstehen und ließen sich, genauso wie viele Kinder, richtig gruselig schminken! Kerstin, Swea und Lina haben ganz tolle Gesichtsbilder gezaubert...mal mit Narben im Gesicht, mal lief Blut über die Wangen. Beim Kürbis schnitzen konnten sich die Gäste entweder ganz kreativ zeigen oder nach Vorlage schnitzen. Wie auf dem Foto hier zu sehen, sind viele furchterregende Kürbisse entstanden. Spätestens in der Dämmerung, mit Kerze im Inneren, wurden das richtige Kunstwerke. An dieser Stelle herzlichen Dank an Cord-Heinrich Schweer vom Kartoffelhof Schweer in Hülptingsen für die Bereitstellung der Kürbisse!

 

Für eine ganz besondere Atmosphäre an diesem Tag hat vorallem unser langjähriges Mitglied Michael O'Farrell gesorgt. Mit seiner ganz besonderen Art hat er erst die vielen Kinder mit Kurzgeschichten dazu gebracht, das sie durchgängig interessiert und aktiv bei der Sache waren. Als die Kinder dann aufgefordert waren, draußen auf Geisterjagd zu gehen, präsentierte Mike den zweiten Teil seines Auftrittes. Für die Älteren unter uns hat Mike erst etwas über die Geschichte von Halloween erzählt. Danach entführte er uns in die gruselige Welt der Märchen. In der Dunkelheit und zusammen mit den verschiedenen Lichtern, Skeletten, Spinnennetzen usw. waren die Märchen total authentisch und man fühlte förmlich jede Zeile von Mikes Märchen.

Seit Jahren sorgt Mike mit seinen Märchen dafür, dass die Aus- und Weiterbildung beim ambulanten Hospizdienst finanziell unterstützt wird. Und so  trat Mike bei uns auch ohne Honorar auf und wir sammelten alle für diesen guten Zweck. Unter großem Beifall kündigte Mike an, die gesammelte Spende zu verdoppeln und so konnte dem ambulanten Hospizdienst Burgdorf insgesamt 500,00 Euro übergeben werden. Eine tolle Aktion, inziniert von Mike und nur möglich durch euch! Vielen Dank.

 

Am ersten Dezemberwochenende steht wieder der Burgdorfer Weihnachtsmarkt auf dem Programm! Wir freuen uns über viele bekannte und unbekannte Gesichter an unserem Stand.

 

Die Herbstarbeiten konnten bei super Wetter durchgeführt werden und so haben wir auch alle das geschafft, was wir uns vorgenommen haben. Neben den üblichen Tätigkeiten wurden vor Platz fünf und sechs sowie auf dem Wall an Platz 1 reichlich kranke Bäume gefällt - und viele neue Pflanzen gesetzt. Somit ist die Anlage jetzt erst mal im Winterschlaf.

 

Viele grün-gelb siege bei den stadtmeisterschaften der jugend

Von insgesamt 53 TeilnehmerInnen bei den diesjährigen Burgdorfer Jugendstadtmeisterschaften erreichten 10 Grün-Gelbe Kids so gute Platzierungen, dass sie mit Pokalen ausgezeichnet wurden!

 

Bei den Ältesten Jugendlichen verlor unser Fiete Kleinschmidt sein A-Runden-Finale gegen den überragend spielenden Jan Junker. Im B-Finale der A-Jugendlichen siegte Jacob Klingels, der tags zuvor gegen seinen Mannschaftskameraden Fiete verloren hatte.

In der Altersklasse M14 zeigten Fiete Angermann und Wyatt Kornath, dass an ihnen aktuell kein Weg vorbei führt. Unsere Regionsmeister spielten am letzten Sonntag auch das Finale - mit dem besseren Ende für Fiete.

Luke Ellermann aus dem B-Jugend Erfolgsteam holte sich den zweiten Platz in der B-Runde.

Auch die Altersklasse darunter, M12 gehörte fest in die Hand von Grün-Gelb. Das Endspiel bestritten unsere Jungs Jonathan Stelzer und Lasse Ellermmann. Jonathan holte schließlich den Titel. In der B-Runde war Henri Tingler siegreich, der zuvor gegen Jonathan verloren hat.

Fiona Übermuth, die in manchen Spielen zwei Jahre jünger war, als ihre Gegnerinnen, gewann alle Spiele ihrer Gruppe und kann sich somit Stadtmeister(in) 2019 nennen!

 

Wir gratulieren allen Gewinnern ganz, ganz herzlich!

 

Genauso freut es uns aber, das überhaupt so viele von euch mitgemacht haben und Spaß hatten! Wie wir gehört haben, waren die Stadtmeisterschaften der Startschuss für eine beginnende Punktspiel-"Karriere" im nächsten Jahr bei dem bzw. der einen oder anderen. Dass wir den Finaltag am letzten Sonntag bei der TSV zu einem Heimspiel gemacht haben, hat sicher hier und dort einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Es tut sich was bei Grün-Gelb. Das zeigen nicht nur die sportlichen Erfolge, sondern auch die ausgelassene Atmosphäre, der Zusammenhalt und das Miteinander an diesen Tagen. Wir danken euch!

 

Ein besonderer Dank geht an Britta und Marco Volkmann! Britta hat den Turniertag auf unserer Anlage ganz toll geleitet und sich um alles super gekümmert! Marco ist seit eh und je unser Mister Stadtmeisterschaft und zeigt Jahr für Jahr zusammen mit seinem Brudder "Toddi" einen tollen Einsatz. Die beiden sind immer mit viel Freude dabei. Was man nicht immer mitbekommt ist die viele Arbeit im Hintergrund. Euch allen herzlichen Dank!

 

Endspiele mit Grün-Gelb Beteiligung:

 

M18 A

1. Jan Junker TC TSV Burgdorf

2. Fiete Kleinschmidt  TC GG Burgdorf

 

M18 B

1. Jacob Klingels TC GG Burgdorf

2. Lennart Koch TC TSV Burgdorf

 

M14 A

1. Fiete Angermann TV GG Burgdorf

2. Watt Kornath TV GG Burgdorf

 

M14 B

1. Batuhan Tüfekci TC TSV Burgdorf

2. Luke Ellermann TC GG Burgdorf

 

M12 A

1. Jonathan Stelzer TC GG Burgdorf

2. Lasse Ellermann TC GG Burgdorf

 

 

W12

1. Fiona Übermuth TC GG Burgdorf

2. Samira Kröff TC TSV Burgdorf

3. Solvej Koch TC TSV Burgdorf

4. Kristin Wickboldt

 

 

50 TEilnehmerinnen & Teilnehmer bei 1. Grün-Gelb LK-Turnier

Sebastian Kornath auch beim LK-Turnier für Grün-Gelb am Start und zwei mal siegreich!

Unser 1. LK-Turnier kam bei all unseren Gästen super an. Die SpielerInnen waren voller Lob für unsere schöne Tennisanlage und vorallem für die herzliche Begrüßung und Betreuung durch unserer Organisatorin Swea Rüth.

 

Einen Bericht zu diesem Turnierwochenende findet ihr auf der Unterseite!

 

Alle Fakten zu den Leistungsklassen haben wir übrigens auch für euch aufbereitet. Schaut mal rein...

Großes Grün-Gelb Wochenende mit Fest und Doppelturnier!

Was hat man bloß früher gemacht, als es noch keine Wetter-Apps gab? Man hat sich zum wohl zum vereinbarten Termin auf der Tennisanlage getroffen und bei trockenem Wetter Tennis gespielt. Heute schaut man eine Woche im Voraus, was das Wetter wohl zum Wochenende macht, betrachtet alle möglichen Regenradare, um zu dem Schluss zu kommen, es tritt selten das ein, was man befürchtet. So auch am letzten Wochenende. Es sollte regnen. Von Luxemburg bis Burgdorf. Durchgehend. Im Voraus wurde die Terrasse für das abendliche Sommerfest wetterfest gemacht und auch die Möglichkeiten der Hallenbelegung für das Doppelturnier wurden durchgespielt. Schlussendlich haben wir zwei Tage im trockenen Tennis gespielt und am Sonntag schien sogar die Sonne.  Auch abends ließ es sich bei wärmenden Feuerkörben bestens aushalten.  

 

Lauschiges Fest mit leckerer Pizza von Freshman’s

 

Ursprünglich sollte das Lichterfest ein richtiges Sommerfest werden. Im Hintergrund die schön beleuchtete Tennisanlage, Kerzen, Feuerschein und gesellige Stunden im Freien. Die Idee bleibt im Kopf, erlebt haben wir dennoch viele gemütliche und vor allem lockere Stunden. Teils im gemütlich dekorierten Clubhaus, teils auf der überdachten Terrasse und zusammen an den lodernden Feuerkörben.

Die immerhin 90 Grün-Gelben, davon ca. 25 Kinder (!), hatten das Vergnügen, sich eigene kleine oder große Pizzen am Freshman’s Pizzastand zusammenzustellen. Die Burgdorfer Pizzaprofis präsentierten sich an diesem Abend bestens aufgestellt und arbeiteten konzentriert alle Wünsche ab. Wer hier Convienience-Ware erwartet hat, irrte. Adam Chryst und sein Team rollten sogar die Pizzateige vor den Augen der Gäste frisch aus und die Pizzen wurden dann nach Wunsch belegt und innerhalb kürzester Zeit in den Pizzaöfen gebacken. Das duftete und schmeckte richtig lecker! Auch die neue eingeführte Verzehrkarte kam gut an und wurde ausgiebig genutzt, bargeldloses Bezahlen (ab 10 Euro!) jetzt also auch bei uns möglich! Dank unseres tollen Thekendienstes, bestehend aus Grün-Gelb Mitgliedern, lief die Bewirtung bestens. Gin & Tonic war wieder mal der Renner :-). Gegen Mitternacht lichteten sich die Reihen, denn es stand ja auch noch ein weiterer Turniertag an am kommenden Tag auf dem Programm. Eine tapfere Männerrunde ließ es sich dennoch nicht nehmen und legte noch eine Extrarunde Feierei ein - waren aber am nächsten Tag wieder top fit!

Ein Fest – viele HelferInnen

Danke sagen möchten wir dem Organisations-Team um Katharina und Andreas Reich, Thorsten Stelzer, Nina Kamp, Esther und Peter Lohrfink sowie Julia Czylwik, die am Donnerstag spontan den ganzen Nachmittag mit anpackte, obwohl sie bei der Feier gar nicht dabei sein konnte. Das ist Gemeinschaft! :) Danke auch unserem Thekenteam. Anna Hoff, Carla Voigt, Christiane Brümmer, Mareike Kerfs und Markus Voigt – ihr habt das super gemacht! Und auch herzlichen Dank an Heidi Berkhahn, Betty Spellerberg und Brigitte Barten vom Bewirtungsausschuss für die kulinarischen Leckereien am Buffet (Salate & Dessert)!

 

 

Das Doppelturnier

Zwei Tage Doppelturnier ist schon eine Hausnummer. Für alle, die sportlich dabei sind. Aber auch für all die, die im Hintergrund die Fäden in der Hand haben. Ja, es ist ein freundschaftliches, clubinternes Turnier, wo der Spaß an erster Stelle stehen soll. Aber wir sind auch ein Tennisverein. Was wäre dieses Turnier also ohne sportlichen Ehrgeiz? Da Kerstin und Ralf vom Sportwartteam aufgrund von Urlaub und Arbeit teilweise verhindert waren, half uns Richard Rüth am Samstag aus und übernahm die Turnierleitung ganz hervorragend. Spielpaarungen zuteilen, auf die Uhr schauen, Ergebnisse eintragen, Tabellen führen, Bälle herausgeben, Startgeld kassieren. All das erledigte Richard und später am Sonntag Kerstin vorbildlich. Vielen Dank, ihr beiden!

Ausgespielt wurde jeweils eine A- und eine B-Runde. Somit waren alle Grün-Gelbe zwei Tage aktiv auf dem Platz. Die Nase vorn hatten bei den Damen Susanne Pietrasch-Gillner und Katharina Reich, die im Endspiel Swea Rüth mit Tina Thurm (krankheitsbedingt für Bärbel Hatzky eingestiegen) geschlagen hatten. Im Endspiel der Männer kamen die Youngsters zum Einsatz. Fiete Kleinschmidt und Laurenz Volkmann hatten es mit Vater und Sohn, Sebastian und Wyatt Kornath, zu tun. Wie bei den Damen auch, waren tolle Ballwechsel zu bestaunen. Am Ende hatten die Kornaths das glücklichere Händchen und gewannen das Turnier.

 

Die B-Runde sicherten sich Heidi Berkhahn und Hilda Scholz-Rostock und Thorsten Stelzer mit Mark Kleinschmidt.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

Bei der abschließenden Siegerehrung gab es ganz tolle Präsente für die Gewinner. So spendierte der Marktspiegel Burgdorf Präsente im Wert von insgesamt 200 Euro und die 2. Sportwartin Kerstin Lohrfink besorgte dazu noch allerhand nützliche Überraschungen für die Erfolgsteams. Begeistert von der Organisation und der großen Unterstützung für das große Grün-Gelb Wochenende zeigte sich unsere 1. Vorsitzende Swea Rüth bei ihrer Rede und dankte allen Beteiligten für das große Angagement. Besonders hervorzuheben sind hier die vielen Kuchenbäcker!

C-Jugend zieht nach: Moritz und Ole holen den Regionspokal!

In der Staffel kein Match verloren. Nicht mal ein Satz wurde abgegeben, all das wisst ihr bereits. Nach dem Staffelsieg folgt bei den Kids dann nicht der Aufstieg, wie bei den Erwachsenen, sondern es wird über die jeweiligen Endrunden der Altersklassen der Regionspokalsieger ausgespielt.

 

Nach der Staffel noch fünf Finalspiele

 

Für unsere Jungs Ole Manfraß und Moritz Edlich bedeutete das: noch fünf Spiele bis zum großen Titel! Wo andere Teams in der 1. Runde ein Freilos hatten, spielten die beiden bereits erfolgreich in Wettmar. In den nächsten beiden Runden ließen die Grün-Gelb Jungs auswärts nichts anbrennen und gewannen jeweils deutlich mit 3:0. Immerhin bereits Achtel- und Viertelfinale der Endrunde!

 

Im Halbfinale hatten wir dann endlich das Glück und konnten den TV Bad Münder bei uns auf der Anlage begrüßen. Die Grün-Gelben, die sich zum Zuschauen eingefunden haben, sahen richtig gutes Tennis! Man konnte kaum glauben, das es sich hier um 11 oder 12 Jährige handelte. Das war technisch auf richtig hohem Niveau...ob Aufschlag, Vor- oder Rückhand. Von beiden Seiten aus großes Tennis! Zum Glück mit dem glücklicheren Ende für Grün-Gelb!

 

Endspiel gegen DTV Hannover

 

Im Endspiel wartete dann kein geringerer Club als der DTV Hannover, der wohl renomierteste Tennisverein in Hannover, auf Ole und Moritz. Während Ole sein Einzel verlor, legte Moritz eine Glanzleistung hin und siegte mit seinem Standardergebnis 6:0, 6:0. Da wir zeitgleich unser Doppelturnier auf der Anlage hatten, waren wir auf die Fans und Eltern angewiesen, die per Liveticker berichteten. Im entscheidenden Doppel holten die beiden ein knappes 7:6 - gefolgt von einem 6:3...das bedeutete: Sieg und Regionspokalsieger 2019!

 

Herzlichen Glückwunsch, ihr beiden! Das war, wie sagt man so schön, großes Tennis und eine wahre Glanzleistung! Grün-Gelb ist stolz auf euch!

YEAH! Regionspokalsieger 2019...Unsere b-Jugend hats gepackt

Die Tage vor dem großen Endspiel waren aufregend. Die Telefone standen nicht still, denn das vom TNB terminierte Finale sollte genau an dem Wochenende unseres LK-Turnier stattfinden. Wie blöd. Am Ende mussten wir in den sauren Apfel beißen und unser Heimspiel zu einem Auswärtsspiel machen. Wir waren uns einig, dass es viel wichtiger wäre, den Jungs nicht noch weiteren Terminstress zu machen. Und so nahmen wir die Einladung schlussendlich an und fuhren letzten Samstag zu TG Hannover. Ein echtes Auswärtsspiel erwartete uns nicht, denn unsere Eltern nahmen einfach alle Getränke und Snacks mit nach Hannover. Zum "Anpfiff" fanden sich dann auch einige Grün-Gelb Fans ein, die unsere B-Jugend supporten wollten. Auch unser Ehrenmitglied und Ex-Vorsitzender Peter Lohrfink sowie Familie, Freunde und Bekannte der Jungs waren vor Ort. Erstaunlich, wie wenig Unterstützung die TG-Mannschaft bekam. Schließlich war es ein Endspiel, die Mannschaft hatte glücklicher Weise ein Heimspiel und dennoch war die Unterstützung gering. Wir wollten uns nicht beklagen und freuten uns auf schöne Spiele bei sommerlichen Temperaturen.

3:1 nach den Einzeln - eigentlich ein super Ergebnis. Klar, ein Doppel stark machen und schon hat man den Gesamtsieg. Das zweite Doppel verlor recht deutlich und unser Fiete Angermann und Konstantin Meier führten im zweiten Satz bereits 5:1, nachdem der erste Satz auch an uns ging. Doch plötzlich stand es nur noch 5:4 für unsere Jungs. Parallel holten wir schon mal die Taschenrechner raus und addierten die gewonnenen Sätze und Spiele, um zu schauen, welches Ergebnis reichen würde. Doch Fiete und Konstantin präsentierten sich im richtigen Zeitpunkt nervenstark und brachten das Doppel nach Hause. Mit 4:2 gewannen wir das Endspiel, was neben super Tennis vorallem durch Fairness auf beiden Seiten glänzte. So soll es sein. Aus eben den Gründen der Fairness verzichteten wir auf eine lautstarke Feier vor Ort und holten diese dann kurzerhand auf unserer Anlage nach. Bei (alkoholfreiem) Sekt und Konfettikanonen wurde nochmal angestoßen und kurz gefeiert. Irgendwie wurde man das Gefühl nicht los, unsere Jungs sind die coolsten und entspanntesten des ganzen Tages gewesen. Sicher ein Schlüssel zum Erfolg. Zum anderen haben sich da vier gefunden, die auch abseits des Platzes zu einem Team geworden sind. Am Anfang des Jahres kannten sich Fiete und Konstantin sowie Wyatt und Luke lediglich als Gegner aus vergangenen Spielen. Denn Fiete und Konstantin sind aus Ehlershausen zu Grün-Gelb gekommen. Jetzt, zum Saisonende sind sie ein Team und können bereits einen richtig großen Titel feiern.

 

Fiete, Konstantin, Wyatt, Luke: ihr habt eine ganz tolle Saison gespielt, seid durchgängig fair gewesen und habt verdient den Titel Regionspokalsieger 2019 gewonnen! Wir sind stolz auf euch und freuen uns auf die Zukunft mit euch!

zwei Aufstiegsmannschaften bei Grün-Gelb!

Die Aufsteiger: Dr. U. Meier, W. Knöfel, T. Habdank, A. Blees, H. Pelz, V. Kleinhans, P. Strohwald (J. Wittrock fehlt)

In die Bezirksliga aufgestiegen sind unsere Herren 65! Der seit 19 Jahren als Mannschaftsführer tätige Volker Kleinhans blickt auf eine enorm erfolgreiche Zeit mit seinem Männern zurück. In all den Jahren durchlief Volker mit seinen Mannschaftskollegen verschiedene Altersklassen (55, 60, 65) - in allen Altersklassen sind sie aufgestiegen!

Dem Team um Kapitän Volker Kleinhans reichte nach Siegen gegen Nienburg, Wedemark und Groß Buchholz im letzten Spiel gegen Neuwarmbüchen ein Unentschieden. Nach den gewonnenen Einzeln von Horst Pelz (6:3, 6:1) und Thomas Habdank (6:4, 7:5)  sicherten Pelz/Blees (6:4, 6:1) im Doppel das Unentschieden und den Aufstieg.

Für den Aufsteiger spielten: Horst Pelz, Thomas Habdank, Volker Kleinhans, Alois Blees, Peter Strohwald, Jasper Wittrock sowie Dr. Udo Meier und Wolfgang Knöfel.

 

Eine großartige Leistung. Herzlichen Glückwunsch an das Team!

Mit großer Unterstützung wurde am letzten Spieltag in Celle gewonnen

Das neu formierte Team der Herren 30 ist im ersten Jahr gleich aufgestiegen! Die ersten drei Positionen waren mit Sebastian Kornath, Dennis Lohrfink und Thomas Bartsch fest besetzt. Die Nummer vier musste aufgrund von diversen Verletzungen verschiedener Spieler öfter neu besetzt werden. So spielten Thorsten Stelzer und Peter Fröling sowie Stephan Tingler und Richard Rüth aushilfsweise und sehr erfolgreich für die Mannschaft. Lediglich im Spiel gegen Misburg mussten sich die Männer von Grün-Gelb mit einem Punkt begnügen. Ansonsten waren die Jungs durchgängig siegreich. Im letzten Spiel in Celle musste noch ein Punkt her. Nach den Einzeln führte Grün-Gelb bereits mit 4:0 und somit konnte selbst der einsetzende Regen den Aufstieg nicht mehr verhindern. Mit den mitgereisten Unterstützern wurde ordentlich gefeiert und angestoßen.

Unser Sommer-Camp begeisterte 43 Kids!

Unser Jugend-Camp 2019, betreut von insgesamt neun Trainerinnen und Trainern, ist auch in diesem Jahr wieder bestens angekommen bei den vielen Kids. Die Nachfrage war bereits vor Monaten riesig. Insgesamt waren 43 Kinder und Jugendliche, fast alles Grün-Gelb Kids, fünf Tage lang täglich voller Spaß dabei! Ca. 20 Kids und Eltern haben sich dem Campen im Club angeschlossen und haben die Jugendtrainingswoche mit einem Zeltlager beendet. Dieses gesellige Event läuft jetzt bereits das zweite Jahr und entwickelt sich vom Geheimtipp zu einem echten Renner. Ein lauschiger Abend, Feuerkorb, Stockbrot (danke, Antje :-)), Gesellschaftsspiele und vieles mehr. Auch das funktioniert aufgrund von viel ehrenamtlichem Einsatz. Denn nicht jedes Kind hat ein Zelt, für Abendessen und Frühstück wird gesorgt  und die Sicherheit sowie die Betreuung muss schließlich auch jederzeit gewährleistet sein. Swea Rüth hat die Organisation hierfür wieder übernommen, vielen Dank!

 

43 Kinder auf sieben Tennisplätze aufzuteilen, ist gar nicht so einfach, wir merken, dass wir von der Kapazität einfach an unsere Grenzen stoßen. Aber unsere tollen Trainer/innen haben die Situation wie immer bestens gelöst und so wurden die Gruppen öfter mal durchgewechselt. Durch den Wechsel stimmte die Mischung aus durchaus intensivem und lehrreichen Training sowie aus Spiel und Spaß. Da das Wetter zwar zum Großteil gut mitgespielt hat, es aber nicht zu heiß war, wurde auch fast durchgängig Tennis gespielt.

 

Traditionell wurde am letzten Tag für alle Kinder gegrillt (danke, Jörg!) und auch ein Turnier wurde ausgespielt. So locker die Atmosphäre die vorigen vier Tage war, so spürbar war auch der Ehrgeiz vieler Kids. Und so ging es teils schon ordentlich zur Sache, aber auch das gehört zu unserem Sport dazu. Das Abschlussturnier soll die Kinder und Jugendlichen schließlich auch auf die Punktspiele und Turniere vorbereiten. Gewinnen kann jeder, verlieren müssen wir leider auch alle lernen :). Bei der großen Siegerehrung gab es dann die von unserer Jugendwartin Hilda Scholz-Rostock vorbereiteten Medaillen sowie Urkunden samt Gruppenfoto. Die AOK Burgdorf war so nett und spendierte uns dazu noch diverse Give-Aways. Somit endete der sportliche Teil mit strahlenden Gesichtern!

 

Vielen Dank an die vielen grün-gelben Helferinnen und Helfer, die die Woche über für die Verpflegung und Betreung gesorgt haben. Vielen Dank an unsere tollen Kids, ihr macht einfach Spaß! Vielen Dank an unsere Trainer und allen voran herzlichen Dank, Hilda, für deinen großen Einsatz!

 

Eine ganze Reihe Bilder vom Tennis-Camp findet ihr in der Bilder-Galerie!

 

Totaler Triumph für die Senioren/innen: Regionsmeister 2019!

Sowohl unsere Seniorinnen als auch die Senioren der Altersklasse 65+ von Grün-Gelb Burgdorf haben die diesjährigen Nebenrundenspiele als Sieger beendet und wurden Regionsmeister.

 

Während sich die Damen um Mannschaftsführerin Esther Lohrfink und den weiteren Spielerinnen Ingrid Brünig, Bärbel Krautwedel, Petra Rohles, Angelika Schaper und Monika Somplatzki nach einer unglücklichen Heimniederlage gegen Hannover-List von Spiel zu Spiel steigerten und nach einem abschließenden 4:0 Auswärtssieg gegen Schwarz-Gold Hannover doch noch die Meisterschaft erringen konnten, mussten die Herren nach dem ungefährdeten Staffelsieg noch ein Halbfinale gegen TV Ronnenberg gewinnen, um ins Finale gegen den DTV Hannover zu kommen.

Nach den ersten beiden Doppeln lag Grün-Gelb im Finale mit 0:2 Spielen und 1:4 Sätzen schier aussichtlos zurück und verlor auch noch einen Satz in den beiden abschließenden Doppeln. Nun war nur noch ein Gesamtsieg möglich, wenn die weiteren Sätze und der Tiebreak hoch gewonnen werden würden. Diese Sätze endeten jeweils 6:1 für Grün-Gelb Burgdorf und der abschließende Match-Tiebreak wurde gar mit 10:1 gewonnen, so dass Grün-Gelb mit lediglich drei mehr gewonnenen Spielen erneut Regionsmeister wurde.

 

Teamchef Dieter Rohles, der keinen Pfifferling mehr auf seine Mannschaft gesetzt hatte, kann es einfach nicht glauben und sprach von einem Tenniswunder. Die siegreiche und noch lange Zeit fassungslose Mannschaft bestand aus Andreas Greulich, Klaus-Dieter Langer, Peter Lohrfink, Dietmar Siems, Jürgen Wrede und Dieter Rohles.

beim Paar/Partnerturnier gab es Preise für alle!

Die Sommerferien haben begonnen, einige von uns sind bereits in den Urlaub gefahren, um sich zu erholen. Tennisfreie Zeit herrscht dennoch nicht. Am Montag war die Anlage abends bis zum letzten Platz gefüllt und auch unser Paar/Partnerturnier am vergangenen Samstag wurde wieder super von euch angenommen. Auf sechs Plätzen spielten insgesamt 20 Grün-Gelbe drei Runden mit jeweils 40 Minuten Spielzeit. Als wir gerade zur ersten Runde schreiten wollten, kamen die ersten Regentropfen vom Himmel. Es sollten auch die letzten sein und so hatten wir durchgängig gutes Wetter.

Kerstin Lohrfink, unsere zweite Sportwartin, hat dieses Turnier geplant und durchgeführt. Und das hat sie ganz toll gemacht, wie sich alle einig waren. Es wurden an diesem Tag die ersten Spielrunden zugeteilt, die weiteren ergaben sich aus den Siegern/Verlierern der ersten Partien. So kamen durchgängig passende und schöne Spiele zustande. Leider musste ein Grün-Gelber mit gebrochener Hand direkt ins Krankenhaus und wurde bereits operiert. Gute Besserung an dieser Stelle! Ralf Schaper, der an diesem Tag noch nicht aktiv war, holte daraufhin seine Tennissachen und spielte als Ersatzmann den Rest des Turnieres mit. Genauso spontan wie Ralf war auch Heidi, die wir aufgrund einer krankheitsbedingten Absage eine Stunde vor Turnierstart im Supermarkt über  Handy erreichten. Sie sagte gleich zu und spielte an diesem Tag mit Lars-Oliver Kamp.

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab es bei der großen Siegerehrung verschiedene Preise. Die Turniersieger, Betty Spellerberg und Richard Rüth freuten sich unter anderem über Gutscheine für das Sportgeschäft Goslar in Lehrte, die sie für neue Bespannungen oder auch unsere Grün-Gelb Club-Kleidung einlösen können. Die liebevoll zusammengestellten Präsente von Kerstin kamen allerseits super an und zeigten, dass es für uns, für Grün-Gelb eine Freude ist, wenn so viele von euch aktiv bei Club-Events dabei sind.

 

Zum Abschluss des Turniertages wurde noch lecker gegrillt. Die verschiedenen Salate und andere Beilagen waren super lecker und so war es ein rundum toller Tag in schöner Gesellschaft. Herzlichen Dank, Kerstin – und herzlichen Dank an alle von euch, die sich angemeldet, gespielt und fröhlich dabei waren!

 

wahnsinn:  4 Staffelsieger-teams bei unseren Kids!

Die große Ankündigung für das Saisonfinale unserer 1. B-Jugend zusammen mit der großen sportlichen Herausforderung im Spiel gegen die TSV Burgdorf hätte auch eine zu große Aufgabe für unsere Jungs werden können. Wir alle waren uns dennoch sicher, den richtigen Weg gewählt zu haben. Und wie man sehen konnte, kamen auch viele Zuschauer vorbei, um unsere Jungs anzufeuern, aber auch um einfach mal zu schauen, wie unsere Jugend überhaupt so drauf ist. Die Zuschauer staunten nicht schlecht, denn der Tabellenzweite aus dem Burgdorfer Westen hatte anfangs kaum eine Chance, auf allen Plätzen holten wir den ersten Satz. Im zweiten Durchgang zeigte die TSV aber, warum sie bisher punktgleich mit unseren Grün-Gelben war. Es wurde überall enger, aber Fiete, Konstantin, Wyatt und Luke behielten auf allen Plätzen die Nase vorn und gewannen schließlich ihre Matches. Ein Unentschieden hätte für den Staffelsieg bereits gereicht, unsere B-Jugend gewann zum Schluss aber deutlich mit 5:1!

Die Freude bei über 30 Grad war riesig, denn die neu formierte Mannschaft spielt und trainiert erst seit dieser Saison zusammen. Hier hat sich ein tolles Team gefunden – auf und abseits des Platzes. Nebst des Erfolges unserer Jungs war noch eine weitere Sache bemerkenswert. Bei solch einem wichtigen Spiel,  mit großen Worten vor dem Spieltag von beiden Seiten, hätte auch eine stressige, negative und vielleicht sogar unfaire Stimmung aufkommen können. Davon war gar nichts zu spüren. Das finden wir toll. Mit einer kleinen Feieraktion überraschten wir die vier Staffelsieger:  beim Siegerfoto erwarteten die Jungs  zig wasserbefüllte Luftballons (darf man Wasserbomben sagen? ;-)), die vor- auf und über ihnen zerplatzten. Bei dem Wetter war eine kleine Abkühlung genau das richtige und so wurde zusammen mit einer Flasche alkoholfreiem Sekt ordentlich gefeiert!

Grillen für den Förderverein!

Für eine volle Kasse sorgte Fietes Papa, Frank Angermann. Frank hatte die Idee, an diesem Nachmittag für alle zu grillen. Solche Ideen kommen ja öfter mal auf, Frank zog sein Vorhaben aber auch von A (Anzünder) – Z (Zaziki) durch und besorgte Fleisch, Würstchen, Kohle, Brötchen,  kümmerte sich um Salate, fertigte den Aushang für das Speisenangebot und grillte den ganzen Nachmittag bei Saunatemperaturen für alle Anwesenden.

 

Knapp 100 Euro gehen an unseren Förderverein. Daumen hoch!

 

Vielen Dank an alle, auch an unsere Gäste von der TSV, für diesen schönen Nachmittag!

Fiete Kleinschmidt, Laurenz Volkmann, Jakob Klingels, Gene Paulitz und Luca Kettner spielten in diesem Jahr das erste Mal A-Jugend. Was ihnen in den vorigen Jahren nie gelang, klappte jetzt.

 

Auch unsere A-Jugend ist Staffelsieger!

 

Lediglich vier Machtes gingen in dieser Saison verloren. Fiete, Laurenz und Luca gewannen sogar alle Einzel und Doppel! Als besonderes Highlight gab es beim Saisonfinale in Ahlten nicht nur die obligatorische Sektdusche, sondern auch noch Staffelsieger-Shirts für unsere Helden!

 

Großartig, Männer!

Und es geht weiter – auch unsere 3. B-Jugend, Georg Brümmer, Anton Wickboldt und Luis Gillner dürfen sich völlig zu Recht Staffelsieger 2019 nennen! 10:0 Punkte bedeutet 1. Platz von sechs Mannschaften! Besonders stark spielte Anton auf, der kein Match verloren hat! Herzlichen Glückwunsch!

 

Und Nummer 4: Auch in der Altersklasse C dürfen wir feiern! Ole Jasper Manfraß und Moritz Edlich fegten ihre Gegner jedes Mal mit 3:0 (2 Einzel, 1 Doppel) vom Platz! Manchmal fragte man sich nach dem Anschauen des Spielberichtes, ob überhaupt gespielt wurde, oder ob der Gegner gar nicht angetreten ist. 6:0 6:0, 6:0 6:0, 6:0 6:0 zeugte aber einfach von einer super Leistung unserer beiden – und diese „Brillen“ waren nicht die Ausnahme. Ole, Moritz…toll gemacht! Glückwunsch!

 

Unsere drei Mädchenmannschaften haben sich auch super geschlagen! Sarah und Anna waren auch kurz davor, ganz oben zu stehen. Nur Ilten war noch einen Tick besser. Dennoch gehört euch beiden die Zukunft, ihr spielt richtig schönes Tennis! Henri Tinglers Mannschaft musste sich im letzten Spiel geschlagen geben und erreichte dennoch einen tollen 2. Tabellenplatz!

 

Nach den Ferien geht es dann für unsere vier Staffelsiegermannschaften im K.O.-System in die Endrunde. Wir sind schon jetzt gespannt und freuen uns auf tolle Spiele! Der Erfolg unserer Teams ist großartig - und auch ein Verdienst unserer super Trainer. Vielen Dank für die super Arbeit!

Grün-gelb auf diversen LK-Turnieren vertreten

Das punktspielfreie Pfingstwochenende nutzten einige Grün-Gelbe, um sich bei Turnieren im Raum Hannover mit anderen Tennisspielerinnen und Tennisspielern zu messen - und um auf die Jagd nach LK-Punkten zu gehen ...auch wenn das natürlich jeder von sich weist ;-).

 

Bei den Regionsmeisterschaften der Jugend fuhren Anton Wickbold und Georg Brümmer nach Ronnenberg bzw. Springe und hielten die grün-gelbe Fahne hoch. Samstag in Anderten gab es jede Menge Sturm und recht kühle Temperaturen. Auf der liebevoll gepflegten Tennisanlage ließ es sich dennoch wunderbar aushalten, was nicht zuletzt an dem sympathischen Teilnehmerfeld, allen voran Ingo Sternberg, lag. Zwei Siege und ein paar LK-Punkte gingen auf unser Konto :).

 

Am heutigen Pfingstmontag war wechselhaftes Wetter angesagt, man rechnete mit Wolken, Wind und Regen. In Ehlerhausen beim LK-Turnier stand bis zum Abend Sonne satt auf dem Programm. Zur Freude der Zuschauer und zum Leid der vielen Spieler. Von uns gingen Ina Schäfer, Swea Rüth und Kerstin Lohrfink bei den Damen an den Start. Richard Rüth spielte bei den Männern und siegte in einem Spiel deutlich und zeigte im zweiten Match trotz Niederlage eine super Leistung. Kerstins erstes LK-Turnier startete mit einem Auftaktsieg und endete mit einer Niederlage gegen eine aus Ostwestfalen angereiste Dame. Ina musst sich zwei mal geschlagen geben. Zwei Siege und jede Menge LK-Punkte holte Swea, die eine super Leistung zeigte! Das Turnier in Ehlershausen hat richtig viel Spaß gemacht, weil die Veranstalter mit viel Freude dabei waren. Herzlichen Dank an Claudia und Hauke Sychla und das große Helferteam!

 

Die nächsten Tage laden wir euch offiziell zu unserem anstehenden Partner-Turnier ein und informieren euch über unser LK-Turnier Ende August auf unserer Anlage!

 

Punktspielstart!

Marktspiegel-Bericht zu unserem Saisonstart

Am Tag der Platzfreigabe, nämlich Ostersonntag begrüßte mich ein Grün-Gelber mit den Worten "Frohes Neues!". Treffender hätte man es nicht sagen können. Auf ein neues Tennisjahr, auf eine schöne neue Sommersaison! Bisher läuft es, das Wetter mal ausgeklammert, auch super, denn unsere Tennisplätze machen einen sehr guten Eindruck. Das wurde uns jetzt schon von vielen Seiten bestätigt. Das wiederrum bestätigt uns darin, die richtige Wahl bei dem Unternehmen, welches für die Platzaufbereitung im Frühjahr zuständig ist, getroffen zu haben.

 

Punktspielbetrieb startete letzten Donnerstag

 

Nicht nur die Tennisplätze machen einen super Eindruck, auch unsere Punktspielmannschaften sind größtenteils sehr gut in die neue Sommersaison gestartet. Mannschaftskapitän Wyatt Kornath konnte bei den B-Jugendlichen zwei neue Mitspieler begrüßen. Fiete Angermann und Konstantin Meier sind aus Ehlershausen zu Grün-Gelb gekommen und bekleiden die Positionen 1 & 2 in der Vierermannschaft. Wyatt und Luke Ellermann, Sohn unseres Technischen Wartes Björn, komplettieren die Mannschaft. Im ersten Heimspiel war Kirchrode zu Gast und wurde gleich ganz deutlich mit 0:6 zurück nach Hannover geschickt. Starke Spiele von unseren Jungs! Zeitgleich und auch auf unserer Anlage spielte die weitere B-Jugend Mannschaft mit Anton Wickboldt und Georg Brümmer. Das nervenaufreibende und entscheidende Doppel holten die beiden Grün-Gelben und feierten somit auch einen Sieg zum Saisonstart! Unsere A-Jugendlichen um Fiete Kleinschmidt, Laurenz Volkmann, Jakob Klingels und Luca Kettner hatten keinerlei Probleme sich in der höheren Altersklasse zurecht zu finden: 6:0 Auswärtssieg in Isernhagen! 

 

Erwachsene legten am Wochenende los

 

Wie es der Spielplan wollte, durften Swea und Richard Rüth, beide Mannschaftsführer ihrer 40er-Teams, Samstag zeitgleich um 14 Uhr loslegen. Swea, Ina, Britta und Stella konnten erst im letzten Spiel den Sieg gegen Dollbergen einfahren. Im entscheidenden Doppel musste der Match-Tiebreak her, um den entscheidenden Punkt für den Heimsieg zu holen. Gesagt, getan! Swea holte Siege im Einzel und im Doppel, dazu war Ina Schäfer an Position zwei siegreich. 4:2 am Ende für Grün-Gelb!

 

Richards Mannschaft, die 2. Herren 40, startete mit zwei Spielern in die Saison, die das erste Punktspiel für Grün-Gelb bestreiten sollten...und wie! Andreas Reich ließ seinem Gegner gar keine Chance: 6:0, 6:0 für Andreas! Torsten Stelzer machte es ein wenig spannender, fand erst im zweiten Satz so richtig in sein Spiel, fertigte dann aber seinen Gegner gekonnt ab. Auch Stephan Tingler, an Position 2 ins Rennen gestartet, kämpfte bis zum Umfallen und siegte knapp im Match-Tiebreak. Manfred Appelt und Stephan Tingler sind im Doppel fast unschlagbar und holten wie auch Torsten Stelzer zusammen mit Richard Rüth zwei Doppelpunkte. Am Ende sprang ein deutliches 5:1 für unsere Grün-Gelben Männer im Spiel gegen Friesen Hänigsen heraus!

 

Herren 40 ersatzgeschwächt ohne Chance in Sarstedt

 

Ohne Kapitän Timm Gottschalk würde es schwer werden beim ersten Spiel in Sarstedt, das war klar. Und so kam es dann auch. Marco Volkmann und Patrick Zielke mussten sich deutlich geschlagen geben. Markus Voigt war öfter drauf und dran das Spiel auf seine Seite zu ziehen, leider am Ende auch ohne Erfolg. Philipp Edlich aber zeigte wie auch schon beim LK-Turnier in Hildesheim, warum er die LK 7 inne hat und warum er bei Grün-Gelb ganz vorn spielt. Sein Gegner, wahrlich kein schlechter, hatte überhaupt keine Chance und verlor 3:6, 1:6. Super, Philipp! Das Doppel Edlich/Volkmann holte dann noch den zweiten Punkt. Mehr war nicht drin an dem Tag. Schön war das meist sonnige Wetter entgegen der Erwartungen und schön war auch die Atmosphäre vor ort in Sarstedt. Ein kleiner Flussausläufer schlängelte sich entlang der Tennisanlage, die Schafe bölkten, die Hühner liefen am Zaun entlang. Dazu nette und entspannte Gastgeber. Es hätte alles so schön sein können ;-).

 

Auf unserer Internetseite gibts ein paar interessante Infos und Presseartikel. Schaut mal rein!

 

Presseartikel

 

LK-FAQ

 

Alles zu den Punktspielen

 

Heimspiele

 

sommersaison offiziell eröffnet! viele, viele grün-gelbe dabei

Auf die plätze, fertig los!

Der April macht was er will - aber nicht mit uns! Alles zum Saisontart & Drumherum erfahrt ihr, wenn ihr auf den Link oben klickt!

Teste tennis bei uns!

Tennis-kurs im rahmen des ferien-kompasses für kids

Heike Andree & Marc Dittmann beim Burgdorfer Ferien-Kompass

 

Im Rahmen der Ferien-Kompass-Aktion gaben wir von Grün-Gelb auch dieses Jahr in den Osterferien Kindern die Möglichkeit, Tennis auszuprobieren. Die Grün-Gelb Trainer Heike Andree und Marc Dittmann zeigten sich sichtlich begeistert von dem Spaß und auch Talent der jungen Leute und überreichten allen eine Urkunde für die Teilnahme. Jugendwartin Hilda-Rostock und ihr Team hofft natürlich, dass die Kids am Ball bleiben und informierte Kids & Eltern über kurzfristig anstehende Termine zum Schnuppertennis auf unserer Anlage.  In dem dreitätigen Tennis-Kurs lag der Fokus darauf, dass die Kinder allerhand mit dem Ball anstellten und sich mit Spaß bewegten.

 

Die Termine,  an denen Groß und Klein an der frischen Luft Tennis testen können:

 

Zur Saisoneröffnung am 28. April begrüßen wir neue Gesichter in der Zeit von 10-12 Uhr.

 

An den Samstagen 04./11./18./25. Mai und 01./15. Juni  in der Zeit von 10 - 12 Uhr

freuen sich Trainer und Verantwortliche von Grün-Gelb auf viele weitere Tennis Interessierte!

Erster Brocken der Saison für die herren 40

Gipfelstürmer v.l.: M. Volkmann, P. Edlich, M.Brömme, P. Zielke, S. Franke, M. Voigt, R. Pietrasch

Unsere Herren 40 hat diese Sommersaison eine Neunerstaffel erwischt, bedeutet: acht Punktspiele, die bis in den September gehen. Eine lange Saison steht vor der Tür. Den ersten Brocken haben die Jungs bereits hinter sich gelassen. Einen Tag nach unserer Mitgliederversammlung, erinnert euch zurück, wie kalt und ekelig das Wetter zu der Zeit war, absolvierte die Truppe um Bergführer Philipp Edlich den Teufelsstieg (!) von Bad Harzburg rauf auf den Brocken. Fünf Stunden, über 100 km/h Sturm und eisige Temperaturen waren stetiger Begleiter. 13 Kilometer hoch, 8 Kilometer runter. Kein Problem für unsere Landesligisten! In Torfhaus angekommen ging es dann mit dem Bus zurück nach Bad Harzburg, wo eine warme Dusche und eine Kanne Kamillentee auf die Jungs wartete. Irgendwas war da noch mit Obstbränden aus Tirol und Schirker Feuerstein, aber das wurde nicht ganz deutlich. Saisonvorbereitung Deluxe mit allem was dazu gehört! Großartig, Jungs. Der Zusammenhalt wird euch noch weit bringen!

Arbeitseinsätze an den ersten drei Samstagen im april!

neues Vorstandsteam um swea rüth gewählt!

Ehrenmitgliedschaft für Peter Lohrfink

Der etwas andere Abend im Clubhaus

Schönes Presse-Echo zu unseren Winter-Turnieren!

Juhu! Jugendturnier hat viel spaß gemacht

Unser Förderverein ermöglicht allen kids die teilnahme!

Die Idee war, auch den Kids die gleiche Möglichkeit zu geben wie uns Erwachsenen. Nämlich auch im Winter mal an einem Wochenende zusammenzukommen, um gemeinsam Tennis zu spielen und miteinander Spaß zu haben. Gesagt, getan. Und die Idee wurde von den Kids und auch den Eltern super und äußerst positiv aufgenommen! Da wir selber nicht genau wussten, wie die Resonanz sein wird, waren wir alle sehr beruhigt, als unser Förderverein sowohl einen ordentlichen Zuschuss als auch eine Ausfallbürgschaft zugesichert hat. Denn so konnten wir das Turnier allen Kids ermöglichen, da die Turnierkosten so für die einzelnen Spieler nicht extrem hoch waren. Dafür können wir unserem Förderverein dankbar sein und das ist noch ein weiterer Grund, Mitglied und somit selber Förderer der Jugend zu werden!

Insgesamt waren am letzten Tag der Zeugnisferien knapp 30 Kids von Grün-Gelb in der Halle. Eine riesige Zahl, wenn man bedenkt, dass die ein oder andere Familie über das lange Wochenende in den Urlaub gefahren ist - und wenn man bedenkt, dass das fast die Hälfte aller Kinder und Jugendlichen ist, die bei uns im Club Mitglied sind! Man stelle sich nur mal vor, wie viele Teilnehmer dann im Verhältnis bei den Erwaschsenen dabei sein müssten.

 

Spaß steht an erster Stelle

Just 4 fun lautete das Mottto des Tages. Wir haben auch bei den Kids bunt durchgemischt, auch mal Kids zusammen spielen lassen, die sich noch nicht so kannten. Spaß stand im Vordergrund und den hatten wirklich alle am letzten Sonntag. Bei aller Lockerheit gab es aber auch tolle Tennisspiele zu bestaunen. Unsere noch recht  junge Mädchenrunde spielte ein ums andere mal tolle Ballwechsel. Ganz ohne Hilfe von Außen zählten sie die Punkte und losten vor den Matches professionell mit dem Schläger die Aufschlagwahl aus. Große Klasse und wirlich schön anzusehen. Bleibt am Ball!

 

Zwei neue Gesichter bei Grün-Gelb!

Auch die größeren Jungs zeigten, was sie drauf haben. Fiete Kleinschmidt mit seiner A-Jugendmannschaft aber auch die B-Jugendlichen mit Wyatt Kornath & Co. präsentieren sich wirklich gut  - das macht Spaß auf mehr im Sommer! Besonders schön: unsere beiden neuen Mitglieder bei den Kids, Konstantin Meier und Fiete Angermann, waren auch gleich mit dabei und lernten gleich mal die große grün-gelbe Familie kennen. Der ein oder andere Zuschauer staunte nicht schlecht, auf welchem Niveau sich die beiden bereits bewegen - immerhin Vize- und Stadtmeister 2018!

Herzlich willkommen, ihr beiden!

 

Tennispark Burgdorf zeigt sich mal wieder sehr partnerschaftlich

Herr Gottwald vom Tennispark Burgdorf war gleich beim ersten Gespräch begeistert von unserer Turnier-Idee und zeigte sich äußerst kooperativ. So war es uns u.a. möglich, den Clubraum selbst zu bewirten. Alle Eltern sorgen für ein leckeres und auch umfangreiches Buffet und so wurde der Tag perfekt abgerundet.

 

Den beiden kurzfristig verletzten, Lina Rüth und Henri Tingler, wünschen wir schnelle Genesung!

 

 

Winter-Turnier: Swea Rüth und Mark Kleinschmidt vorn!

30 Teilnehmer/innen beim Winter-Tunier von Grün-Gelb Burgdorf!

Grün-Gelb präsentiert sich auf burgdorer weihnachtsmarkt!

Drei Tage voller Einsatz für unsere jugend

Grün-Gelb Stand wird auf dem Burgdorfer Weihnachtsmarkt aufgebaut

Jeder, der am Wochenende die Zeitung durchblätterte, konnte unseren schönen Weihnachtsmarktstand samt grün-gelber Fahnen erblicken! Schön war es, wenn auch das Wetter und somit die Resonanz ein wenig durchwachsen war. So starteten wir am Freitag bei perfektem Wetter und es ginge jede Menge Glühwein und Punsch über unseren Verkaufstresen. Samstag war es auch ein durchaus erfolgreicher Tag für unser Team. Am Sonntag regnete es dann fast den ganzen Tag über, kein Wetter, um gemütlich über den Weihnachtsmarkt zu schlendern. Dennoch war das erste Resümee unseres Chef-Organisators Andreas Greulich durchweg positiv. Das große Helfer-Team hat wieder ganze Arbeit geleistet. Auf- und Abbau, Kekse backen und natürlich das Verkaufen hat wieder sehr viel Spaß gemacht. Durchweg waren grün-gelbe Gesichter auch vor dem Tresen zu sehen. Wie schrieb mir doch ein Mitglied auf unsere Einladung zum Weihnachtsmarkt:

Ich werde -wie jedes Jahr- vor dem Tresen stehen und mit meinem Glühweinverzehr tatkräftig die Jugendarbeit unterstützen.

So soll es sein! :)

 

Es ist also wieder  Geld  in die Kassen des Fördervereins geflossen. Wir freuen uns natürlich weiterhin über jede Mitgliedschaft bei unserem Förderverein. Für lediglich 26 Euro im Jahr helft ihr, unsere vielfältigen Aktivitäten in der Jugendarbeit auszubauen!  

 

Sportlich ins neue Jahr starten wir übrigens am 26.01. mit unserem Kuddel-Muddel im Tennis-Park! Merkt es euch schon mal vor...!

 

Los gehts: Weihnachtsmarkt startet morgen!

Förderverein von Grün-Gelb mit Glühweinstand am start

Ab morgen möchten wir zusammen mit euch in die Weihnachtszeit starten! Drei Tage lang schenken wir an unserem eigenen Stand, übrigens mit Überdachung für die mögliche Regenzeit, leckere Heißgetränke aus. Besonders lecker sind die selbstgebackenen Kekse, die euch erwarten! Kommt dazu und unterstützt zum einen unseren Förderverein mit dem Erwerb von Getränken und zum anderen unsere fleißigen Verkäuferinnen und Verkäufer von Grün-Gelb, die bei Wind und Wetter hinter dem Tresen stehen werden!

Großes Kekse backen für den Weihnachtsmarkt!

Grün-Gelbe Weihnachtsbäckerei!

Am letzten Sonntag verwandelte sich unser Clubhaus in eine echte Weihnachtsbäckerei! Bei Weihnachtsmusik und Kerzenschein wurde fleißig Teig ausgerollt, ausgestochen und gebacken. Ein toller Duft umgab die großen, kleinen und mini Bäckerinnen und Bäcker. Euch erwarten also leckere selbstgebackene Kekse am kommenden Wochenende!

# Ballkünstler!

Liken (Youtube), teilen & kommentieren erwünscht :-)

weihnachtsmarkt und vieles mehr bei grün-Gelb!

jede Menge eherenamt - was zur Zeit alles bei uns passiert...

Die schöne Tenniszeit draußen ist vorbei. Die grün gelben Zahnräder drehen sich aber fleißig weiter. Andreas Greulich, Präsident unseres Fördervereins, hat zur Zeit jede Menge zu planen, denn ab dem 30.11. präsentiert sich unser Tennis-Club drei Tage lang mit einem Getränkestand auf dem Burgdorfer Weihnachtsmarkt! Begonnen hat die Tradition vor vielen Jahren. Ein eigener Glühweinstand wurde gebaut, um zum einen einen Anlaufpunkt für unsere Mitglieder zu schaffen. Und zum anderen, um Geld in die Kasse unseres Fördervereins zu spülen. Denn der Gewinn kommt unserer Jugend zu Gute! Dank der vielen Helferinnen und Helfer ist diese Aktion überhaupt zu bewältigen. Schon jetzt wird das große Team & Equipment und zusammengestellt. In einer Woche startet dann die große Weihnachtsbäckerei bei uns im Clubhaus, denn bei uns am Glühweinstand gibt es selbstgebackene Kekse! Einen Tag vor dem Start des Weihnachtsmarktes wird dann ein großer Lieferwagen beladen, der Stand wird aufgebaut und dann gibt es drei Tage lang leckeren Glühwein, Punsch und Kekse. Das Event endet dann Montag mit dem Abbau und einem gemeinsamen Frühstück im Clubhaus. Seid dabei und besucht unsere fleißigen Verkäuferinnen und Verkäufer am Stand! Wir sehen uns!

Während die Utensilien für den Weihnachtsmarkt zusammen gesucht wurden, traf sich ein weiteres Team, um weiter am Basketballkorb neben der Ballwand zu arbeiten. Jetzt ist es so weit: der Korb steht! Ein bisschen Farbe und ein stabilisierender Winkel fehlen noch und dann darf es im Frühling endlich losgehen! Werner Babiel hat mit seinen Männern wieder ganze Arbeit geleistet. Abschließend versorgte Werner uns alle noch mit Bockwurst und einem heißen Kaffee im Clubhaus. Besser geht es nicht!

 

Gestern, am Samstag, stand ein weiterer Arbeitseinsatz auf unserer Anlage an. Wir waren uns einig, dass die Bäume und Büsche einen Pflegeschnitt sichtlich nötig hatten. Als wir uns vor ein paar Wochen für gestern verabredeten, waren es noch über 15 Grad. Gestern Morgen zeigte das Thermometer gerade mal 1 Grad an. Was muss, das muss – und so ging es fleißig an die Arbeit. Richard brachte seine Stihl Heckenschere mit Teleskoparm mit und ratterte im Nu die Hainbuchenhecken an den Plätzen 5,6 und 7 runter. Die anderen waren mit Astschere, Schredder & co. aktiv. Zur Mittagszeit gab es dann leckeres vom Holzkohlegrill und gegen 16 Uhr war der Arbeitstag dann vorbei. Beiläufig möchte ich noch erwähnen, dass keiner der Jungs Arbeitsstunden offen hatte. Man traf sich, um unsere schöne Anlage weiterhin in Schuss zu halten. So soll es  sein! Nebst der notwendigen Gartenarbeit entstanden am Mittagstisch noch viele weitere tolle Ideen, die unbedingt eine Umsetzung verlangen. U.a. starten bald bei uns die ersten Dart-Meisterschaften von Grün-Gelb! Spitzt also schon mal eure Pfeile an ;-).

Oben war die Rede von den Rädchen, die in einander greifen. Nebst Weihnachtsmarktplanung und diverser Arbeiten auf unserer Anlage laufen zur Zeit jede Menge Gespräche und auch Arbeitsgruppen haben sich gefunden.  Wir werden im nächsten Jahr einen neuen Vereinstrainer präsentieren und auch unser Konzept für eine glückliche und erfolgreiche Jugend wird zur Zeit überprüft und neu aufgestellt. Dafür hat sich ein Team zusammengefunden, welches auch aus Jugendlichen aus unserem Verein besteht. Näher dran an dem was die Kids möchten und wünschen können wir wohl nicht sein. Das ist der einzige richtige Weg! Und dann stehen im Frühjahr 2019 die Vorstandswahlen an!

 

Die nächsten Termine notiert ihr euch am besten gleich:

 

  • Kuddel-Muddel-Turnier          26. Januar
  • Spieleabend                             15. Februar (Beginn: 18.00 Uhr)
  • Mitgliederversammlung        15. März (Beginn: 19.30 Uhr)
  • Arbeitseinsätze                         13. und 20. April
  • Saisoneröffnung:                       27./28. April

 

Eine schöne Zeit und bis bald auf den Tennisplätzen der umliegenden Hallen und auf dem Burgdorfer Weihnachtsmarkt!

 

 

gemeinsame Herbstarbeiten erfolgreich absolviert

Weiterer Arbeitseinsatz im November geplant!

Was das wohl wird? Team 60 + baut Basketballkorb!

Ich kann euch berichten, dass an beiden Arbeitseinsätzen weit über 60 Personen dabei waren! Am 20. Oktober hatten wir richtig schönes Wetter und vorallem war es durchgängig trocken - wichtig, denn die Tennisnetze und Werbebanden müssen unbedingt trocken verräumt werden. Zum Start der Herbstarbeiten sind die Aufgaben klar: die Plätze müssen winterfest gemacht werden und die Arbeiten dauern halt einfach. Heute, am zweiten Tag, standen viele kleinere aber nicht unwichtige Arbeiten auf dem Programm. Dank der tatkräftigen Unterstützung heute wurde wieder richtig viel geschafft. Die Erdanker wurden mit unserer neuen Schaukel verbunden. Die steht jetzt somit sicher. Manfred Appelt hat, übrigens mit eigenem Gerät und ohne offene Arbeitsstunden, die Ballwand angefangen zu reparieren. Der Wall zur Steinwedeler Straße wurde kräftig bearbeitet und das Team 60 + um Werner Babiel, zusammen mit Horst Pelz und Jasper Wittrock, hatten eine ganz besondere Aufgabe: sie starteten mit dem Aufbau des neuen Basketballkorbes, der an der Ballwand aufgebaut wird. Mehr dazu in Kürze!

 

Aber auch im Clubraum wurde fleißig gewerkelt. Sarah, Tina und Thomas kratzten in mühseliger Kleinstarbeit die Tapete des Flures ab. Kein leichtes Unterfangen, denn diese klebte auf Rigips und einer Holzplatte. Gegen 14:30 Uhr war die Fläche dann endlich frei von Tapete. Demnächst gehen die Arbeiten dort weiter!

 

Dazu wurden die Mähsteine am Brunnen gesetzt und die Bohlen am Rosenbeet und am Parkplatz wurden freigelegt. Viele wussten gar nicht, dass dort welche langlaufen ;-).

 

Schaut mal, was wir alles geschafft haben!

 

Eine kleine Anekdote am Rande: kurz vor dem Frühstück, welches wieder bezaubernd von Helga Hesse und Uschi Langer  bereitet wurde, kreuzten zwei Jungs aus unserem Verein auf. Beide 13 Jahre jung. Sie waren sich nicht sicher, ob sie schon Arbeitsstunden ableisten mussten (mussten sie nicht, erst ab 16!). Dennoch hatten sie Lust und packten einfach bei den Arbeiten mit an. Freiwillig - in dem Alter...ja, das gibt es auch heute noch, liebe Leute! :).

 

Dritter Arbeitseinsatz am 17.11. !

 

Wir haben jede Menge geschafft, dennoch wollen wir uns noch einen weiteren Samstag auf der Anlage treffen, um die restlichen zeitintensiven Arbeiten zu erledigen. Der Baum- und Sträucherschnitt ist noch nicht beendet. Dementsprechend starten wir am 17.11. noch einen Arbeitseinsatz. Eine Mail dazu - auch mit Uhrzeit folgt in den nächsten Tagen!

 

Besonders  beeindruckt bin ich heute von dem tollen Einsatz, der bei einigen über das Übliche hinaus ging. Werner Babiel plante bereits unter der Woche den Aufbau des Basketballkorbes, immerhin in etwa drei Meter Höhe, an seinem Schreibtisch. Dazu die beiden dreizehnjährigen Jungs...und auch ein neues Mitglied, welches gerade erst eingetreten ist, packte heute bereits mit an, obwohl keine Arbeitsstunden für dieses Jahr zu leisten sind. "So könne man ja gleich die anderen Mitglieder kennen lernen..." So sieht es aus! Und das ein oder andere Gesicht darf ich zu jedem Arbeitseinsatz, ob Frühjahr oder Herbst begrüßen. Das sind dann pro Jahr statt der zu leistenden 6 Arbeitsstunden fast 16 absolvierte  Stunden. Respekt!

 

Die HAZ berichtet ausgiebig über uns!

förderverein von grün-gelb mit großem artikel

Als aufmerksame Leser verfolgt ihr sicher die regelmäßigen Berichte über unseren Tennis-Club in der örtlichen Presse. Ob Neue Woche, Marktspiegel oder die Hannoversche Allgemeine Zeitung: alle Lokalblätter freuen sich, wenn bei uns, bei Grün-Gelb wieder was los war!

 

An dieser Stelle sagen wir herzlichen Dank für die schönen Berichte und die tollen Fotos!

 

Den Artikel der HAZ von letzter Woche möchte ich euch hier gleich mal präsentieren:

WAS für eine tolle party war das denn?

Grün-Gelb feierte 40. Geburtstag - bis morgens um halb vier

Alfred Baxmann, Burgdorfs Bürgermeister, bei seiner Rede

So eine Jubiläumsfeier kann ganz schön fad sein. Die Gäste müssen sich wie Kaugummi ziehende Reden bei knurrendem Magen anhören. Das dann endlich folgende Buffet ist wenig schmackhaft und vor allem viel zu wenig. Der DJ spielt die falsche Musik und der Feuerspucker bekommt kein Licht ins Dunkel. Nicht so bei uns!

 

Vorweg kann ich euch sagen, es wurde gefeiert, getanzt und gesungen bis in die späte Nacht! Um halb vier haben wir das Licht ausgemacht. Nicht schlecht, oder? Grün-Gelb kann feiern! Aber nicht nur das, wir können auch spontan umorganisieren, planen und großartige Feste ausrichten. Darauf können wir alle stolz sein, denn keiner von uns macht das von Berufswegen. Eine gute Party ist planbar, dennoch und nicht zuletzt kommt es auf die Gäste an. Und ihr seid super gewesen!

 

Bevor die Party offiziell startete, kamen unsere Grün-Gelben Gesangsgenies auf die „Bühne“. Mit einer auf Grün-Gelb umgetexteten Version von Rocky-Klassiker „Eye Of The Tiger“ zeigte die eingeschworene Truppe, dass der Name „Gesangsgenies“ nicht ganz falsch war. Die Texthänger wurden vom Publikum gekonnt aufgefangen.

 

Pünktlich um 18 Uhr eröffnete unser 1. Vorsitzender Peter Lohrfink unter riesigen goldenen TCGG-Buchstaben die Feier mit einer kurzweiligen, interessanten aber auch lustigen Ansprache. Die 40 Jahre Tennis-Club Grün-Gelb hatten ja einiges an Inhalt zu bieten. Und nicht jeder an diesem Abend wusste, wie denn die Gründung damals von statten ging. Und der Großteil der Gäste wusste sicher auch nicht, dass unser Bürgermeister Alfred Baxmann Gründungsmitglied bei Grün-Gelb war! Nachdem Petra Rohles (2. Vorsitzende) ihre Erfahrungen als aktive Tennisspielerin bei uns im Club zum Besten gab, hatte der Bürgermeister das Wort. Und der hatte viel zu berichten. So bedeutet ihm unser Tennis-Club als Gründungsmitglied natürlich viel und er zeigte sich sichtlich begeistert speziell von unseren Aktivitäten und Aktionen abseits des Tennisplatzes. Denn das Drumherum, ob Nerd-Nite, Gin-Tastings oder diverse Ausflüge, ist etwas ganz besonderes bei uns im Verein!

 

Auch unsere weiteren Ehrengäste, Rüdiger Zach (Heeseler SV) und Manfred Dankemeyer, Regionsvorsitzender vom TNB Niedersachsen-Bremen fanden außerordentlich passende und schöne Worte zu unserem Club-Geburtstag.

 

Auch Andreas Greulich vom Förderverein reihte sich in die Redner ein und hatte eine ganz besondere Überraschung parat und überreichte symbolisch eine neue Werbe-Bande, die im nächsten Jahr unsere schöne Tennis-Anlage schmückt. Auf dieser heißt es: bei uns steht die Jugend ganz oben! An diesem Abend wurde diese bereits am Zaun präsentiert, alle anderen dürfen sich auf die nächste Saison freuen.

Rüdiger Zach (Heeseler SV) gratuliert unserem 1. Vorsitzenden Peter Lohrfink
40 Jahre Grün-Gelb: die Jubilare

Als weiteres Highlight standen dann die Ehrungen unserer Clubmitglieder auf dem Programm. Von Anfang an dabei, also seit 40 Jahren bei Grün-Gelb, sind

 

Ursula & Karl-Heinz Below

Kurt Kaesler

Bärbel & Peter Krautwedel

Inge Petrick

Jasper Wittrock

Werner Babiel

Frank Lixfeld

Horst Meyer

Rudolf Theinert

 

Unsere langjährigen Mitglieder halten seit 40 Jahren die Treue zu unserem Club. Dazu waren und sind (!) viele noch sehr aktiv in der Gestaltung des Clublebens. Vielen Dank für all das, was ihr für unseren Tennis-Club leistet!

 

Und dann ging es endlich mit dem großen kalt-warmen Buffet los! Raus aus dem Zelt und rein in das Clubhaus hieß es und dort war bereits ein ganz tolles und großes Buffet aufgebaut, welches keine Wünsche offen ließ. Nachdem alle gestärkt waren, kam ganz schnell der Wunsch auf, die Tanzfläche zu stürmen. Da hat man mal wieder gesehen, dass Planung in der Theorie nicht alles ist, denn eigentlich war erst die Feuershow vorgesehen. Aber unser DJ Jens Burdorf (THANK YOU!), der vorab von den Gästen die Lieblingssongs abfragte, freute sich natürlich darüber, endlich Gas zu geben! Und so wurde bereits gegen 21 Uhr das Tanzbein geschwungen.

 

Bereits beim letzten großen Club-Jubiläum waren sie zu Gast und begeisterten alle. Und so sollte es auch dieses Mal sein: die große Feuershow, im Dunkel der Vereinsanlage präsentiert, war ein echter Glanzpunkt. Ob Klein oder Groß. Alle staunten begeistert über die Akteure, die gekonnt mit dem Feuer spielten!

 

Und dann kam Part 2 der Grün-Gelben Gesangsgenies. Nach dem Klassiker Lemon Tree von Fools Garden folgte eine Grün-Gelb Version von Westernshagens Willenlos. Eine kleine Beamer-Präsentation zeigte Fotos sowie den auf unseren Verein gemünzten Text. Bevor der erste Akkord erklang, sangen die Zuschauer bereits die erste Strophe. Und das, obwohl nicht mal klar war, um welches Lied es ging. Respekt!  Als Zugabe gab es dann Gänsehautfeeling-Deluxe bei Bouranis Hit „Auf uns“. Passender kann ein Song für so eine Feier einfach nicht sein (ein Hoch auf uns, auf dieses Leeeeben!).

 

Peng – und dann ging es richtig ab. Der DJ Jens Burgdorf zögerte nicht lang und legte seine heißesten Scheiben auf (oder so ähnlich) und die Masse tanzte. Der eine zeigte Bewegungsabläufe, die man auf dem Tennisplatz so noch nie gesehen hatte. Die andere bewegte sich auf der Tanzfläche weitaus mehr, als auf dem staubigen Sandboden unserer Tennisanlage. Spaß beiseite. Unser DJ zeigte, dass er eine super Wahl war und hatte stundenlang stets top Musik zu bieten, denn ob ganz jung oder älter, die Tanzfläche war stets gut belegt und es wurde richtig gerockt. Wie gesagt, bis morgens um halb vier.

 

Starke Leistung, liebe Grün-Gelben! Im Rückblick hat sich also der ganze Aufwand total gelohnt und wir, das Orga-Team, haben uns auch riesig über die tollen Feedbacks gefreut. Auf uns – und auf viele weitere tolle Momente im Club!

Doppelturniersieger 2018:HEIDi&Hilda & Fiete&Dennis!

32 Teilnehmer, Sonne und gute stimmung bei grün-gelb

Wenn Grün-Gelb ein Turnier spielt, scheint immer die Sonne. Das kann kein Zufall mehr sein, der Sonnengott belohnt unseren Sportwart Ralf Schaper regelmäßig für eine super Turnierleitung! Aufgrund der vielen Anmeldungen wurde der Turnierstart um eine Stunde vorgezogen. Ausgespielt wurde jeweils eine A- und eine B-Runde. Die Verliererinnen und Verlierer des ersten Matches wanderten in die B-Runde. Möglich waren für jedes Doppelpaar insgesamt drei Spiele mit jeweils zwei Gewinnsätzen. Danach entschied der Match-Tiebreak.

 

Wie es den Tag über so war, wie sich die Siegerinnen und Sieger gefreut haben und noch vieles mehr seht ihr in unserer Bilder-Galerie!

 

Heidi Berkhahn und Hilda Scholz-Rostock gewannen das A-Runden Finale!

Nachdem Swea Rüth und Britta Volkmann die ersten beiden Runden gegen die beiden Kerstins (Lohrfink & Schwarz) sowie Bärbel Hatzky und Angelika Schaper souverän gewonnen hatten, warteten im Finale keine geringeren als Heidi Berkhahn und Hilda Scholz-Rostock auf das Duo. Das Finale bot den Zuschauern wirklich einiges. Mit vielen spielerischen Highlights gespickt ging das Endspiel schließlich an Hilda und Heidi. In der B-Runde überzeugten Betty Spellerberg und Monika Somplatzki und holten den Sieg. Herzlichen Glückwunsch!

 

Fiete Kleinschmidt & Dennis Lohrfink siegreich

Bei den Männern waren viele Dauergäste des Doppelturniers dieses Jahr leider verhindert. Dennoch kämpften acht Doppelpaarungen um den Titel des Doppelmeisters 2018. Grandios: Die Altersspanne der Teilnehmer ging von 15 bis 75 Jahre! So soll es sein, so macht es Spaß. Im A-Rundenhalbfinale waren Richard Rüth und Marc Kleinschmidt kurz vor einer kleinen Überraschung, denn sie drehten nach einem 1:6 im ersten Satz das Spiel und gewannen den zweiten Satz genauso hoch mit 6:1 gegen das Team Jan Philipp Schneider und Tim Neumann. Erst im Match-Tiebreak gewann das Team Schneider/Neumann. Im Endspiel setzte sich dann Fiete Kleinschmidt, der bei uns in der B-Jugend spielt, zusammen mit Dennis Lohrfink gegen Tim und Jan-Philipp durch.  Im Finale der B-Runde gewannen die Routiniers Jasper Wittrock und Peter Lohrfink gegen die Jugendlichen Luca Kettner und Jacob Klingels. Auch hier: Gratulation den Gewinnern!

 

Verpflegungspauschale und vieles mehr...

Für alle, die noch nicht so lange dabei sind, oder immer mal wieder überlegen an solch einem Turnier teilzunehmen, sei gesagt: es lohnt sich garantiert! Denn: das Teilnehmerfeld ist eigentlich immer bunt gemischt. Vom Alter aber auch vom Spielniveau. Wirklich keiner sollte aufgrund der eigenen Leistung zögern, sich anzumelden. Wie angekündigt wurde auch an unsere Kleinsten gedacht. Neben Sandkiste und unserer neuen Schaukel standen die Tischtennisplatte sowie diverse Gartenspiele den ganzen Tag über zu Verfügung. Ihr seid also herzlich dazu eingeladen, eure Kinder den Tag über mitzubringen! Dazu haben wir in dieser Saison unsere Verpflegungspauschale (höhö) bei den Vereinsturnieren getestet und für gut befunden: für lediglich 10 Euro erhaltet ihr Kaffee & Kuchen und könnt euch an unserem großen Grillbuffet (Fleischerei Hoppe) bedienen. Gestern gab es dazu sogar noch einen großen Pott Kürbissuppe, Käsespieße und vieles mehr. Ist das nichts? Für 10 Euro könnt ihr in Hannover gerade mal einen Tag parken oder zwei Schachteln Kippen kaufen. Also, meldet euch das nächste Mal bei unseren Turnieren an. Parkplatz inklusive!

 

Doppelturnier mit 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern

oh wie ist das schön: Klasse gehalten!

Herren 40 auch im nächsten Jahr in der landesliga

h.l.: P. Edlich, M. Brömme, P. Zielke v.l.:M. Voigt, M. Volkmann, T. Gottschalk

Uelzen ist nicht weit entfernt, lediglich 75 Kilometer. Ebenso viele Minuten, nämlich 75, beträgt aber die Fahrtzeit dorthin. Macht aber nichts, denn die Heide ist ja bekanntlich schön. Und der Hundertwasserbahnhof bestimmt auch. Sehr schön ist die acht Tennisplätze umfassende Anlage von Blau-Weiß. Wenn man auf der extrem erhöhten und auch bewirtschafteten Clubhausterrasse steht, überblickt man nicht nur die acht Tennisplätze, im Hintergrund fahren die dicken Pötte auf dem Elbe-Seitenkanal vorbei. Auch der Oldenstädter See ist fußläufig zu erreichen.  Wunderschöne Auswärtsfahrt möchte man meinen. Doch heute stand der Klassenerhalt auf dem Spiel. Ein Punkt musste geholt werden. Egal wie. Uelzen aber ist nicht nur schön, sondern auch erfolgreich. Unsere Männer mussten nämlich beim Tabellendritten ran.

 

Timm Gottschalks Sohn hatte Geburtstag. Damit Timm wenigstens für sein Einzel auflaufen konnte, wurde kurzerhand eine Kindergeburtstagsbelustigung, den Namen verschweigen wir an dieser Stelle lieber mal (Datenschutz ;-)), organisiert. Der Match-Tiebreak war dann Nervenkrieg pur. Im Match-Tiebreak einen Netzroller? Kann man machen. Timm schaffte aber gleich zwei tödliche Match-Roller (O-Ton Patrick). Sein Gegner ließ sich aber nicht lumpen und wehrte den ersten Match-Ball gegen sich mit einem Winner-Schlag direkt auf die Linie ab. Genauer konnte man den nicht spielen. Am Ende hieß es 13:11 für Timm – und die Freude war riesig! Einen Matchball hatte auch Philipp Edlich. Den ersten Satz verlor er recht deutlich, im zweiten Satz war unsere No. 1 aber plötzlich wieder voll da und holte den mit 6:2. Dass Philipp nicht so richtig pro Match-Tiebreak war, hat der ein oder andere auf der Anlage jetzt wohl auch mitbekommen. Trotz Matchball ging das Spiel leider ganz, ganz knapp an den Gegner. Sehr, sehr schönes Tennis war das! Marco Volkmann hatte im ersten Satz ordentlich zu tun, im zweiten Satz aber war er Herr im gegnerischen Hause und ließ keine Zweifel aufkommen. 7:5, 6:1 für Grün-Gelb! Richtig unglücklich ist es für Marcus Voigt gelaufen. Das Spiel eigentlich schon im Sack gehabt und doch verloren. 6:3 und 5:2 gepaart mit diversen Matchbällen und am Ende musste er leider dem Gegner, der eigentich Tommy Haas war, gratulieren.

 

2:2 nach den Einzeln war das sogenannte Wunschergebnis. Denn wir wussten, im Doppel sind wir stark, einen Punkt würden wir schon irgendwie holen. Und so war es auch. Marcus Voigt und Philipp Edlich überzeugten mit einem 6:4, 6:3 und holten den viel umjubelten dritten Punkt, der den Klassenerhalt bedeutete! Besonders schön: unsere beiden, die sich in ihren Einzeln geschlagen geben mussten, holten im Doppel zusammen den alles entscheidenden dritten Punkt! An Stehtischen aus Grabsteinen (sorry, Uelzen!) wurde noch prächtig gefeiert. Dass Burgdorf eine geile Truppe hat, dürfte da jetzt jeder wissen! Von der Elbe bis zur Aue, von Grün-Gelb gibt’s immer Haue…=) Vielen Dank, liebe Uelzener, es war schön bei euch!

drei STaffelsieger bei den kids!

unser nachwuchs: sympathisch und erfolgreich

Von insgesamt sieben Kinder- und Jugendmannschaften, die wir ins Rennen schickten, haben drei Teams den Tabellensieg erreicht! Die B- und C Junioren-Mannschaften zeigten tolles Tennis und beachtliche Leistungen. Denn teils wurde das erste Jahr überhaupt auf dem großen Feld gespielt. Im Jahr zuvor war noch der kleinere Mid-Court angesagt.

 

Das Team um Kapitän Wyatt Kornath ist mit einer Vierer-Mannschaft angetreten und hat kein Punktspiel verloren. In der Endrunde ging es dann am Freitag nach Bemerode. Dort gaben sie wirklich alles und mussten sich dennoch, auf dem Papier deutlich, in den Spielen aber jeweils sehr knapp gegen ältere Gegner geschlagen geben. Wir fieberten ingesamt knapp fünf Stunden mit und waren am Ende richtig stolz auf die tollen Leistungen!

 

Die C-Junioren, angeführt von Hannes Thon, verloren nicht einmal einen Satz in ihren Punktspielen! Das muss man sich mal vorstellen. Alle Spiele gewonnen, alle Sätze gewonnen. Wahnsinn. Das Zweier-Team empfing am Donnerstag unsere Gäste aus dem scheinbar wunderschönen Kirchrode. Das Burgdorf am A***h der Welt liegt, hat Kirchrode uns jedenfalls unverblümt ins Gesicht gesagt. Leider war für unsere Jungs in dem Spiel Endstation. Da konnte auch ein irrer Wolkenbruch nichts dran hindern. Dennoch auch hier: super, super super Jan, Hannes & Moritz!

 

Und dauch das dritte Team im Bunde, Henri Tinglers Mannschaft zeigte eine durchgängig tolle Leistung. Lediglich im letzten Spiel gab es nichts zu feiern. Dennoch verwies man Mannschaften wie Großburgwedel und Hänigsen auf die Plätze. Im Endrundenspiel am Samstag war Großenheidorn direkt vom Steinhuder Meer angereist. Die Jungs waren wirklich gut und somit war für uns nicht viel drin.

 

Gratulation, Jungs! Ihr habt super gespielt und euch stets als sympathische und faire Sportler präsentiert. Wir freuen uns bereits auf die nächste Punktspielsaison. Dann seid ihr nicht mehr die Jüngsten und habt sicher noch mehr Chancen, eine Runde weiter zu kommen!