# Ballkünstler!

Liken (Youtube), teilen & kommentieren erwünscht :-)

weihnachtsmarkt und vieles mehr bei grün-Gelb!

jede Menge eherenamt - was zur Zeit alles bei uns passiert...

Die schöne Tenniszeit draußen ist vorbei. Die grün gelben Zahnräder drehen sich aber fleißig weiter. Andreas Greulich, Präsident unseres Fördervereins, hat zur Zeit jede Menge zu planen, denn ab dem 30.11. präsentiert sich unser Tennis-Club drei Tage lang mit einem Getränkestand auf dem Burgdorfer Weihnachtsmarkt! Begonnen hat die Tradition vor vielen Jahren. Ein eigener Glühweinstand wurde gebaut, um zum einen einen Anlaufpunkt für unsere Mitglieder zu schaffen. Und zum anderen, um Geld in die Kasse unseres Fördervereins zu spülen. Denn der Gewinn kommt unserer Jugend zu Gute! Dank der vielen Helferinnen und Helfer ist diese Aktion überhaupt zu bewältigen. Schon jetzt wird das große Team & Equipment und zusammengestellt. In einer Woche startet dann die große Weihnachtsbäckerei bei uns im Clubhaus, denn bei uns am Glühweinstand gibt es selbstgebackene Kekse! Einen Tag vor dem Start des Weihnachtsmarktes wird dann ein großer Lieferwagen beladen, der Stand wird aufgebaut und dann gibt es drei Tage lang leckeren Glühwein, Punsch und Kekse. Das Event endet dann Montag mit dem Abbau und einem gemeinsamen Frühstück im Clubhaus. Seid dabei und besucht unsere fleißigen Verkäuferinnen und Verkäufer am Stand! Wir sehen uns!

Während die Utensilien für den Weihnachtsmarkt zusammen gesucht wurden, traf sich ein weiteres Team, um weiter am Basketballkorb neben der Ballwand zu arbeiten. Jetzt ist es so weit: der Korb steht! Ein bisschen Farbe und ein stabilisierender Winkel fehlen noch und dann darf es im Frühling endlich losgehen! Werner Babiel hat mit seinen Männern wieder ganze Arbeit geleistet. Abschließend versorgte Werner uns alle noch mit Bockwurst und einem heißen Kaffee im Clubhaus. Besser geht es nicht!

 

Gestern, am Samstag, stand ein weiterer Arbeitseinsatz auf unserer Anlage an. Wir waren uns einig, dass die Bäume und Büsche einen Pflegeschnitt sichtlich nötig hatten. Als wir uns vor ein paar Wochen für gestern verabredeten, waren es noch über 15 Grad. Gestern Morgen zeigte das Thermometer gerade mal 1 Grad an. Was muss, das muss – und so ging es fleißig an die Arbeit. Richard brachte seine Stihl Heckenschere mit Teleskoparm mit und ratterte im Nu die Hainbuchenhecken an den Plätzen 5,6 und 7 runter. Die anderen waren mit Astschere, Schredder & co. aktiv. Zur Mittagszeit gab es dann leckeres vom Holzkohlegrill und gegen 16 Uhr war der Arbeitstag dann vorbei. Beiläufig möchte ich noch erwähnen, dass keiner der Jungs Arbeitsstunden offen hatte. Man traf sich, um unsere schöne Anlage weiterhin in Schuss zu halten. So soll es  sein! Nebst der notwendigen Gartenarbeit entstanden am Mittagstisch noch viele weitere tolle Ideen, die unbedingt eine Umsetzung verlangen. U.a. starten bald bei uns die ersten Dart-Meisterschaften von Grün-Gelb! Spitzt also schon mal eure Pfeile an ;-).

Oben war die Rede von den Rädchen, die in einander greifen. Nebst Weihnachtsmarktplanung und diverser Arbeiten auf unserer Anlage laufen zur Zeit jede Menge Gespräche und auch Arbeitsgruppen haben sich gefunden.  Wir werden im nächsten Jahr einen neuen Vereinstrainer präsentieren und auch unser Konzept für eine glückliche und erfolgreiche Jugend wird zur Zeit überprüft und neu aufgestellt. Dafür hat sich ein Team zusammengefunden, welches auch aus Jugendlichen aus unserem Verein besteht. Näher dran an dem was die Kids möchten und wünschen können wir wohl nicht sein. Das ist der einzige richtige Weg! Und dann stehen im Frühjahr 2019 die Vorstandswahlen an!

 

Die nächsten Termine notiert ihr euch am besten gleich:

 

  • Kuddel-Muddel-Turnier          26. Januar
  • Spieleabend                             15. Februar (Beginn: 18.00 Uhr)
  • Mitgliederversammlung        15. März (Beginn: 19.30 Uhr)
  • Arbeitseinsätze                         13. und 20. April
  • Saisoneröffnung:                       27./28. April

 

Eine schöne Zeit und bis bald auf den Tennisplätzen der umliegenden Hallen und auf dem Burgdorfer Weihnachtsmarkt!

 

 

gemeinsame Herbstarbeiten erfolgreich absolviert

Weiterer Arbeitseinsatz im November geplant!

Was das wohl wird? Team 60 + baut Basketballkorb!

Ich kann euch berichten, dass an beiden Arbeitseinsätzen weit über 60 Personen dabei waren! Am 20. Oktober hatten wir richtig schönes Wetter und vorallem war es durchgängig trocken - wichtig, denn die Tennisnetze und Werbebanden müssen unbedingt trocken verräumt werden. Zum Start der Herbstarbeiten sind die Aufgaben klar: die Plätze müssen winterfest gemacht werden und die Arbeiten dauern halt einfach. Heute, am zweiten Tag, standen viele kleinere aber nicht unwichtige Arbeiten auf dem Programm. Dank der tatkräftigen Unterstützung heute wurde wieder richtig viel geschafft. Die Erdanker wurden mit unserer neuen Schaukel verbunden. Die steht jetzt somit sicher. Manfred Appelt hat, übrigens mit eigenem Gerät und ohne offene Arbeitsstunden, die Ballwand angefangen zu reparieren. Der Wall zur Steinwedeler Straße wurde kräftig bearbeitet und das Team 60 + um Werner Babiel, zusammen mit Horst Pelz und Jasper Wittrock, hatten eine ganz besondere Aufgabe: sie starteten mit dem Aufbau des neuen Basketballkorbes, der an der Ballwand aufgebaut wird. Mehr dazu in Kürze!

 

Aber auch im Clubraum wurde fleißig gewerkelt. Sarah, Tina und Thomas kratzten in mühseliger Kleinstarbeit die Tapete des Flures ab. Kein leichtes Unterfangen, denn diese klebte auf Rigips und einer Holzplatte. Gegen 14:30 Uhr war die Fläche dann endlich frei von Tapete. Demnächst gehen die Arbeiten dort weiter!

 

Dazu wurden die Mähsteine am Brunnen gesetzt und die Bohlen am Rosenbeet und am Parkplatz wurden freigelegt. Viele wussten gar nicht, dass dort welche langlaufen ;-).

 

Schaut mal, was wir alles geschafft haben!

 

Eine kleine Anekdote am Rande: kurz vor dem Frühstück, welches wieder bezaubernd von Helga Hesse und Uschi Langer  bereitet wurde, kreuzten zwei Jungs aus unserem Verein auf. Beide 13 Jahre jung. Sie waren sich nicht sicher, ob sie schon Arbeitsstunden ableisten mussten (mussten sie nicht, erst ab 16!). Dennoch hatten sie Lust und packten einfach bei den Arbeiten mit an. Freiwillig - in dem Alter...ja, das gibt es auch heute noch, liebe Leute! :).

 

Dritter Arbeitseinsatz am 17.11. !

 

Wir haben jede Menge geschafft, dennoch wollen wir uns noch einen weiteren Samstag auf der Anlage treffen, um die restlichen zeitintensiven Arbeiten zu erledigen. Der Baum- und Sträucherschnitt ist noch nicht beendet. Dementsprechend starten wir am 17.11. noch einen Arbeitseinsatz. Eine Mail dazu - auch mit Uhrzeit folgt in den nächsten Tagen!

 

Besonders  beeindruckt bin ich heute von dem tollen Einsatz, der bei einigen über das Übliche hinaus ging. Werner Babiel plante bereits unter der Woche den Aufbau des Basketballkorbes, immerhin in etwa drei Meter Höhe, an seinem Schreibtisch. Dazu die beiden dreizehnjährigen Jungs...und auch ein neues Mitglied, welches gerade erst eingetreten ist, packte heute bereits mit an, obwohl keine Arbeitsstunden für dieses Jahr zu leisten sind. "So könne man ja gleich die anderen Mitglieder kennen lernen..." So sieht es aus! Und das ein oder andere Gesicht darf ich zu jedem Arbeitseinsatz, ob Frühjahr oder Herbst begrüßen. Das sind dann pro Jahr statt der zu leistenden 6 Arbeitsstunden fast 16 absolvierte  Stunden. Respekt!

 

Die HAZ berichtet ausgiebig über uns!

förderverein von grün-gelb mit großem artikel

Als aufmerksame Leser verfolgt ihr sicher die regelmäßigen Berichte über unseren Tennis-Club in der örtlichen Presse. Ob Neue Woche, Marktspiegel oder die Hannoversche Allgemeine Zeitung: alle Lokalblätter freuen sich, wenn bei uns, bei Grün-Gelb wieder was los war!

 

An dieser Stelle sagen wir herzlichen Dank für die schönen Berichte und die tollen Fotos!

 

Den Artikel der HAZ von letzter Woche möchte ich euch hier gleich mal präsentieren:

Herbst-Arbeiten stehen an: 20. & 27. Oktober ab 9 Uhr!

Ladies DAy und Speed-Dating: gemeinsames Tennis bei Grün-Gelb

Ladies Day bei schönstem Wetter!

 

Musste der erste Termin für den Ladies-Day aufgrund des ungemütlichen Wetters am Anfang der Saison abgesagt werden, so hatten unsere Damen von Grün-Gelb beim zweiten Versuch Ende September viel Glück. Denn die Sonne meinte es gut und strahlte den ganzen Tag über. Hilda Scholz-Rostock hatte im Vorfeld eine Doodle-Umfrage gestartet, um einen passenden Termin ausfindig zu machen. Und so fanden sich rund 20 Damen aus allen Altersklassen ein. Und es wäre wohl kein Ladies-Day, wenn nicht auch vorzügliche Speisen den Tag über auf den Tisch gekommen wären. Erst ging es ein paar Runden auf den Tennisplatz, danach gab es Kaffee & Kuchen. Die anwesenden (natürlich zufällig!) Männer staunten nicht schlecht, als es nach der zweiten Runde Tennis wieder Essen gab. Dieses Mal zauberten die Damen dann kurzerhand ein kalt-warmes Buffet, bestehend aus Zwiebelkuchen, Suppe und vielen anderen Köstlichkeiten auf die Terrasse des Clubhauses. Kann man machen! Und so ging bei ein paar Glas Sekt und Wein ein perfekter Ladies-Day zu Ende. Das schreit nach Fortsetzung im nächsten Jahr!

 

Speed-Dating bei den Männern

 

Mit einem Gentleman-Day konnte bei den Herren der Schöpfung dieses Jahr nicht aufgewartet werden, dennoch ist auch hier viel Positives passiert. So wurden mannschaftsintern schon reichlich Saisonabschlüsse gefeiert, bei denen teils Essen bestellt wurde und auch der Grill lief heiß, wie bei den Herren 60 beispielsweise.

 

Um die Tennisspieler (Herren)  der Altersklasse +- 40 zu vernetzten, startete im Sommer unser Speed-Dating. Die Idee dahinter dürfte bekannt sein. An mehreren Terminen kommen Menschen zusammen, um innerhalb kurzer Zeit abzuchecken, ob es denn untereinander passt. Was ursprünglich eine Verkupplungsgeschichte zwischen zwei Singles ist, passt auch wunderbar auf den Tennisplatz. Und so kamen auch knapp 20 Männer zusammen, lernten sich kennen, spielten miteinander,  hatten Spaß und tauschten Handy-Nummern aus. Über eine What’s App Gruppe werden so Termine zum Tennis spielen und auch zum Drumherum vereinbart. Eine super Sache, die im nächsten Sommer intensiviert wird!

 

Herbstarbeiten am 20. und 27. Oktober ab 9 Uhr!
 
Die Werbebanner und Netze werden abgehängt, die Bänke untergestellt, die Linienbesen und Schleppnetze verstaut. Und auch die Linien müssen, wie immer, vor dem sogenannten Hochfrieren geschützt werden. Deshalb beschweren wir diese mit den vielen Steinen. Natürlich immer im genau gleichen Abstand :-).  Dazu schneiden wir Bäume und Büsche zurück und auch im Clubhaus steht jede Menge Arbeit an. Ihr seht, es gibt jede Menge zu tun, packen wir es an! Ein leckeres Frühstück und ein schönes Miteinander ist inklusive. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!
 

 

Henri Tingler 2., Fiete Kleinschmidt Sieger der B-Runde!

Grün-Gelb erfolgreich bei den Jugend-Stadtmeisterschaften 2018

Jahr für Jahr organisiert unser Herren 40 Spieler Marco Volkmann zuzammen mit seinen Mitstreitern die Jugend-Stadtmeisterschaften. Auch dieses Jahr wurde wieder bei der TSV, in Ehlershausen und auch bei uns auf der Anlage gespielt. Der Wetterbericht ließ nichts gutes verlauten. Regenpausen gab es zum Glück nur selten.

 

Fiete Kleinschmidt musste sich in der  Hauptrunde dem späteren Turniersieger Finn Johannesmann geschlagen geben. Nächsten Tag, am Finaltag in Ehlershausen zeigte er sich aber wieder frisch und motivert. Im Match-Tiebreak gewann er schließlich sein Endspiel und holte den Sieg in der Nebenrunde. Sehr gut, Fiete!

 

Henri Tingler erledigte seine Aufgaben bis zum Endspiel locker und leicht. Beide Spiele gewann er ganz deutlich. Im Endspiel fand er an diesem Sonntag aber seinen Meister. Toll, dass du dabei warst und herzlichen Glückwunsch zum zweiten Platz!

WAS für eine tolle party war das denn?

Grün-Gelb feierte 40. Geburtstag - bis morgens um halb vier

Alfred Baxmann, Burgdorfs Bürgermeister, bei seiner Rede

So eine Jubiläumsfeier kann ganz schön fad sein. Die Gäste müssen sich wie Kaugummi ziehende Reden bei knurrendem Magen anhören. Das dann endlich folgende Buffet ist wenig schmackhaft und vor allem viel zu wenig. Der DJ spielt die falsche Musik und der Feuerspucker bekommt kein Licht ins Dunkel. Nicht so bei uns!

 

Vorweg kann ich euch sagen, es wurde gefeiert, getanzt und gesungen bis in die späte Nacht! Um halb vier haben wir das Licht ausgemacht. Nicht schlecht, oder? Grün-Gelb kann feiern! Aber nicht nur das, wir können auch spontan umorganisieren, planen und großartige Feste ausrichten. Darauf können wir alle stolz sein, denn keiner von uns macht das von Berufswegen. Eine gute Party ist planbar, dennoch und nicht zuletzt kommt es auf die Gäste an. Und ihr seid super gewesen!

 

Bevor die Party offiziell startete, kamen unsere Grün-Gelben Gesangsgenies auf die „Bühne“. Mit einer auf Grün-Gelb umgetexteten Version von Rocky-Klassiker „Eye Of The Tiger“ zeigte die eingeschworene Truppe, dass der Name „Gesangsgenies“ nicht ganz falsch war. Die Texthänger wurden vom Publikum gekonnt aufgefangen.

 

Pünktlich um 18 Uhr eröffnete unser 1. Vorsitzender Peter Lohrfink unter riesigen goldenen TCGG-Buchstaben die Feier mit einer kurzweiligen, interessanten aber auch lustigen Ansprache. Die 40 Jahre Tennis-Club Grün-Gelb hatten ja einiges an Inhalt zu bieten. Und nicht jeder an diesem Abend wusste, wie denn die Gründung damals von statten ging. Und der Großteil der Gäste wusste sicher auch nicht, dass unser Bürgermeister Alfred Baxmann Gründungsmitglied bei Grün-Gelb war! Nachdem Petra Rohles (2. Vorsitzende) ihre Erfahrungen als aktive Tennisspielerin bei uns im Club zum Besten gab, hatte der Bürgermeister das Wort. Und der hatte viel zu berichten. So bedeutet ihm unser Tennis-Club als Gründungsmitglied natürlich viel und er zeigte sich sichtlich begeistert speziell von unseren Aktivitäten und Aktionen abseits des Tennisplatzes. Denn das Drumherum, ob Nerd-Nite, Gin-Tastings oder diverse Ausflüge, ist etwas ganz besonderes bei uns im Verein!

 

Auch unsere weiteren Ehrengäste, Rüdiger Zach (Heeseler SV) und Manfred Dankemeyer, Regionsvorsitzender vom TNB Niedersachsen-Bremen fanden außerordentlich passende und schöne Worte zu unserem Club-Geburtstag.

 

Auch Andreas Greulich vom Förderverein reihte sich in die Redner ein und hatte eine ganz besondere Überraschung parat und überreichte symbolisch eine neue Werbe-Bande, die im nächsten Jahr unsere schöne Tennis-Anlage schmückt. Auf dieser heißt es: bei uns steht die Jugend ganz oben! An diesem Abend wurde diese bereits am Zaun präsentiert, alle anderen dürfen sich auf die nächste Saison freuen.

Rüdiger Zach (Heeseler SV) gratuliert unserem 1. Vorsitzenden Peter Lohrfink
40 Jahre Grün-Gelb: die Jubilare

Als weiteres Highlight standen dann die Ehrungen unserer Clubmitglieder auf dem Programm. Von Anfang an dabei, also seit 40 Jahren bei Grün-Gelb, sind

 

Ursula & Karl-Heinz Below

Kurt Kaesler

Bärbel & Peter Krautwedel

Inge Petrick

Jasper Wittrock

Werner Babiel

Frank Lixfeld

Horst Meyer

Rudolf Theinert

 

Unsere langjährigen Mitglieder halten seit 40 Jahren die Treue zu unserem Club. Dazu waren und sind (!) viele noch sehr aktiv in der Gestaltung des Clublebens. Vielen Dank für all das, was ihr für unseren Tennis-Club leistet!

 

Und dann ging es endlich mit dem großen kalt-warmen Buffet los! Raus aus dem Zelt und rein in das Clubhaus hieß es und dort war bereits ein ganz tolles und großes Buffet aufgebaut, welches keine Wünsche offen ließ. Nachdem alle gestärkt waren, kam ganz schnell der Wunsch auf, die Tanzfläche zu stürmen. Da hat man mal wieder gesehen, dass Planung in der Theorie nicht alles ist, denn eigentlich war erst die Feuershow vorgesehen. Aber unser DJ Jens Burdorf (THANK YOU!), der vorab von den Gästen die Lieblingssongs abfragte, freute sich natürlich darüber, endlich Gas zu geben! Und so wurde bereits gegen 21 Uhr das Tanzbein geschwungen.

 

Bereits beim letzten großen Club-Jubiläum waren sie zu Gast und begeisterten alle. Und so sollte es auch dieses Mal sein: die große Feuershow, im Dunkel der Vereinsanlage präsentiert, war ein echter Glanzpunkt. Ob Klein oder Groß. Alle staunten begeistert über die Akteure, die gekonnt mit dem Feuer spielten!

 

Und dann kam Part 2 der Grün-Gelben Gesangsgenies. Nach dem Klassiker Lemon Tree von Fools Garden folgte eine Grün-Gelb Version von Westernshagens Willenlos. Eine kleine Beamer-Präsentation zeigte Fotos sowie den auf unseren Verein gemünzten Text. Bevor der erste Akkord erklang, sangen die Zuschauer bereits die erste Strophe. Und das, obwohl nicht mal klar war, um welches Lied es ging. Respekt!  Als Zugabe gab es dann Gänsehautfeeling-Deluxe bei Bouranis Hit „Auf uns“. Passender kann ein Song für so eine Feier einfach nicht sein (ein Hoch auf uns, auf dieses Leeeeben!).

 

Peng – und dann ging es richtig ab. Der DJ Jens Burgdorf zögerte nicht lang und legte seine heißesten Scheiben auf (oder so ähnlich) und die Masse tanzte. Der eine zeigte Bewegungsabläufe, die man auf dem Tennisplatz so noch nie gesehen hatte. Die andere bewegte sich auf der Tanzfläche weitaus mehr, als auf dem staubigen Sandboden unserer Tennisanlage. Spaß beiseite. Unser DJ zeigte, dass er eine super Wahl war und hatte stundenlang stets top Musik zu bieten, denn ob ganz jung oder älter, die Tanzfläche war stets gut belegt und es wurde richtig gerockt. Wie gesagt, bis morgens um halb vier.

 

Starke Leistung, liebe Grün-Gelben! Im Rückblick hat sich also der ganze Aufwand total gelohnt und wir, das Orga-Team, haben uns auch riesig über die tollen Feedbacks gefreut. Auf uns – und auf viele weitere tolle Momente im Club!

Doppelturniersieger 2018:HEIDi&Hilda & Fiete&Dennis!

32 Teilnehmer, Sonne und gute stimmung bei grün-gelb

Wenn Grün-Gelb ein Turnier spielt, scheint immer die Sonne. Das kann kein Zufall mehr sein, der Sonnengott belohnt unseren Sportwart Ralf Schaper regelmäßig für eine super Turnierleitung! Aufgrund der vielen Anmeldungen wurde der Turnierstart um eine Stunde vorgezogen. Ausgespielt wurde jeweils eine A- und eine B-Runde. Die Verliererinnen und Verlierer des ersten Matches wanderten in die B-Runde. Möglich waren für jedes Doppelpaar insgesamt drei Spiele mit jeweils zwei Gewinnsätzen. Danach entschied der Match-Tiebreak.

 

Wie es den Tag über so war, wie sich die Siegerinnen und Sieger gefreut haben und noch vieles mehr seht ihr in unserer Bilder-Galerie!

 

Heidi Berkhahn und Hilda Scholz-Rostock gewannen das A-Runden Finale!

Nachdem Swea Rüth und Britta Volkmann die ersten beiden Runden gegen die beiden Kerstins (Lohrfink & Schwarz) sowie Bärbel Hatzky und Angelika Schaper souverän gewonnen hatten, warteten im Finale keine geringeren als Heidi Berkhahn und Hilda Scholz-Rostock auf das Duo. Das Finale bot den Zuschauern wirklich einiges. Mit vielen spielerischen Highlights gespickt ging das Endspiel schließlich an Hilda und Heidi. In der B-Runde überzeugten Betty Spellerberg und Monika Somplatzki und holten den Sieg. Herzlichen Glückwunsch!

 

Fiete Kleinschmidt & Dennis Lohrfink siegreich

Bei den Männern waren viele Dauergäste des Doppelturniers dieses Jahr leider verhindert. Dennoch kämpften acht Doppelpaarungen um den Titel des Doppelmeisters 2018. Grandios: Die Altersspanne der Teilnehmer ging von 15 bis 75 Jahre! So soll es sein, so macht es Spaß. Im A-Rundenhalbfinale waren Richard Rüth und Marc Kleinschmidt kurz vor einer kleinen Überraschung, denn sie drehten nach einem 1:6 im ersten Satz das Spiel und gewannen den zweiten Satz genauso hoch mit 6:1 gegen das Team Jan Philipp Schneider und Tim Neumann. Erst im Match-Tiebreak gewann das Team Schneider/Neumann. Im Endspiel setzte sich dann Fiete Kleinschmidt, der bei uns in der B-Jugend spielt, zusammen mit Dennis Lohrfink gegen Tim und Jan-Philipp durch.  Im Finale der B-Runde gewannen die Routiniers Jasper Wittrock und Peter Lohrfink gegen die Jugendlichen Luca Kettner und Jacob Klingels. Auch hier: Gratulation den Gewinnern!

 

Verpflegungspauschale und vieles mehr...

Für alle, die noch nicht so lange dabei sind, oder immer mal wieder überlegen an solch einem Turnier teilzunehmen, sei gesagt: es lohnt sich garantiert! Denn: das Teilnehmerfeld ist eigentlich immer bunt gemischt. Vom Alter aber auch vom Spielniveau. Wirklich keiner sollte aufgrund der eigenen Leistung zögern, sich anzumelden. Wie angekündigt wurde auch an unsere Kleinsten gedacht. Neben Sandkiste und unserer neuen Schaukel standen die Tischtennisplatte sowie diverse Gartenspiele den ganzen Tag über zu Verfügung. Ihr seid also herzlich dazu eingeladen, eure Kinder den Tag über mitzubringen! Dazu haben wir in dieser Saison unsere Verpflegungspauschale (höhö) bei den Vereinsturnieren getestet und für gut befunden: für lediglich 10 Euro erhaltet ihr Kaffee & Kuchen und könnt euch an unserem großen Grillbuffet (Fleischerei Hoppe) bedienen. Gestern gab es dazu sogar noch einen großen Pott Kürbissuppe, Käsespieße und vieles mehr. Ist das nichts? Für 10 Euro könnt ihr in Hannover gerade mal einen Tag parken oder zwei Schachteln Kippen kaufen. Also, meldet euch das nächste Mal bei unseren Turnieren an. Parkplatz inklusive!

 

Doppelturnier mit 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern

oh wie ist das schön: Klasse gehalten!

Herren 40 auch im nächsten Jahr in der landesliga

h.l.: P. Edlich, M. Brömme, P. Zielke v.l.:M. Voigt, M. Volkmann, T. Gottschalk

Uelzen ist nicht weit entfernt, lediglich 75 Kilometer. Ebenso viele Minuten, nämlich 75, beträgt aber die Fahrtzeit dorthin. Macht aber nichts, denn die Heide ist ja bekanntlich schön. Und der Hundertwasserbahnhof bestimmt auch. Sehr schön ist die acht Tennisplätze umfassende Anlage von Blau-Weiß. Wenn man auf der extrem erhöhten und auch bewirtschafteten Clubhausterrasse steht, überblickt man nicht nur die acht Tennisplätze, im Hintergrund fahren die dicken Pötte auf dem Elbe-Seitenkanal vorbei. Auch der Oldenstädter See ist fußläufig zu erreichen.  Wunderschöne Auswärtsfahrt möchte man meinen. Doch heute stand der Klassenerhalt auf dem Spiel. Ein Punkt musste geholt werden. Egal wie. Uelzen aber ist nicht nur schön, sondern auch erfolgreich. Unsere Männer mussten nämlich beim Tabellendritten ran.

 

Timm Gottschalks Sohn hatte Geburtstag. Damit Timm wenigstens für sein Einzel auflaufen konnte, wurde kurzerhand eine Kindergeburtstagsbelustigung, den Namen verschweigen wir an dieser Stelle lieber mal (Datenschutz ;-)), organisiert. Der Match-Tiebreak war dann Nervenkrieg pur. Im Match-Tiebreak einen Netzroller? Kann man machen. Timm schaffte aber gleich zwei tödliche Match-Roller (O-Ton Patrick). Sein Gegner ließ sich aber nicht lumpen und wehrte den ersten Match-Ball gegen sich mit einem Winner-Schlag direkt auf die Linie ab. Genauer konnte man den nicht spielen. Am Ende hieß es 13:11 für Timm – und die Freude war riesig! Einen Matchball hatte auch Philipp Edlich. Den ersten Satz verlor er recht deutlich, im zweiten Satz war unsere No. 1 aber plötzlich wieder voll da und holte den mit 6:2. Dass Philipp nicht so richtig pro Match-Tiebreak war, hat der ein oder andere auf der Anlage jetzt wohl auch mitbekommen. Trotz Matchball ging das Spiel leider ganz, ganz knapp an den Gegner. Sehr, sehr schönes Tennis war das! Marco Volkmann hatte im ersten Satz ordentlich zu tun, im zweiten Satz aber war er Herr im gegnerischen Hause und ließ keine Zweifel aufkommen. 7:5, 6:1 für Grün-Gelb! Richtig unglücklich ist es für Marcus Voigt gelaufen. Das Spiel eigentlich schon im Sack gehabt und doch verloren. 6:3 und 5:2 gepaart mit diversen Matchbällen und am Ende musste er leider dem Gegner, der eigentich Tommy Haas war, gratulieren.

 

2:2 nach den Einzeln war das sogenannte Wunschergebnis. Denn wir wussten, im Doppel sind wir stark, einen Punkt würden wir schon irgendwie holen. Und so war es auch. Marcus Voigt und Philipp Edlich überzeugten mit einem 6:4, 6:3 und holten den viel umjubelten dritten Punkt, der den Klassenerhalt bedeutete! Besonders schön: unsere beiden, die sich in ihren Einzeln geschlagen geben mussten, holten im Doppel zusammen den alles entscheidenden dritten Punkt! An Stehtischen aus Grabsteinen (sorry, Uelzen!) wurde noch prächtig gefeiert. Dass Burgdorf eine geile Truppe hat, dürfte da jetzt jeder wissen! Von der Elbe bis zur Aue, von Grün-Gelb gibt’s immer Haue…=) Vielen Dank, liebe Uelzener, es war schön bei euch!

GINial war es auch beim zweiten Gin-Tasting!

alles zu den punktspielen vom letzten wochenende

Kerstin Lohrfink mit Schwiegervater und 1. Vorsitzendem Peter Lohrfink

Schluss jetzt mit den dämlichen Wortspielen :-). Gin-Tasting Part. I: ausgebucht. Gin-Tasting-Part II. ausgebucht. Alle Flaschen sind ausgetrunken, die Präsentations-Blätter eingerollt, alle Ginies sind wieder nüchtern. Das war super, das war ein Erfolg! Auch die zweite Runde zeigte sich begeistert von der Idee, acht verschiedene Gins und Tonics zu probieren. Mal mit Eis, mal ohne, mal pur mal als Mischgetränk. Nicht zuletzt ist solch eine Veranstaltung aber auch eine Chance, sich untereinander (besser) kennenzulernen, mal in Ruhe ein paar Sätze zu quatschen. Wir bedanken uns bei Kerstin Lohrfink für die großartige Organisation, einen tollen Vortrag und die noch bessere Auswahl an Gin&Tonic!

 

Schaut euch gern mal die Fotos in unserer Bilder-Galerie an!

 

Das Punktspielwochenende

 

Unsere Damen I der Alterklasse 50 hatten den Polizeisportverein Hannover zu Gast . In Handschellen genommen wurden sie aber nicht! Einen guten Punkt erkämpften unsere Damen dennoch. Bärbel Hatzky gewann ihr Einzel deutlich, Edith Menze ganz knapp mit 7:5, 7:6. Pechvogel Betty Spellerberg verlor Einzel wie Doppel im Match-Tiebreak. Das zweite Doppel mit Angelika Schaper und Bärbel Hatzky holte aber den wichtigen dritten Punkt. Somit erreicht unsere Mannschaft einen ordentlichen vierten Platz bei einer Sechser-Staffel. Klassenerhalt!

 

5:1 Heimsieg hieß es am Ende für unsere Damen 40. Swea Rüth, Susanne Pietrasch-Gillner und Ina Schäfer ließen in den drei Gewinner-Einzeln insgesamt nur drei Punkte liegen. Großartig! Abschließend belegt das Team den vierten Platz - von sechs Mannschaften. Klassenerhalt!

 

Das nicht so schöne gleich zum Start: unsere zweite Damen 50 muss leider absteigen. Im letzten Spiel legte Hilda Scholz-Rostock aber wieder einmal eine super Performance hin und schlug eine Gegnerin mit der Leistungsklasse 18 deutlich 6:4, 6:0. Heidi Berkhahn verlor den Match-Tiebreak im Einzel, gewann diesen dafür im Doppel. Esther Lohrfink hatte zwei mal Pech: zwei mal Niederlage im Match-Tiebreak. Am Ende hieß es 2:4 für die Damen von 1874 Hannover.

 

Die Grün-Gelben Männer 60 reisten nach Frielingen. Das liegt bei Garbsen. Ralf Schaper erkämpfte dort einen Einzelsieg. Dazu war das Doppel Hinz/Rostock erfolgreich!

 

Unsere Herren 40 fahren am nächsten Samstag nach Uelzen und müssen unbedingt einen Punkt holen! Wir drücken schon jetzt ganz fest die Daumen!!!

 

 

 

 

 

Herren 40 überraschen mit auswärtssieg in gifhorn!

Heimspiele gehen an die Gegner

Landunter letzten Donnerstag bei Grün-Gelb!

Zuhause gibt es nichts zu holen

 

Nach dem letzten Punktspielsamstag überlegte ich schon ein wenig, was ich denn positives berichten kann :-). Die Herren 30 hatten mit Post Hannover den Tabellenführer und künftigen Aufsteiger zu Gast und auch die Herren 60 hatten gegen Anemolta-Schinna keine Chance. Insgesamt nur ein Match wurde in den zwei Punktspielen gewonnen.

 

Herren 40 sind zurück!

 

Am Sonntag dann aber der Knaller! Timm Gottschalks Herren 40 gewannen auswärts in Gifhorn! Und das, nach dem etwas ernüchternden Heimspiel gegen Ehlershausen, was deutlich verloren wurde. Da sind sie also wieder. Voll da im Rennen um den Klassenerhalt!

 

In Gifhorn ging es bereits um 9 Uhr los - und das auf vier Plätzen. Angereist waren unsere Jungs zusätzlich noch mit Patrick Zielke und Mario Brömme. Besonders erfreulich: Marco Volkmann spielte schmerzfrei und u.a. dadurch auch brilliant auf. Im Einzel wie auch im Doppel war er bärenstark. Schön, dass du wieder voll da bist, Marco! P. Edlich kämpfte seinen Gegner nieder, sodass dieser im dritten Satz aufgeben musste. T. Gottschalk ackerte insgesamt drei Stunden und musste sich knapp geschlagen geben. Jetzt wartet noch das letzte Auswärtsspiel in Uelzen auf uns, mal sehen, ob wir den Klassenerhalt dann in der Tasche haben!

 

Damen 55 nur Unentschieden in Emmerthal - Tabellenzweite

 

Die ersten beiden Damen, Gesine Bäppler und Antje Mohmeyer holten die Siege in den Einzeln. Da nur ein Doppel gewonnen wurde, bedeutet das Tabellenplatz zwei für die Damen 55.

 

Fotos der Endrunden Spiele unserer Kids und vom Punktspielwochenende wie immer in der Bilder-Galerie! Schaut mal rein...

 

drei STaffelsieger bei den kids!

unser nachwuchs: sympathisch und erfolgreich

Von insgesamt sieben Kinder- und Jugendmannschaften, die wir ins Rennen schickten, haben drei Teams den Tabellensieg erreicht! Die B- und C Junioren-Mannschaften zeigten tolles Tennis und beachtliche Leistungen. Denn teils wurde das erste Jahr überhaupt auf dem großen Feld gespielt. Im Jahr zuvor war noch der kleinere Mid-Court angesagt.

 

Das Team um Kapitän Wyatt Kornath ist mit einer Vierer-Mannschaft angetreten und hat kein Punktspiel verloren. In der Endrunde ging es dann am Freitag nach Bemerode. Dort gaben sie wirklich alles und mussten sich dennoch, auf dem Papier deutlich, in den Spielen aber jeweils sehr knapp gegen ältere Gegner geschlagen geben. Wir fieberten ingesamt knapp fünf Stunden mit und waren am Ende richtig stolz auf die tollen Leistungen!

 

Die C-Junioren, angeführt von Hannes Thon, verloren nicht einmal einen Satz in ihren Punktspielen! Das muss man sich mal vorstellen. Alle Spiele gewonnen, alle Sätze gewonnen. Wahnsinn. Das Zweier-Team empfing am Donnerstag unsere Gäste aus dem scheinbar wunderschönen Kirchrode. Das Burgdorf am A***h der Welt liegt, hat Kirchrode uns jedenfalls unverblümt ins Gesicht gesagt. Leider war für unsere Jungs in dem Spiel Endstation. Da konnte auch ein irrer Wolkenbruch nichts dran hindern. Dennoch auch hier: super, super super Jan, Hannes & Moritz!

 

Und dauch das dritte Team im Bunde, Henri Tinglers Mannschaft zeigte eine durchgängig tolle Leistung. Lediglich im letzten Spiel gab es nichts zu feiern. Dennoch verwies man Mannschaften wie Großburgwedel und Hänigsen auf die Plätze. Im Endrundenspiel am Samstag war Großenheidorn direkt vom Steinhuder Meer angereist. Die Jungs waren wirklich gut und somit war für uns nicht viel drin.

 

Gratulation, Jungs! Ihr habt super gespielt und euch stets als sympathische und faire Sportler präsentiert. Wir freuen uns bereits auf die nächste Punktspielsaison. Dann seid ihr nicht mehr die Jüngsten und habt sicher noch mehr Chancen, eine Runde weiter zu kommen!

Sommer-Camp der Kids das erste mal sechs tage lang!

50 Kinder dabei: ausgebucht! campen im club ein riesen erfolg

50 Kinder und Jugendliche waren mit großem Spaß dabei: die Tennis-Woche bei Grün-Gelb wieder ein voller Erfolg

Letztes Jahr Regen, Regen, Regen – dieses Jahr Sonne, Sonne und nochmals Sonne. Die Extreme sind krass. Gegen Regen kann man recht wenig ausrichten, auf die tropischen Temperaturen zu unserem diesjährigen Jugend-Sommer-Camp waren wir aber gut vorbereitet. Bei weit über 30 Grad war klar, dass stetige Abkühlungen her mussten. Unsere Wasserrutsche, das Planschbecken oder einfach nur der Gartenschlauch waren hoch im Kurs bei unseren Kids. Dass sich auch unserer Platzwart Achim Hilse voll mit Grün-Gelb identifiziert, zeigte sein mal wieder hervorragender Einsatz zur Trainingswoche: denn er brachte seine Gartendusche extra von Zuhause mit und baute diese für unsere Kinder auf. Vielen Dank!

 

Tennis-Camp schon Wochen im Voraus ausgebucht!

Wie schon in den Jahren zuvor liefen bei unserer Jugendwartin Hilda Scholz-Rostock die Leitungen heiß. Denn alle Kinder wollten zum Ferienabschluss dabei sein bei unserem Jugend-Camp. Und so war vor vielen Wochen schon klar: wir sind mit 50 Kindern wieder ausgebucht. Diverse Kids standen also auf der Warteliste. Wenn wir könnten, wie wir wollten, hätten wir noch eine Ecke mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Mit sieben Plätzen, acht Trainern und x fleißigen Helferinnen und Helfern war aber nicht mehr möglich.

 

Campen im Club - Förderverein von Grün-Gelb erhält Spende

Stillstand ist Rückschritt – so war es im letztjährigen Bericht zur Jugendtrainingswoche zu lesen. Und da nahmen wir uns beim Wort. Mehr Teilnehmer waren dieses Jahr nicht möglich, aber ein besonderes Highlight wartete dennoch auf die Kids: dieses Jahr hieß es zum Abschluss der Trainingswoche: Campen im Club! Swea Rüth hatte die Idee und setzte diese von A-Z super um. Die Einverständniserklärungen der Eltern, die Genehmigung der Stadt Burgdorf für den Feuerkorb, Verpflegung, Freizeitprogramm und nicht zuletzt auch die Verantwortung für round about 15 Kids. Sieht easy aus, ist es aber nicht. Umso schöner, dass alles super gelaufen ist. Nachmittags wurden die Zelte aufgebaut, danach gab es lecker Abendessen. Als Freizeitaktivität arbeitete Swea eine tolle Schatzsuche aus. Bei dieser gab es auf unserer großen Tennisanlage einiges zu entdecken. In den Abendstunden wurde es dann nochmal richtig gemütlich. Rund um den Feuerkorb gesellten sich auch noch weitere Vereinsmitglieder. Bei  „stiller Post“, Gitarre & Gesang und netten Gesprächen kam eine richtig schöne Atmosphäre auf. Man lernte sich untereinander nochmal ein Stück besser kennen. Die Kids waren nicht zu bremsen und spielten auf unserer Anlage fangen u. ä. während die Erwachsenen unglaubliche Versionen von „ Angie“ (Ääääääänggiiie“) und „San Francisco“ ("In the streets of Burgdorfs Südstadt“) zum Besten gaben. Die Talente unserer Grün-Gelben sind vielfältig.  Gegen Mitternacht ging es dann zum Schlafen in die Zelte – oder wahlweise an den Tresen der Clubgaststätte, wo noch bis halb drei weiter musiziert wurde. Morgens um halb acht war die Nacht auch schon wieder zu Ende. Zahlreiche Eltern gesellten sich zum Frühstück dazu. Das Feedback der Kinder fiel durchgehend super positiv aus. Und das freute uns besonders. Denn Kinder sagen ja immer die Wahrheit. Sweas Idee, für das Event "Campen im Club" lediglich eine Spendenbox aufzustellen und somit auf einen festen Kostenbeitrag zu verzichten, ging voll auf. Nach der Abrechnung blieb nämlich noch eine schöne Summe übrig, die unserem Förderverein zu Gute kommt!

 

Die Trainingswoche - ein echtes Highlight in den Sommerferien

Nochmal zurück zur Trainingswoche: was da in den fünf Tagen passiert, ist wirklich ganz toll und jeder, der die Zeit findet, sollte sich das im nächsten Jahr unbedingt mal anschauen. Keine Spur von trägen und vor dem Handy sitzenden Kindern und Jugendlichen. Von Montag bis Mittwoch jeweils von morgens bis mittags und Donnerstag und Freitag sogar bis 16 Uhr gaben unsere Kids richtig Gas. Selbst bei Temperaturen von über 35 Grad wurde Tennis gespielt und geschwitzt. Die Stimmung untereinander war super  und alle hatten großen Spaß. Unsere Trainerinnen und Trainer Nele Günther, Vera Wächter, Heike Andree sowie Malte Diers, Nils und Henrik Franke und Arno Kühn hatten einen riesigen Anteil daran. Denn sie vermittelten allen das Gefühl von Gemeinschaft und fanden immer die richtigen Worte. Der Spaß und auch der sportliche Ehrgeiz kamen nie zu kurz und alle Kinder fühlten sich perfekt integriert. Aber nicht nur die Kinder und Jugendlichen kamen richtig ins Schwitzen.  Die fleißigen Helferinnen und Helfer, die für die Verpflegung und das Drumherum sorgten, hatten es auch nicht ganz so leicht. Denn in der Küche kletterte das Thermometer auch auf über 30 Grad. Toll, dass ihr das für unseren Club macht!

 

Fotos von den sechs Tagen findet ihr in der Bilder-Galerie!

Beim großen Turnier am Freitag wurden dann auch noch die Sieger ausgespielt und auf unserer Terrasse mitsamt der vielen anwesenden Eltern gekürt. Für alle gab es dazu noch eine Urkunde sowie diverse Präsente. Wir bedanken uns bei Hilda, den Trainerinnen und Trainern sowie den vielen, vielen tollen Helferinnen und Helfern!

 

Eine Vielzahl an Fotos gib es, wie immer, in der Bilder-Galerie!

Doppel-Turnier startet am 02.09.

Derby für die Herren 40, Gin-Tasting II & Club-Jubiläum!

Bild mit Original-Unterschriften vom Davis-Cup Finale gegen Schweden!

In 35 Tagen startet unser allseits bekanntes und beliebtes Doppel-Turnier! Wer der andauernden Hitze getrotzt hat und den Tennisplatz dem Freibad vorgezogen hat, wird es bereits wissen: die Anmeldelisten hängen auf der Pinnwand der Clubterrasse aus - und die ersten Anmeldungen sind bereits eingetragen!

 
Die Fakten zum Doppel-Turnier:
 
Datum: 02.09.2018
Beginn: 11:00 Uhr
Modus: Bei ausreichenden Anmeldungen werden Gruppen nach Altersklassen gebildet
Partner: gespielt wird w/w & m/m mit festen Partner-innen/n. Wer keine Partnerin/keinen Partner hat, trägt sich einfach allein in die Liste - dazu tragen ist also gewünscht!
Dauer: das Turnier inkl. abschließendem Grillen wird voraussichtlich bis in den ( späten) Nachmittag andauern
Startgeld: 10,00 Euro
Verpflegung: Kaffee & Kuchen + Grillgut = 10,00 Euro ( wer möchte Kuchen- und / oder Salate dazusteuern? Bitte kurz per Mail melden!)
Kinder: wer welche hat, bringt sie gern mit - wir haben natürlich ein Spiele-Angebot da und freuen uns drauf!
 
Meldet euch hier per Mail an oder tragt euch in die Liste auf der Anlage ein!
 
Habt ihr Fragen zum Turnier? Seid ihr nicht sicher, ob ihr da sportlich schon "rein passt"? Schreibt mir oder sprecht uns auf der Anlage an! Jeder darf und soll mitmachen! Wie jedes Jahr freuen wir uns auch über viele Zuschauer auf unserer schönen Anlage!
 
Die Turnierplanung und Leitung übernimmt, wie immer, unser Sportwart Ralf Schaper!
 
Jugend-Camp startet morgen!
 
Von Montag bis Freitag starten unsere Kids wieder voll durch. Unser Tennis-Camp für Kinder und Jugendliche findet vom 30.07.-03.08. statt. Die Tennisplätze sind zu folgenden Zeiten alle belegt:

 

Montag, Dienstag 10-14 Uhr
Mittwoch-Freitag 10-16 Uhr
 

Zum Abschluss findet nicht nur das große Turnier für die Kids statt. Dieses mal heißt es im Anschluss: Campen im Club! Swea Rüth hat ein Zeltlager für Kids und Eltern auf die Beine gestellt und alle freuen sich bereits auf gemütliche Stunden am Lagerfeuer!

 
Weitere Highlights in der nächsten Tagen und Wochen bei uns:
 
04.08. 14 Uhr: Landesliga-Heimspiel TC GG Herren 40 vs. TV GG Ramlingen-Ehlershausen ( DERBY!)
18.08. 15 Uhr: Gin-Tasting Part. II
 
Das Heimspiel unserer Herren 40 möchte ich euch besonders ans Herz legen. Denn unsere Männer empfangen zum Derby Ramlingen-Ehlerslausen! Dieses Mal heißt der Gegner also nicht Rodenberg, Herzberg oder Uelzen - sondern kommt aus der direkten Nachbarschaft zu uns auf die Anlage! Dazu benötigen wir noch dringend ein paar Punkte zum Klassenerhalt. Es gibt also viele Gründe, unser Team zu unterstützen!

 

Dietmar Siems schenkt Grün-Gelb gerahmtes Bild mit Originalunterschriften vom Davis-Cup-Finale!

 
Da staunten einige Grün-Gelbe nicht schlecht: im Flure unseres Clubhauses hängt seit ein paar Wochen eine wahre Rarität! Ein Bild mit den Originalunterschriften der großen Tenniszeit ziert die Wand unseres Clubhauses. Boris Becker, Steeb & Co. Alle haben sie unterschrieben. Didi Siems hat uns dieses Bild selbstlos überlassen. Vielen Dank dafür!

 

Wow! That’s been GINtastic!

Initiatorin Kerstin Lohrfink erzählt euch wie es war...

Große und exklusive Gin-Auswahl beim Grün-Gelb Gin-Tasting! (Klickt auf das Bild!)

In den Hauptrollen:  12 sehr motivierte und höchst interessierte Genießer, reichlich Kräuter, Gewürze, Zitruszesten und passende Snacks auf dem Tisch und 8 hochprozentige Hauptdarsteller höchster Qualität und Diversität. Was sich anhört, als würde man zum gediegenen Zelebrieren hochwertiger Spitituosen in ein dazu vorgesehenes verrauchtes, dunkles und mit cognacfarbenen Ledersesseln ausgestattetes Kellergewölbe herabsteigen, war eine superentspannte, sehr sympathische Runde bei bestem Wetter auf unserer schönen Clubterrasse. Stimmt also alles, außer verraucht, dunkel, Leder und Keller. :)


Aus angekündigten 3 wurden am Ende 4 Stunden intensives Erfahren, Beschnuppern, Beschreiben, Verkosten und Genießen. Das zeigt also schonmal die gute Stimmung und dass man sich am Ende kaum trennen mochte.


Zur Einstimmung gab es einen Begrüßungsdrink nach klassischer Barmanier – Negroni. Nichts als Gin, Campari und roten süßen Wermut auf Eis gerührt. Eine starke Mischung, die ihr Ziel – die Reinigung der Zunge, das Aktivieren der Geschmacksnerven und die richtige „Dosis“, um den Theorieteil gut gelaunt zu verfolgen – nicht verfehlte! Gestärkt von diesem „Zaubertrank“ gab ich also im ersten Teil eine Einführung über den Gin zum Besten: was drin ist, woraus man ihn machen kann, welche Qualitätsstufen und Stile sich über die Jahrzehnte und z. T. Jahrhunderte ausgeprägt habe. In der kleinen Vorstellungsrunde zu Beginn hatte ich erfahren, dass die meisten schon an Spirituosentastings teilgenommen haben, es gab also schon eine gewisse Erwartungshaltung und Vorbildung, was mir den Puls natürlich in die Höhe schießen ließ. Es folgte im zweiten Block eine pointenreiche Ausführung zur Geschichte dieses spannenden Getränks und wir stellten gemeinsam fest, dass sich der Gin-Konsum heute im Gegensatz zu den Zeiten um 1700 als sehr moderat einstufen lässt. Meine Güte, haben die gezecht… :D Zwar mehr schlecht als recht, zum Glück konnten wir den Fokus ohne Probleme von der Quantität auf die Qualität lenken.

 

So hatten meine Zuhörer einiges an Input zu verdauen, bis es dann ernst an der Verkostungsfront wurde. Block Nummer drei. Jeder Teilnehmer hatte vier Gläser auf einem Blatt vor sich, auf dem die Reihenfolge der zu verkostenden Gins verzeichnet war, neben dem Namen waren dort auch Angaben wie Alkoholgehalt, Herkunftsland und Gin-Typ vermerkt. Wir haben in zwei Durchgängen à vier Gins probiert, dabei jeden einzelnen pur, auf Eis und schließlich mit Tonic getestet und uns damit durch halb Europa getrunken. Obwohl ich ja in meiner gastronomischen Vergangenheit diverse Gin-Sorten gekostet hatte, war ich zusammen mit meinen Begleitern des Nachmittags überrascht, wie unterschiedlich sie doch schmecken können. Und es braucht wahrlich keine besonders geschulten Geschmacksnerven, um diese Unterschiede zu erkennen. Was wir auch wieder einmal vor Augen geführt bekamen – Geschmäcker sind bekanntlich unterschiedlich! Und das ist auch gut so, so musste niemand ernsthaft Sorge haben, am Ende von seinem Favoriten nichts mehr abzubekommen.

 

So haben wir auch nach dem offiziellen Ende in großer Runde noch ein Abschlussgetränk zusammen genossen und waren alle miteinander begeistert über dieses Event!

 

Toll, dass ihr so enthusiastisch mitgemacht habt, das spornt mich an, weiter auf die Suche nach unbekannten Gin-Schätzen zu gehen, denn es war garantiert nicht die letzte Veranstaltung ihrer Art! Fortsetzung folgt… Cheers!

 

Eure Kerstin

Förderverein: Vorstand für weitere 2 Jahre gewählt!

Bericht zur Mitgliederversammlung 2018

Bei der Jahresmitgliederversammlung 2018 des Fördervereins TC GG Burgdorf e.V.berichtete der Vorstand über das abgelaufene Geschäftsjahr 2017. Besonders hervorgehoben wurden die guten Einnahmen aus dem Erlös des Glühweinverkaufs beim Burgdorfer Weihnachtsmarkt und die erhöhten Zuwendungen aus Spenden.Turnusmäßig standen die Wahlen zum Vorstand an. Die bisherigen Vorstandsmitglieder stellten sicherneut zur Wahl und wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.Präsident für weitere zwei Jahre bleibt somit Andreas Greulich, Vizepräsidentin und Kassenwartin bleiben Silke Sievers bzw. Anna-Maria Ehrhardt.
 
Für das Jahr 2018 wurden anschließend 14 Förderprojekte diskutiert und mit einem Gesamtvolumen von über 4.000.- € beschlossen. Die Projekte betreffen überwiegend die Jugendförderung des Hauptvereins.
 
Der Förderverein präsentiert sich hier auf unserer Unterseite. Werdet Mitglied im Förderverein und unterstützt u. a. unsere Jugend vom Tennis-Club Grün-Gelb Burgdorf!

ehepaar- und partnerturnier mit 24 grün-gelben!

super turniertag mit vielen glücklichen gesichtern

Die vielen Familien, nicht zuletzt die neu dazu gekommenen Paare, waren Anreiz für uns, wieder ein Ehepaar- bzw. Paarturnier ins Leben zu rufen. Aufgrund des voll gepackten Punktspielkalenders war ein Termin erst zu Beginn der Sommerferien möglich. Dennoch meldeten sich 24 Grün-Gelbe Paare an, was wir wirklich toll finden!

 

Samstag morgen um 11 Uhr ging es in zwei Gruppen los. Insgesamt fünf Spiele absolvierten unsere Teams. Nach fünf gespielten Sätzen hießen die beiden Gruppensieger Esther und Dennis Lohrfink sowie Katharina und Andreas Reich. Dicht gefolgt von Bärbel Hatzky und Markus Stütze. Auch Nadine und Sebastian Kornath holten sich den zweiten Platz! Zwischendrin Kaffee und Kuchen, zum Abschluss ein leckeres Grillbuffet - dazu eine schöne Siegerehrung und weitere schöne, gemütliche Stunden folgten auf unserer Anlage. Besonderes Highlight war die Verlosung von vier Gutscheinen für unser Fördertraining!

 

Nächstes Jahr sollten wir dieses Turnier unbedingt wiederholen!

 

In der Bildergalerie warten die Bilder zum Turnier auf euch.

 

Eine runde Sache, die wir den fleißigen Helfern in Namen von Ralf Schaper, Swea Rüth, Katharina Reich, Anja Übermüth und Esther Lohrfink zu verdanken haben!

 

 

regnerisch & kühl war das punktspielwochenende

Damen 50 und herren 60 erfolgreich!

Grün-Weiß gegen Grün-Gelb

 

Ohne Swea Rüth mussten unsere Damen der Altersklasse 40 heute (Sonntag) antreten. Zu Gast war Grün-Weiß Hannover. Bei regnerischem und windigem Wetter schafften es nur wenige auf die Anlage, um unsere Mannschaft zu unterstützen. Die Anwesenden sahen aber wirklich gute und eng umkämpfte Spiele. Katharina Reich verlor knapp im Match-Tiebreak. Ina Schäfer holte an Position vier einen ganz deutlichen Sieg. Katharina und Ina spielten zusammen im Doppel und präsentieren sich gut abgestimmt und gewannen zu Recht. Das Gesamtergebnis lautete am Ende leider 2:4. 

 

Keine Punkte in Peine

 

Eigentlich stand heute noch eine Fahrt nach Peine auf dem Programm. Neun Uhr war aber nach der gestrigen Einweihungsparty eines Grün-Gelben Paars utopisch und somit mussten wir uns auf unserer Anlage mit den Handy-News der Männer zufrieden geben. Für unsere Herren 40 war aber in Peine nur ein Punkt drin. P. Edlich schlug seinen Gegner, immerhin auch LK6, mit 6:0, 7:5! Jetzt gehts erst mal in den Sommerurlaub und dann steht am 04.08. mit Ehlershausen ein echter Knaller auf dem Programm. Vormerken!

 

Damen 50 gewannen in der Bezirksliga

 

Am gestrigen Samstag hatten es die Gäste nicht weit zu ihrem Auswärtsspiel, denn sie reisten aus Steinwedel an. Zurück fuhren sie ohne Punkte, denn unsere Damen 50 gewannen souverän mit 5:1!

 

Recht ungewöhnlich war, dass der dritte Satz ausgespielt wurde. Und zu spüren bekam das Betty Spellerberg, die sich im dritten Satz knapp geschlagen geben musste.

 

Unsere Herren 60 gewannen am gestrigen Samstag ganz deutlich und überzeugend mit 6:0 bei Germania List.

 

 

Fördertraining startet bald!

für 5 Euro seid ihr dabei

Vor Jahren hat unser Sportwart Ralf Schaper das Fördertraining ins Leben gerufen. Denn in vielen persönlichen Gesprächen hat sich gezeigt, dass viele von euch gern mal Training machen möchten, um die ein oder andere Schwäche abzubauen, oder die ein oder andere Stärke auszubauen. Oft fehle aber die Eigeninitiative oder die Trainingspartner haben gerade keine Zeit.

 

 

Das Fördertraining beginnt am 03.07. und geht bis zum 09.08.2018. Trainingstage sind jeweils Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

 

Jeweils Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr könnt ihr aktiv etwas an eurem Spiel verändern. Nutzt die Chance und meldet euch für unser Fördertraining an. Ihr zahlt lediglich 5,00 Euro pro Stunde. Im Clubhaus, auf dem Tresen, liegt ein Anmeldeformular aus. Viel Spaß und Erfolg bei den Einheiten mit unserer Trainerin Heike Andree!

 

Wir trauern um Rudolf Teßmann

Der Tennis-Club Grün-Gelb Burgdorf trauert um Rudolf Teßmann. Rudolf war 39 Jahre Mitglied bei Grün-Gelb und dazu federführend tätig in diversen Baumaßnahmen unseres Clubs. Als langjähriger Sprecher des Bauausschusses und erster technischer Wart im Vorstand des TCGG kümmerte er sich um unsere Tennis-Anlage und deren Baulichkeiten. Der Neubau der Küche und des Blockhauses, die Grundsanierung des Parkplatzes sowie die Neugestaltung der Terrasse entstanden unter seiner Leitung.

 

Rudolf spielte aktiv in Punktspielrunden und gründete dazu vor 25 Jahren die Hobby-Gemeinschaft Burgdorf Hämelerwald, die er bis zum Jahre 2015 selbst leitete.

 

Die Trauerfeier findet am 25.06.2018 um 12:30 Uhr auf dem Friedhof an der Uetzer Straße, Burgdorf, statt.

 

Wir verlieren mit Rudolf einen allseits geschätzten Menschen, Sportskameraden und guten Freund.

 

Paar-Turnier und Gin-Tasting!

30.06. & 07.07.

Damen 55 stehen vor Aufstieg!

Herren 40 gegen Tabellenführer Herzberg ohne Chance

 

Herren 40 holen zwei Siege gegen Tabellenführer Herzberg

 

Herzberg hatte die ersten beiden Spieler nicht mit nach Burgdorf gebracht und lieferte dennoch eine extrem starke Performance ab. Man war sich am Abend einig, dass Herzberg in einer anderen Liga gespielt hat. Und dennoch waren unsere Männer durchaus gar nicht so weit weg von einem Punkt. P. Edlich schlug an # 1 seinen Gegner deutlich und auch Marco Volkmann ging im zweiten Satz immerhin in den Tie-Break. Das Doppel Volkmann/Gottschalk holte dann nach super Spiel einen weiteren Punkt. Sympatischen, toll aufspielenden Herzbergern können wir nur gratulieren. Unsere Jungs haben am 04.08. noch ein weiteres Heimspiel gegen Ehlershausen. Mit ganz viel Unterstützung ist hier ein Sieg drin!

 

Tabellenplatz 1 für unsere Damen 55

 

Wenn alles gut geht, steht für unsere Damen 55 der Aufstieg an! Ein Unentschieden und zwei Siege haben die Damen um Mannschaftsführerin Helga Siems auf dem Konto. Am letzten Sonntag siegten Esther Lohrfink, Antje Mohmeyer und Ute Noeske in den Einzeln. Das Doppel Lohrfink/Mohmeyer holte den vierten Punkt.

 

Zweites Spiel - zweiter Sieg für 40er Herren!

4:2 Heimsieg - Timm Gottschalks Männer gewinnen auch zuhause

Wir sind schneller als der nuLiga-Ergebnisdienst :-). Bei wirklich krassen Temperaturen mit weit über 30 Grad zeigten unsere Männer eine herausragende Leistung. Jedenfalls in den Einzeln. Ob P. Edlich, T. Gottschalk, M. Volkmann oder M. Voigt. All unsere Jungs gewannen gegen Hemmingen ihre Einzel und so war schon schnell klar, Grün-Gelb gewinnt auch das zweite Spiel in der Aufstiegssaison! Die Doppel waren dann heiß umkämpft, mit dem besseren Ausgang für unsere Gäste.

 

Nebst Heimsieg gab es parallel noch den Geburtstag des Kindes unserer Nr. 1 zu feiern. Die Kids leisteten dazu aber auch noch wunderbare Arbeit, indem sie die Theke samt Bedienung schmissen und alle herzallerliebst bedienten. Unter dem wachsamen Auge des umsichtigen Teammanagers Mario Brömme wurden perfekte Biere gezapft, Eis und andere Getränke an die durstige Runde verteilt.

 

Bilder dazu findet ihr, wie immer, in unserer Bilder-Galerie!

 

Nächste Woche Samstag, 16.06., wieder Heimspiel von den Herren 40

 

Herzberg ist dann um 14 Uhr zu Gast in Burgdorf. Heute waren schon viele Fans dabei, aber da geht noch mehr! Wirklich tolles Tennis und eine schöne Zeit sind garantiert! Sollte wieder ein Sieg herausspringen, wäre das ein riesen Schritt in Richtung Klassenerhalt!

 

Kids super erfolgreich!

 

Gleich drei Junioren-Mannschaften von Grün-Gelb befinden sich aktuell auf Rang 1! Super Erfolg bisher.

 

Herren 60 empfangen morgen um 10 14 Uhr Neuwarmbüchen

 

Ob es morgen wieder so heiß wird und ob unsere Herren 60 Zuhause auch einen Sieg einfahren, könnt ihr morgen bereits um 10 Uhr auf unserer Anlage erleben!

 

 - Update: Spiel wurde auf 14 Uhr verschoben -

 

 

Schnupper-Tennis ein voller Erfolg!

 

Heute verabredete sich eine neu nach Burgdorf gezogene Familie mit unserer Trainerin Heike Andree zu einem Schnupper-Tennis. Das alles hat so super gepasst, dass wir uns freuen, eine weitere tennisbegeisterte Familie in unseren Kreis aufnehmen zu können. Vielen Dank auch an Heike Andree, die das Schnupper-Tennis wieder hervorragend  geleitet hat!

 

Ehepaar/Paarturnier 30.06.

 

Gin-Tasting 7.7.

 

 

gemischte ergebnisse vom PUnktspielwochenende

Damen 40 überraschten Gegnerinnen mit Rosen zum MUtterag!

Muttertagsgruß unserer Damen!

Alltagserkenntnis: wenn man eine zackige Vorhand hat, könnte man einen Tennisball von der Anlage des HSC zu der von Germania List zu schlagen. Samstag besuchte ich die 30er-Mannschaft beim Auswärtsspiel in der List. Als wir dann nächsten Tag zu unseren Damen 40 fuhren und in die gleiche Straße geführt wurden, dachte ich erst, hier hat sich ein Fehler eingeschlichen, aber nein, die beiden Vereine liegen in Sichtweite nebeneinander. Aber zurück zum Spocht.

 

Herren 30 mit Punktgewinn bei Germania List - Manfred Appelt siegt im Einzel und Doppel

 

Germania List lief lediglich mit drei Einzelspielern auf, im Doppel waren sie dann aber vollzählig – der neue Mann von denen war blöder Weise auch noch der Beste. Richard holte somit kampflos einen Punkt und Manne Appelt setzte seine Siegesserie fort. 2:2 nach den Einzeln. 3:3 nach den Doppeln. Manne Appelt spielte mit seinem Partner Stephan Tingler auch im Doppel erfolgreich und sicherte das Unentschieden.

 

 

Damen 40 schenkten den Damen vom HSC Rosen zum Muttertag

 

Beim Hannoverschen Sportclub gibt’s Fußball. Und Beachhandball. Und nebenbei wird da auch Tennis gespielt. Zuschauer sind aber in der Mehrzahl für die erst genannten Sportarten zu begeistern. Aber immerhin haben die da reservierte Parkplätze für den Vorstand.  Neben Grün-Gelb Burgdorf war auch Heessel zugegen. Unsere Freunde vom Heesseler Sportverein jagten aber dem großen Ball hinterher. Swea Rüth hat mal wieder gezeigt, warum sie noch kein Punktspiel verloren hat. An diesem Tag hatte sie eine wirklich ambitionierte Gegnerin, aber auch diese hatte gegen das Serve & Volley in Perfektion von Swea wenig entgegen zu setzen. Mal wieder ein deutlicher Sieg von Swea! Zum Redaktionsschluss stand das Endergebnis leider noch nicht fest. Schön aber, dass zum einen Britta Volkmann wieder am Start war – und auch Ina Schäfer spielte das erste Match für Grün-Gelb. Insgesamt 12 aktive Damen hat Mannschaftsführerin Swea Rüth zu Verfügung, Respekt!

 

Herren 60 starteten mit Punktgewinn in die neue Saison

 

Zeitgleich mit den Damen waren unsere Herren 60 Gastgeber und empfingen Hamelns zweite Riege. Jürgen Wrede (#1) und Dietmar Siems (#3) hatten das Nachsehen, Andreas Greulich (#2) und Teddy Hinz (#4) siegten in den Einzeln. Und auch nach den Doppeln hieß es Unentschieden. Also blieb unseren Herren 60 immerhin ein Punkt zum Saisonstart!

 

Damen 50 und 55 waren auch aktiv

 

Die Damen 50 sind in der Bezirksliga bisher nicht ganz so gut aus den Startlöchern gekommen. Unsere Jugendwartin Hilda Scholz-Rostock gewann an No. 1 gegen eine LK 19 knapp im Match-Tiebreak. Dazu holten Heidi Berkhahn und Birgit Hinz im ersten Doppel noch einen Punkt.

 

Richtig gut  sah es für die Damen 55 nach den Einzeln aus. Denn Gesine Bäppler, Antje Mohmeyer und auch Ute Noeske holten alle Siege. Im Doppel ging Grün-Gelb aber leider zwei Mal leer aus. Besonders ärgerlich: beide Niederlagen erfolgten erst im Match-Tiebreak. Dennoch ein optimistisch anmutender Punkt in Hillerse!

 

Und wie es manchmal so ist, ganz ähnlich lief es bei der ersten Damen 50. Drei Einzel gewonnen, zwei Doppel verloren – und auch hier: beide ganz, ganz knapp im Match-Tiebreak. Punkteteilung in Ahrbergen.

 

In der Bilder-Galerie seht ihr Fotos vom Wochenende! (Passwort verlegt? Mailt mir!)

 

In den nächsten Tagen gibt es dann noch einen ausführlichen Bericht über unsere Kids, die hatten nämlich Freitag Derby gegen die TSV Burgdorf.

Punktspiel-news!

Jung & etwas älter unter der woche siegreich

Team 60 + mit einer tollen Arbeit!

Wie möchte man sein Team noch motivieren, wenn man eigentlich schon alles erreicht hat? Diese Frage stellte sich Team-Manager Dieter Rohles in der vergangenen Winterpause nicht nur ein Mal. Denn der Sieg des Nebenrundenwettbewerbs war laut Rohles „ein Alterstraum“, welcher in Erfüllung gegangen ist. Verständlich. Den richtigen Schlüssel zum Erfolg scheint er aber auch in diesem Jahr gefunden zu haben. Denn der erfahrene Teamchef Rohles holte mit seinen Titelverteidigern einen souveränen 3:1 Auswärtssieg in Herrenhausen! Bei der für Dieter Rohles eminent wichtigen Nachbesprechung wurde dem einen oder anderen Außenstehenden auch schnell klar gemacht: „das was wir da spielen, das ist keine Kaffee-Runde!“. Weißte Bescheid.

 

Das Team von Volker Kleinhans (Herren 65) spielte bereits Dienstag morgen um 10 Uhr. Wohl ein wenig zu früh für den Gegner? Unsere Männer holten einen glatten 6:0 Sieg. Glückwunsch!

 

Unsere Kids auch auf Erfolgskurs!

 

Zum Stadtduell reisten unsere B-Jugendlichen unter der Woche. Bei der TSV Burgdorf holten unsere Jungs um Wyatt Kornath, Luke Ellermann, Michel Thon und Anton Wickboldt einen ganz deutlichen 6:0 Sieg! Wyatt, der bei uns an No. 1 spielt, hat in seinen zwei Matches lediglich zwei Spiele abgeben! Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Sieg.

 

Auch Henri Tingler und Lasse Ellermann siegten deutlich mit 3:0 in ihrem Heimspiel! Morgen Nachmittag (Freitag, 11.05.) geht es dann weiter mit zwei Heimspielen, u.a. gegen TSV Burgdorf.

 

Heimspiele am Wochenende

 

Zwei Heimspiele der Erwachsenen finden am kommenden Wochenende bei uns auf der Anlage statt: Samstag um 14 Uhr empfangen die 2. Damen 50 Ronnenberg und am Muttertag müssen die Herren 60 gegen Hameln ran! Zuschauer sind gern gesehen:).

 

TCGG trauert um Reinhold Löffler

Wir trauern um Reinhold Löffler. Reinhold trat im Jahre 1979 in unseren Club ein, also bereits ein Jahr nach Gründung des Vereins. Er verstarb nunmehr im Alter von 83 Jahren. Die Trauerfeier findet am Montag, 14.05., um 14 Uhr statt.
 
Reinhold hat sich stets mit großem Engagement für die Belange seines Tennis-Club Grün-Gelb eingesetzt. Er war immer ansprechbar, wenn Arbeiten zu erledigen waren.  Auch hat Reinhold sich viele Jahre verantwortlich um die Bestellung der Getränke für den Club gekümmert.
 

Wir haben einen allseits geschätzten und liebenswerte Menschen, Sportkameraden und guten Freund verloren.

 Damen 40 mit verheißungsvollem Auftakt in Ilten!

Ein Punkt aus drei Spielen

Damen von Grün-Gelb mit Kali-Berg

Heute ist der Startschuss für die Sommerpunktspiele der Erwachsenen gefallen! Zur Mittagszeit empfingen unsere Herren 30 die Mannschaft vom renomierten Verein HTV Hannover.  Bei einem Blick auf die Leistungsklassen der gemeldeten Hannoveraner wurde einem schon ein wenig mulmig, deren Nummer 1 hatte immerhin die LK 13. Und auch die anderen Kollegen wussten sehr gut mit der Filzkugel umzugehen, wenn auch nicht jeder in den oberen LK-Klassen mitspielte. Dennoch waren unsere Jungs hier und da kurz vor dem Sieg und überraschten durchaus. Ein 3:3 wäre also sogar im Bereich des möglichen gewesen. Peter Fröling verlor an Pos. 2 nur knapp und auch das zweite Doppel mit Stephan Tingler und Manfred Appelt gewann einen Satz.

 

Manne Appelt siegte als Einziger von Grün-Gelb

 

Besonders erwähnen sollte man, dass Manfred Appelt sein Match gewonnen hat! Ich möchte an dieser Stelle nicht den Altersunterschied erwähnen, aber eine starke Leistung ist das allemal. In Summe war das ein respektabler Auftritt unserer Jungs um den neuen Mannschaftsführer Richard Rüth.

 

Damen 40 mit Auswärtsspiel beim MTV Ilten

 

Nach gut einer Stunde ging es dann von unserer Anlage zum Auswärtsspiel unserer Damen 40, die in Ilten zu Gast waren.  Eine nette kleine Anlage dort, wo alle Aktiven ihre Tennisplätze hegten und pflegten wie ihr eigenes Baby :). Zum ersten Punktspieleinsatz für Grün-Gelb sollte Sandra Kleinschmidt an diesem sonnigen Nachmittag kommen.  Zusammen mit Susanne Pietrasch-Gillner legten die beiden ein super Doppel hin und mussten sich in beiden Sätzen knapp geschlagen geben. Dennoch erreichte unsere Mannschaft einen verdienten Punkt. Swea Rüth an Pos. 1 und Susanne Pietrasch-Gillner holten vorn im Einzel ihre Punkte. Swea ganz deutlich, Susanne spielte insgesamt (Einzel und Doppel) knapp vier Stunden Tennis, präsentierte sich aber bereits so früh in der Saison in Topform! Den dritten Punkt erspielten sich dann Krisztina Neumärker mit Swea Rüth, die ganz stark aufspielten und 6:2, 6:2 gewonnen haben. Die Kulisse dort erwies sich ein wenig wie ein Kurzurlaub in den Bergen, denn im Hintergrund sah man den mächtig erscheinenden Kali-Berg, der im Sonnenlicht wie aus Gestein daher kam.

 

Damen 50 II zu Gast bei Schwarz-Gold Hannover

 

Sehr erfolgreich präsentierte sich an diesem Tag Dagmar Habdank, die gegen eine LK-15 im Einzel 6:2, 6:4 gewonnen hat und auch im Doppel, zusammen mit Heidi Berkhahn, in drei ausgespielten Sätzen gewonnen hat! Unter dem Strich waren leider nur zwei Punkte für unsere Damen drin.

 

Fotos gibt es, wie immer, in der Bilder-Galerie (Wenn ihr das Passwort nicht mehr findet, mailt mir unter tennis.gg@web.de)

 

Midcourt-Kids holten Sieg in Misburg!

 

Fiona Übermuth und Franciska Sperling spielten ihre Einzel jeweils 6:3, 6:3 bzw. anders herum.  Im Doppel waren die beiden dann aber ein Macht und so hatte Fiona zwei Siege zu feiern und auch Franciska kam zu ihrem verdienten Erfolg. Saisonstart, Auswärtssieg und somit 2:1 für Grün-Gelb. Glückwunsch!

erste grün-Gelb mannschaft siegte bei punktspielen!

Unsere C-Junioren hatten heute bereits ihr erstes Punktspiel und kämpften um Punkte. Zwei Einzel und ein Doppel standen auf dem Programm. Und was soll ich sagen? Unsere Jungs verloren nicht ein einziges Spiel! Jan Thon und Moritz Edlich gewannen ihre Einzel jeweils 6:0, 6:0 und auch das Doppel endete mit dem gleichen Ergebnis.

 

Punktspiele der Erwachsenen starten am Wochenende

 

Am kommenden Samstag, übrigens bei voraussichtlich sommerlichen Temperaturen, spielen unsere Herren 30 Zuhause gegen den HTV Hannover. Die Damen 40 und 50 haben jeweils Auswärtsspiele. Wer weiß, vielleicht können ja alle Teams am Abend bei uns auf der Anlage auf einen erfolgreichen Saisonstart anstoßen?

 

Wir sehen uns!

Kuddel-Muddel-Turnier und Schnuppertennis zum Start!

Ein schöner und entspannter Sonntag bei Grün-Gelb

Aufschlag zur neuen Saison!

Und es geht schon wieder los! Als wäre die Anlage nie in der Winterpause gewesen: pünktlich zur Saisoneröffnung am letzten Sonntag war nicht nur die Sonne da, sondern auch weit über 20 Grün-Gelbe kamen zum Kuddel-Muddel-Turnier und hatten bei schönstem Wetter viel Freude.

 

"Schont euch und die Plätze"

 

Unser Sportwart Ralf Schaper hat die passenden Worte gefunden, indem er in seiner Turnieransprache von einem Tennistag sprach, wo der Spaß an erste Stelle stehen sollte. Mit Rücksicht auf die noch neuen Tennisplätze wurde also auch nicht jedem Ball voll hinterher gegangen. Unsere schöne Tennisanlage war den Tag über komplett belegt. Denn zu den vielen gemischten Doppelduellen gesellte sich noch eine Hand voll Interessierter, die zum Schnuppertennis gekommen waren. Auch das Schnuppertennis leitete Ralf Schaper parallel zu seinem Turnier noch blendend.

 

 

 

 

Nach ein paar Runden Doppel waren alle froh, als der Duft des Grills so langsam über die Anlage zog. Bei Mai(April)Bowle, Kaffee und Kuchen sowie Salaten war dann gegen Mittag eine ausgiebige Stärkung angesagt, bevor der ein oder andere nochmal die Tennisschuhe schnürte. Wir hatten an diesem Sonntag viel Glück mit dem Wetter. Der Ladies Day ist heute sozusagen weggeflogen – wird aber nachgeholt!

 

Vielen Dank für die Organisation!

 

Danke Ralf für den schönen und sehr entspannten Tag, danke Grillmeister-Pauli für den perfekten Grillgenuss. Und ein besonderes DANKE liebe Heidi für die Bewirtung die du komplett allein gemeistert hast! Selbstgemachte Salate, selbstgebackene Kuchen und alle Einkäufe kamen an diesem Tag von dir. Herzlichen Dank!

 

Bilderauswahl zum Saisonstart

 

Bilder zum Saisonstart gibt es in der Bildergalerie (sollte jemandem das Passwort fehlen: bitte mailen!).

 

Punktspiele!

 

Morgen geht es dann schon mit den Jugendpunktspielen los. Am Wochenende spielen dann auch die Erwachsenen um Punkte.

 

Die Gesamtspielpläne für die Erwachsenen gibt es hier zur Ansicht und zum Download. Für die Kids gibt es den Plan dann hier!

 

Schon jetzt viel Spaß, kommt gesund und vielleicht auch mit Punkten im Gepäck wieder!  :-)

 

bei sonnenschein lässt es sich gut arbeiten

Mehr als 40 grün-gelbe bei den frühjahrsarbeiten dabei!

Platz 6 hat Besuch von einer Fichte bekommen

Es macht ja auch wirklich Spaß, bei frühlingshaften Temperaturen die Anlage für die anstehende Sommersaison herzurichten. Man hat richtig gespürt, wie alle Lust hatten, die Anlage aus dem Winterschlaf zu holen. Und so waren wir beim ersten Termin mit ungefähr 30 Leuten aktiv und haben allerhand geschafft. Auch beim zweiten Termin am letzten Samstag haben wir eine schöne Runde zusammen bekommen und so wurde fleißig gewerkelt. Der Großteil war auf dem Parkplatz, besser gesagt in den Büschen und Sträuchern aktiv. Was sagte unser Platzwart Achim Hilse noch? "Das sieht hier ja ordentlicher aus, als bei mir im Garten...".  Aber auch im Clubhaus wurde jede Menge hergerichtet. Die Fenster sind geputzt, die Küche samt Kühlschränken und Tresenbereich ist wieder frisch.

 

Wie auf dem Bild oben zu sehen, hat uns vor Ostern eine große Fichte einiges an Arbeit beschert. Denn diese ist bei einem Sturm in den Zaun auf Platz sechs gekracht und hat dort den Zaun umgerissen. Nach dem ersten Schock hat sich unser tolles Team aber schnell dazu entschlossen, den großen Schaden selber instandzusetzen. Platzwart Achim Hilse hat wunderbare Vorarbeit geleistet. Und am Wochenende war das Team 60 + um Werner Babiel aktiv und hat den Zaun wieder perfekt hergerichtet. Wenn unser Club Hilfe braucht, ist das Team 60 + immer da. Eine super Zusammenarbeit!

 

Weitere Fotos findet ihr in der Bildergalerie!

 

 

das rote Gold. "Frischer" Sand für die Plätze.

Heute wurde die Abnahme unserer Tennisplätze mit dem Fachunternehmen durchgeführt. Das bedeutet aber leider noch nicht, dass die Tennisplätze zu bespielen sind. Denn jetzt müssen diese erstmal "ruhen". Ab dem Wochenende müssen wir als Verein diese Plätze dann noch 2-3 mal walzen. Sobald die Plätze den Zustand haben, um bespielt werden zu können, erfahrt ihr es von uns!

ladies DAy am 01.05. - meldet euch bei petra rohles an!

TEnnis & zusammensein am Frauentag bei grün-gelb

1 Mai: Ladies Day bei Grün-Gelb

Liebe tennisbegeisterte Lady,

Hilda, Swea und ich möchten dich für den ersten Frauentag in unserem Tennis-Club einladen.
Wir haben die Idee, neue und erfahrene Clubmitgliederinnen zusammenzubringen, ins Gespräch
zu kommen und natürlich auch zusammen Tennis zu spielen. Vielleicht ergeben sich dadurch
neue Spielkontakte und für neue Mitgliederinnen wird es leichter, Spielpartnerinnen zu finden.
Alle Mitgliederinnen sind an diesem Tage herzlich eingeladen, ob erfahrene Spielerinnen oder
Anfängerinnen. Es geht nicht um Punkte und Können, sondern um neue Kontakte und dem Spaß
am Sport.

Wir treffen uns um 11 Uhr auf der Tennisanlage TC Grün-Gelb.
Um die Organisation zu erleichtern, erbitten wir eine frühzeitige Anmeldung, am besten mit
einer E-Mail bei Petra Rohles unter „rohles@arcor.de“ oder Telefon, Nr.: 05136-5247.

Für den Abschluss des Tages (ca. 15 Uhr) sorgt ein gemütliches Essen in netter Gemeinschaft.
Wenn jede eine Kleinigkeit mitbringt, wird es bestimmt ein tolles Buffet.
Wir freuen uns ganz besonders auf Dich, darum zögere nicht und melde dich an.

Für das Orga-Team
Petra Rohles
 

Arbeitseinsätze und QUick-Check des TNB!

Am 07.04. + 14.04. könnt ihr arbeitsstunden absolvieren

Bevor die Tennissaison am 29.04. offiziell eröffnet wird, gibt es noch viel zu tun! Packt mit an und kommt zu den ersten großen Arbeitseinsätzen in diesem Jahr. An den folgenden Terminen finden die Frühjahrsarbeiten statt:

 

07.04.2018 – ab 08:30 Uhr

14.04.2018 – ab 08:30 Uhr

 

Wir starten also um 08:30 Uhr. Gegen 10 Uhr gibt ein leckeres Frühstück, welches vom Bewirtungsausschuss zubereitet wird! Bis in die Mittagszeit sind wir auf der Anlage aktiv. Ihr braucht lediglich dem Wetter angepasste Kleidung. Toll wäre es natürlich, wenn  ihr Arbeitshandschuhe mit dabei habt. Sollte es aufgrund des Wetters zu Verschiebungen kommen, werden wir euch per E-Mail informieren!

 

Alles zu den Arbeitsstunden lest ihr auf unserer Seite.

 

Den Verbands-Check unseres Clubs erhaltet ihr als Broschüre auf der Unterseite, wenn ihr auf den grünen Link klickt. Viel Spaß damit!

 

Mitgliederversammlungen Haupt- und Förderverein!

Wenn ihr wissen wollt, wie es gestern bei der Mitgliederversammlung war, klickt hier! (weiter unten findet ihr dann den Bericht inklusive Fotos!)

 

Unser Förderverein lädt auch zur Mitgliederversammlung ein. Es gibt viel zu besprechen. Freitag, 23.03. um 18 Uhr im Clubhaus!

 

Und dann noch was aktuelles: Die Staffeleinteilungen zu den Punktspielen sind raus! Also schnell bei nuLiga die kommenden Gegner checken! Wie das geht? So!

Alex Dobrzanski und Klaus Hoffmann sind tot

Alex Dobrzanski ist verstorben

Weiter trauern wir um den Tod von Alex Dobrzanski. Alex ist 1989 in unseren Club eingetreten und hat einige Jahre in Punktspielmannschaften mitgewirkt. Danach ist er auf vielen interantionalen Turnieren unterwegs gewesen und hat den Club gut vertreten.

 

Nachstehend ein Auszug aus dem Jahresbericht 2006:

  • Besonders hervorzuheben sind die sportlichen Leistungen unseres Mitglieds Alex Dobrzanski, der mit seinen 71 Jahren Niedersachsenmeister und 4. bei der Weltmeistschaft in seiner Altersklasse geworden ist. Herzlichen Glückwunsch ….

 

Alex gehörte der Tennisgemeinschaft Burgdorf-Hämelerwald bis zu seinem Umzug nach Bad Neuenahr (2016) an.

 

Bild: Marktspiegel

Auch müssen wir Abschied nehmen von Klaus Hoffmann.

 

Klaus, ehemaliger Geschäftsführer vom Marktspiegel, war fast zehn Jahre und bis zu seinem Tode Mitglied bei Grün-Gelb. Zudem hat er die Doppelmeisterschaften („Marktspiegel-Cup“) und viele andere Turniere großzügig gefördert.

 

Der Tod unserer langjährigen Clubmitglieder und Freunde macht uns sehr traurig. Wir wünschen den Familien in diesen Stunden viel Kraft.

Versuchter einbruch bei grün-gelb

Zaun kaputt - Clubhaus bleibt verschont

 

https://www.altkreisblitz.de/aktuelles/datum/2018/03/09/versuchter-einbruch-in-tennisheim/

 

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem versuchten Einbruch gemacht haben oder Hinweise auf den oder die bislang unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich unter 05136/8861-4115 mit der Polizei Burgdorf in Verbindung zu setzen.

Mitgliederversammlung am 16.03.2018!

Unser Vorsitzender, Peter Lohrfink, lädt zur jährlichen Mitgliederversammlung ein! Es wäre super, wenn du dabei bist, denn du zeigst damit Interesse an unserem Verein. Darüber hinaus erfährst du jede Menge über unseren Club. Was bringt die Zukunft? Wie stehen wir finanziell da? Wer wird technischer Wart? Wenn du Fragen hast, dir etwas auf dem Herzen liegt, kannst du das zusammen mit dem Vorstand besprechen!

 

Die Einladung und Weiteres findest du auf unserer Seite:

 

http://www.tennis-burgdorf.de/startseite/unser-club/mitgliederversammlung/

LK=Leistungsklasse...was ist das überhaupt?

info-abend am 01.03.!

Bei uns, bei Grün-Gelb gibts Spieler, die ganz vorn mit dabei sind in der LK-Wertung. Andreas Rostock (LK-14), Philipp Edlich mit der Leistungsklasse 6 oder gar Malte Diers, einer unser Trainer, der es bis zur LK 4 gebracht hat. Aber die meisten von uns haben die LK 23. Swea Rüth und ihr Team möchten euch am 01.03. zum einen näher bringen, was es überhaupt mit den Leistungsklassen auf sich hat. Und zum anderen möchten wir euch ein wenig den Respekt vor diesen ominösen Turnieren nehmen, denn LK-Turniere und auch Punktspiele machen Spaß und bringen jeden von euch weiter!

 

Der Info-Abend richtet sich also an alle Tennisspielerinnen und Spieler. Egal, ob jung oder älter, ob "Profi" oder LK 23. Meldet euch also schnell noch an und schickt eine Mail an uns!

 

LK-Info-Abend

01.03.2018, 18:30 Uhr

Clubhaus Grün-Gelb Burgdorf

 

Wir freuens uns auf euch!

Team der Herren 70 mit geselliger Wanderung

...von vitaminen, Fohlen und viel spaß!

Das Team 70 von Grün-Gelb Burgdorf bei ihrer Winterwanderung

Das Team 70 bereitet sich seit eh und je im Winter auf die Sommerpunktspiele vor. Seit sechs Jahren steht aber nebst Hallentennis auch Wandern mit auf dem Programm. Und da man beim Wandern doch auch schnell Hunger und Durst bekommt, wird die Wanderung um den vitaminreichen Grünkohl und ein paar Hopfenkaltschalen ergänzt. Ein kluger Plan, den das Ehepaar Wilfried und Karin Berg geschmiedet haben, die sich Jahr für Jahr als Organisatoren für dieses Event verantwortlich zeigen. Die beiden passionierten Pferdezüchter wählten „die alte Deckstation“ in Hänigsen als Ziel für die Wanderung aus.

 

Super Team 70 - auf und auch neben dem Tennisplatz eine Einheit

 

Diese Symbiose aus Sport und Ernährung scheint der Mannschaft bestens zu bekommen, denn Kapitän Jasper Wittrock blickt auf eine Erfolgsgeschichte zurück. Seit 2011 spielen seine Männer  in nahezu gleicher Besetzung mindestens in der Bezirksliga.  Der besondere Zusammenhalt, so hört man immer wieder, ist das große Plus des Teams und nicht zuletzt der Verdienst des Kapitäns. Jasper organisiert Sommer wie Winter die Trainingseinheiten und die Punktspiele.

 

Dachtmissen-Hänigsen-Dachtmissen

 

Aber zurück zum Wandersport. Bei aktuellen Temperaturen um den Gefrierpunkt (Kachelmann-Reloaded) könnte man es sich ja einfach machen, und ein Mal um „die alte Deckstation“ spazieren, um sich dann schnell ins Warme zu setzen. Nicht unser Team 70. Bei zwar sonnigem aber eiskaltem Wetter traf man sich in Dachtmissen. Auch wenn die von den Bergs gereichten Heißgetränke das Herz erwärmen ließen, spätestens in Wald, Feld und Flur wurde dann auch dem Letzten kalt. Und so waren alle froh, als das Ortschild von Hänigsen in Sichtweite war. Die Belohnung ließ nicht lange auf sich warten: eingekehrt in „der alten Deckstation“ gab es ausgezeichneten Grünkohl mit allerlei Beilagen. Ein ganz besonderes Schmankerl gab Gero Meissner zum Besten, der zusammen mit der gesamten Runde das Mannschaftslied „drei Ziegen im Stall“ anstimmte. Man hat es fast bis nach Burgdorf gehört. Und wo wir gerade bei Ziegen sind: zu bestaunen gab es aus der Pferdezucht noch ein 10 Wochen junges Fohlen, welches sich schon putzmunter zeigte. Wie einst die Gladbacher Fußballer Fohlen genannt wurden, so  jetzt auch die grün-gelben 70er? ;-)

 

Gerlachs ersetzten die verhinderten Winkelmanns

 

Nach der leckeren Stärkung ging es dann zügigen Schrittes zurück nach Dachtmissen. Die große Runde, der nebst den Damen auch Renate und Egon Gerlach angehörten, die extra aus Bad Lippspringe angereist waren, war sich einig, dass die Tour im nächsten Winter wiederholt werden muss!

 

Fotos und Infos von Egon Gerlach und Klaus-Dieter Langer. Herzlichen Dank! Habt auch ihr etwas, worüber wir hier berichten sollten? Mailt es uns!

 

 

 

 

Spieleabend am 16.02. in unserem Clubhaus!

Skat, Doppelkopf, kniffel & Co.

Am 16.02.2018 ( Freitag) ist es mal wieder so weit. Paulis großer Spieleabend steht an! Um 18:00 Uhr werden die ersten Karten gemischt. Das Startgeld beträgt 10,00 Euro und jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhält definitiv einen Gewinn! Und als wenn das noch nicht Anreiz genug wäre, kann ich euch verraten, dass Pauli Winkelmann sogar noch leckere Frikadellen brät, die es an diesem Abend zu verköstigen gibt.  Man kann also nur gewinnen, wie ich finde.

Aus sicherer Quelle weiß ich auch, dass es ratsam ist, das Auto stehen zu lassen bzw. ohne dieses zu erscheinen. Natürlich wegen des Glatteises. ;-)

Gespielt wird Skat, Doppelkopf, Kniffel und all das, was ihr so mitbringt.

Eine lustiger Abend mit spannenden Spielen ist garantiert, meldet euch also schnell an! Und das geht so: schickt eine mail an tennis.gg@web.de oder ruft bei Pauli Winkelmann direkt an unter der Telefonnummer 05136-2162.
 
Spieleabend im Clubhaus
16.02.2018
Beginn 18:00 Uhr
Startgeld 10,00 Euro

Und wir werden immer mehr: 32 Aktive am start!

1. Turnier im Jahr 2018 mit viel spass und guter laune

 

Kuddel-Muddel, Winterturnier oder Spaßturnier? Wie man das erste Event im Jahr 2018 auch benennen möchte: eine rekordverdächtige Anzahl von mehr als 30 Grün-Gelben hatte am gestrigen Samstagabend eine Menge Spaß! Unser Sportwart Ralf Schaper, prächtig unterstützt von seiner Frau Angelika, hatte eingeladen – und der Tennispark in direkter Nachbarschaft zu unserer schönen Anlage platzte aus allen Nähten. Mit Ruhe und Übersicht leitete Ralf gekonnt das Turnier und hatte im Vorfeld drei Spielrunden zugeteilt. Als Kompromiss wurde dann die letzte Runde mit Hilfe eines Kartenspiels ausgelost. So kamen also noch spontane Doppel zustande und bis weit nach 22 Uhr wurde mit viel Spaß und auch auf toll anzusehendem Niveau Tennis gespielt. Die Spiele liefen jeweils 30 Minuten und wurden mit einem lauten Pfiff aus der Trillerpfeife gestartet bzw. beendet. Connor, der bemerkte, dass Ralf mit der Turniergestaltung schon gut zu tun hatte, übernahm die Funktion der Oberpfeife spontan und meisterte seine Aufgabe blendend.

 

Lohrfink & Lohrfink siegten dicht gefolgt von Swea Rüth und Andreas Rostock

 

Punkte wurden auch gezählt. Und zwar gab es für jeden Sieg zwei Punkte und dazu wurden die erhaltenen Spiele addiert, um bei einer Punktegleichheit die Sieger ermitteln zu können. Lohrfinks scheinen jedenfalls großes Interesse an Burgdorfer Geschenkgutscheinen zu haben, denn an der Doppelspitze standen am Ende Esther und Dennis (also ich). Bei einem Einsatz von vier + 1 Lohrfinks musste ja schon fast einer aus dem Haufen gewinnen. Logisch, dass dieses nur aufgrund von wirklich tollen Mitspielerinnen und Mitspielern möglich war. Bei den Damen folgten Swea Rüth und Brigitte Barten. Andreas Rostock wurde bei den Männern zweiter und Richard Rüth holte den dritten Platz.

 

Neue Gesichter in der Grün-Gelben Familie!

 

Oft spricht man von einem bunt gemischten Haufen, gestern traf dieses aber wirklich zu. Und das ist toll. Besonders erfreulich war auch die sportliche Bandbreite, so war beispielsweise Andreas Rostock, immerhin LK 14, mit dabei! Torsten Stelzer, Katharina und Andreas Reich, Silke Rohde und viele mehr…unser Verein ist um viele liebe Menschen reicher geworden. Umso schöner, dass ihr auch beim Kuddel-Muddel dabei gewesen seid! Aber auch herzlichen Dank an alle, die die grün-gelbe Fahne regelmäßig hochhalten!

 

Mit der Siegerehrung endete dieser schöne Abend. Es war ein großer Spaß und wir waren gern zu Gast im Tennispark Burgdorf!

 

LK-Info-Abend muss aufgrund von krankheit verschoben werden!

Neuer TermIN: 01.03.2018

Leider muss die Veranstaltung am Donnerstag, 18.01. aufgrund Krankheit einer Referentin verschoben werden. Wir wünschen gute Besserung!

 

Der neue Termin lautet:

 

Donnerstag, 01.03.2018 - 18:30 Uhr (Einladung folgt!)

 

Wir bitten um euer Verständnis!

 

LK-Info Abend am 18.01. bei uns im Clubhaus!

Swea Rüth organisiert die Informationsveranstaltung - Claudia Reese von der TSV Burgdorf mit Beitrag an diesem Abend

LK – zwei Buchstaben, die  für viele Hobby-Spielerinnen und -Spieler noch Neuland sind. Wir möchten euch am 18.01.2018 näher bringen, was es mit den Leistungsklassen auf sich hat. Denn auf diese Leistungsklassen basieren viele Turniere und auch die Punktspiele.

 

Wir laden alle interessierten Tennisspielerinnen und -Spieler ein, sich über Leistungsklassen, Turniere und Races zu informieren. Im Anschluss findet ein Austausch mit erfahrenen Spielern statt, zu dem ggf. auch eigene Turnierplanungen verabredet werden können. Zu Gast wird Claudia Reese von der TSV Burgdorf sein, die einen Info-Beitrag leistet!

Sei dabei, wenn du ein wenig mehr Anreize für deine Spielpraxis bekommen möchtest. Auch dient dieser Abend dazu, weitere Kontakte für die zukünftigen Matches zu knüpfen und um sich auszutauschen.

 

Los geht es am 18.01.2018 um 18:30 Uhr bei uns im Clubhaus von „Grün-Gelb“ (Scharlemannstraße 103). Interessierte von anderen Vereinen sind zu dieser Veranstaltung auch herzlich eingeladen!

 

Bitte schickt eine  Mail an tennis.gg@web.de, wenn ihr dabei seid, damit wir ein wenig planen können.

 

Wir freuen uns!

 

Swea Rüth                 

Beirätin                     

frohes neues jahr!

im Januar findet wieder unser kuddel-muddel-turnier statt

Edle Kugelschreiber für Grün-Gelb!

Weihnachtsmann auch bei Grün-Gelb zu Gast!

 

Da waren wir als Tennisverein Grün-Gelb Burgdorf wohl artig im letzten Jahr!? Jedenfalls gab es ein Geschenk! Ein grün-gelbes Vereinsmitglied schenkte uns diese wunderschönen Kugelschreiber in edlem Design - und in großer Stückzahl. Herzlichen Dank dafür!

 

Kuddel-Muddel-Turnier am 27.01.2018

 

Ende Januar startet wieder unser lockeres und beliebtes Kuddel-Muddel-Turnier im Tennispark Burgorf!

 

Und das geht so: es werden drei Runden Doppel mit jeweils wechselnden Partnern gespielt. Am Ende rechnet unser Sportwart Ralf Schaper die gesammelten Punkte zusammen und die Sieger werden gekürt. In erster Linie ist es aber das Ziel, dass wir uns wieder sehen, zusammen ein paar Runden Tennis spielen und den Abend gemütlich ausklingen lassen! Alle, die jetzt noch zweifeln, sollten sich JETZT einen Ruck geben und an die guten Vorsätze denken! ;-)

 

Los geht es am 27.01.2018 (Samstag) um 18:00 Uhr im Tennispark Burgdorf. Das Turnier wird voraussichtlich um 22:00 Uhr zu Ende sein. Mit einem Beitrag in Höhe von 15,00 Euro seid ihr dabei!

 

Also, sorgt dafür, dass unser Sportwart Ralf Schaper ordentlich ins Schwitzen kommt und bald einen Anmeldestopp verkünden muss!

 

Eure Anmeldungen schickt ihr bitte an Ralf Schaper: schaper-burgdorf@t-online.de

 

Oder ruft ihn einfach an unter folgender Nummer 05136/83106.

 

Was gibt es sonst noch Neues? Im Hintergrund glühen gerade die Drähte, die Tastatur läuft heiß. Swea plant für euch und uns einen LK-Info-Abend! Und zwar am 18.01. um 18:30 Uhr. Näheres dazu kurzfristig!

 

Wie ihr seht, viel los bei Grün-Gelb! Hier eine Übersicht über die anstehenden Veranstaltungen:

 

18.01. Leistungsklassen (LK)-Info-Abend im Clubhaus ab 18:30 Uhr

27.01. Kuddel-Muddel-Turnier im Tennis-Park ab 18:00 Uhr

16.02. Spiele-Abend im Clubhaus ab 18:30 Uhr

16.03. Mitgliederversammlung im Clubhaus ab 19:30 Uhr

...

***Große Jubiläumsfeier am 08.09.2018!***Große Jubiläumsfeier am 08.09.2018!***

 

Wir wünschen euch allen einen schönen und positiven Start in das Jahr 2018 und freuen uns, wenn wir uns bald wieder sehen!

 

 

Weihnachtsmarkt 2017

ein eiskaltes Frühstück zum Abschluss!

Der Vorsitzende des Fördervereins, Andreas Greulich, mit netten Worten zum diesjährigen Weihnachtsmarkt:

 

Traditionsgemäß war unser Tennisclub - unter Federführung des Fördervereins TC GG Burgdorf - am Wochenende des 1. Advents wieder mit einem Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt in Burgdorf vertreten.

 

Über 30 Aktive halfen dabei mit. Es wurden z.B. leckere Kekse gebacken, der Glühwein und andere Utensilien wurden eingekauft, der robuste Verkaufsstand wurde transportiert, auf- und dann wieder abgebaut, die Verkaufsteams schenkten Glühwein (auch mit „Schuss“), Lumumba und alkoholfreie Getränke aus. Es war kalt, es war nass, aber es hat allen Spaß gemacht.

 

Vielen Dank an die vielen Helferinnen und Helfer

 

Und es hat sich wieder gelohnt! Trotz zum Teil ungemütlichen Wetters ergab sich – etwa wie im Vorjahr - ein Umsatz von fast 1.900.- €. Nach Begleichung der Rechnungen und der Rückgabe der Kommissionsware wird der Überschuss insbesondere für die Jugendarbeit im Hauptverein eingesetzt werden.

 

Für das Team, das am Montag Abbau und Transport des Verkaufsstandes übernahm, wurde von Silke und Katrin anschließend im Clubheim ein kräftigendes Frühstück serviert. Ärgerlicherweise war just zum Wochenende die Heizung im Clubheim ausgefallen, gefühlt war es drinnen kälter als draußen. Das tat dem Appetit und der guten Stimmung jedoch keinen Abbruch - und Gerd feierte dort sogar mit allen seinen Geburtstag.

 

Beim nächsten Weihnachtsmarkt sind wir wieder dabei!

Volles Haus zum Nikolaus!

Sub5 begeisterten wiederholt mit ihrem tollen a capella auftritt

Die Band SUB5 bei ihrem A Capella Auftritt zum Nikolaus bei Grün-Gelb Burgdorf

Ein paar Worte von unserem Vorsitzenden Peter Lohrfink:

 

Sicherlich hatte sich der Nikolaus schon morgens bei dem einen oder anderen Gast sehen lassen und für eine kleine oder auch größere Überraschung gesorgt.

 

Zusätzlich hatten die ca. 50 Gäste (damit waren fast alle Sitzplätze belegt) bei Grün-Gelb das Vergnügen, sich am Abend auf eine "a capella for christmas - Weihnachtstour" mit der Gruppe SUB5 begeben zu können.

 

Die Band präsentierte ein fröhlich-meditativ-festlich-swingendes Weihnachtsprogramm mit Liedern aus England, Irland, Schottland, USA, Südafrika, Schweden und natürlich auch aus Deutschland.

 

Die Zuhörer waren von dem Konzert ganz begeistert, so dass die Band sich erst nach mehreren Zugaben verabschieden konnte. Der Eintritt zu dem Abend war frei, das positive Ergebnis einer Spendensammlung für die Gruppe überraschte die Bandmitglieder dann doch.

SUB5 zu gast bei grün-gelb! A Capella zu Nikolaus

sichert euch eure plätze und meldet euch schnell an!

Liebe Mitglieder!

 

Vor einem Jahr haben sie in der Vorweihnachtszeit bereits für Gänsehaut gesorgt und uns traumhaft schön auf das bevorstehende Weihnachtsfest eingestimmt. Jetzt sind sie wieder da: Das A Cappella Quintett Sub5 ist wieder zu Gast bei Grün-Gelb!

 

„A Cappella, das ist, als wenn Instrumente da wären, die aber nicht da sind“

 

 

 

Am Nikolaus-Abend laden wir euch alle herzlich zu einem gemütlichen Abend mit weihnachtlicher Musik ein. Sub5 startet um 19:30 Uhr. Damit dieser Abend ein voller Erfolg wird, bitten wir zum einen um eine Anmeldung bei Hilda Scholz-Rostock und zum anderen um eine Spende für die Band. Der Eintritt ist frei!

 

Eure Anmeldung schickt ihr bitte an:

 

familierostock@htp-tel.de

 

Nikolaus-Event mit A Cappella Band Sub5

Mittwoch, 06.12.2017, Konzert-Beginn 19:30 Uhr

Clubhaus Grün-Gelb Burgdorf

 

Die Band Sub5 hat sich 2013 an der Hochschule für Musik Theater und Medien in Hannover zusammengefunden und arbeitet seitdem an ihrem vielfältigen Programm, mit dem sie auf die Bühnen der Region stürmen, um Euch mit viel Singfreude von ihrer Musik zu begeistern. Seid also dabei und sichert euch eure Plätze, indem ihr kurz eine Mail an Hilda versendet!

 

Infos zu Sub5 gibt’s hier sub5.de

Sub5 live, klickt mal rein!

 

Und wer jetzt noch nicht ganz überzeugt ist, hier gibt’s von Sub5 „Alte Liebe“, die 96-Hymne, zu hören:

 

96-Alte Liebe!

 

 

 

Euer Vorstandsteam freut sich auf euch!

Unterstützung für unser fleissiges TEam 60+ gesucht!

Team von ehrenamtlichen helfern sucht...dich!

Team 60+: W. Pospischil, W. Barten und Ansprechpartner Werner Babiel

Manchmal werkeln sie so, dass es jedem von uns gleich positiv auffällt. Oft waren und sind sie aktiv, ohne dass es die meisten von uns wissen. Das Werbeträgergestell zur Hauptstraße, die Malerarbeiten im Flur unseres schönen Clubhauses...dahinter steckt das Team 60 +. Aber das fleißige Team repariert auch Zäune und Türen nach vergangenen Einbrüchen, setzt Stühle instand und noch vieles mehr. Und die wenigstens wissen davon. Dafür vielen, vielen Dank liebes Team 60 +!

 

Sprecher und Koordinator Werner Babiel sucht aktuell dringend nach weiteren Helfern, die sich dem Team anschließen möchten. Hier schon mal der direkte Weg zu Werner:

 

Tel.-Nr. 05132-8219010

Handy 0173-2449611

Email wernerbabiel@t-online.de

 

Unsere Arbeitsgemeinschaft “Team 60 plus“ ist noch nicht komplett!

 

Wir sind ein Team von ehrenamtlichen Helfern.

 

Unser Ziel ist es, in unserer Freizeit, völlig ungezwungen, mit unterschiedlichsten

Aufgaben, dem Tennisclub GG Burgdorf zur Seite zu stehen.

 

Immer dort, wo Hilfe erforderlich wird, wollen wir eingreifen und - entsprechend

unserer Möglichkeiten- unseren Tennisclub GG in vielen Aufgabenbereichen

unterstützen.

 

Hierfür suchen wir noch Mitstreiter!

 

Wer Spaß am arbeiten hat, und wer in seiner Freizeit auch noch etwas für seinen

Tennisclub GG leisten möchte, ist in unserer Gemeinschaft herzlich willkommen.

Informationen geben gerne die derzeitigen Teilnehmer der Arbeitsgemeinschaft:

 

1. Babiel, Werner (Sprecher/Koordinator)

wernerbabiel@t-online.de

2. Barten, Wolfgang

wo-barten@t-online.de

3.Langer, Klaus-Dieter

k-d-langer@t-online. de

4. Meyer, Hans-Hinrich

H.u.H.-H.MeyerArpke@t-online.de

5. Kaesler, Kurt

kurt@kaesler-home.de

6. Pelz, Horst

horstpelz@msn.com

7. Pospischil, Wolfgang

wo-pospischil@t-online.de

8. Strutzberg, Klaus - k.A.

9. Unnasch, Heinz

ch.unnasch@gmx.de

10. Wadewitz, Gerhard

katrin.wadewitz@gmx.de

11. Winkelmann, Hans-Otto (Pauli)

Pauli.Winkelmann@t-online.de

12. Wittrock, Jasper

Jasper.Wittrock@web.de

Koordinator Werner Babiel bespricht mit unserem Vorsitzenden Peter Lohrfink weitere Arbeiten

Mehr als 50 Mitglieder packen fleißig mit an!

tennisanlage an zwei samstagen winterfest gemacht

Unsere fleißigen Helferinnen und Helfer vom Samstag!

Einen Tag vor den Herbstarbeiten staunten Achim Hilse und ich nicht schlecht, als auf einmal zwei Tennisspieler auf die Anlage kamen. Wir haben uns erst über Unterstützung bei den anstehenden Arbeiten gefreut, aber weit gefehlt, die beiden wollten wirklich bei Nieselregen die letzten Stunden Freilufttennis genießen. Und da ein Netz noch hing, war das auch problemlos möglich!

 

Das Wetter ließ uns ordentlich was schaffen!

 

An den letzten beiden Samstagen wurde richtig was geschafft. Nicht zuletzt auch, weil das Wetter auf unserer Seite war. Beim ersten Arbeitseinsatz verschonte uns der Regen komplett und es kam sogar die Sonne raus. Für das letzte Wochenende waren ja nun bekanntlich wieder stürmische Zeiten angesagt. Ganz so schlimm wurde es am Samstag dann nicht und wir konnten mit vielen Mitgliedern diverse Arbeiten erledigen.

 

Tennisanlage im Winterschlaf

 

Somit befindet sich unsere schöne Tennisanlage nun offiziell im Winterschlaf. Jedenfalls der äußere Teil. Das Clubhaus wird ab und an ja noch genutzt – und übrigens: wir Mitglieder haben die Möglichkeit, dieses Clubhaus für private Feiern zu mieten! Sprecht dazu Petra Rohles (2. Vorsitzende) an.

 

Danke für die tolle Arbeit!

 

Das wir trotz Herbstwetter so viele positiv gestimmte und aktive Mitglieder zu den Herbstarbeiten begrüßen durften, freut das Orga-Team um Pauli Winkelmann und Achim Hilse sehr! Vielen Dank auch an die fleißigen Damen, die uns so toll mit Frühstück versorgt haben - und auch herzlichen Dank an die Kids, die mit angepackt haben!

stürmische ZEiten, herbstarbeiten & Dorfball

Endspurt: noch zwei Wochen draußen Tennis spielen!

Diese beiden grün-gelben Kürbisse deuten es schon an: die Sommer-Saison geht so langsam zu Ende. Der Sturm vor ein paar Tagen hat auch auf unserer Anlage gewütet. Neben drei Nadelbäumen auf dem Wall hinter Platz 1 wurde leider auch der schöne und schattenspendende Essigbaum an der Boule-Anlage "geköpft".

 

Heute hat sich die Sonne wieder heraus gewagt und hoffentlich eine schöne und sonnige Zeit eingeläutet. Denn wir haben noch zwei Wochen die Möglichkeit, draußen Tennis zu spielen!

 

Herbstarbeiten am 21. und 28. Oktober

 

An den Wochenenden am 21. + 28. Oktober stehen dann wieder die Herbstarbeiten an. Netze abbauen, Bänke verstauen, Sichtblenden abnehmen... es gibt viel zu tun. Packen wir es an! Pauli Winkelmann könnt Ihr unter der Tel.-Nr. 2162 für Fragen erreichen. Auch dieses Mal zaubert unser Bewirtungsausschuss ein leckeres Frühstück für alle!

Für Fragen rund um den Dorfball könnt Ihr gern Kerstin Lohrfink kontaktieren!

burger grillen ist auch kochen

M. Diers + p. edlich sind "Grün-gelbe" stadtmeister 2017!

sonnige stadtmeisterschaften mit erfolgreichem abschneiden von uns

Malte Diers (Tennisclub Grün-Gelb Burgdorf) schlägt zum Titelgewinn auf

 

Neun  „Grün-Gelbe“  haben sich am letzten Wochenende auf die andere Seite der Stadt aufgemacht, um sich bei den Stadtmeisterschaften 2017 mit anderen Burgdorfer Tennisspielern zu messen. Eine beachtliche Zahl, wie ich finde. Sehr erfreulich war auch die Resonanz der „Schlachtenbummler“ (O-Ton Brigitte Barten)! Die ersten Zuschauer waren bereits um 09:00 Uhr morgens auf die Anlage der TSV Burgdorf gekommen, um unsere Spieler zu unterstützen. Der Zusammenhalt hat dem einen oder anderen auf der Anlage wirklich imponiert, wie man hören durfte.

 

Zwei lockere Finalsiege für Grün-Gelb!

 

Und wir haben nicht nur mitgespielt, sondern auch fleißig Titel abgestaubt! Malte Diers und Philipp Edlich gewannen ihr Finale locker in zwei Sätzen und dürfen sich jetzt Stadtmeister 2017 nennen! Malte hatte es mit Steffen Bauerochse von Ramlingen/Ehlershausen zu tun (6:0, 6:4). Nachdem Philip Schnaith bereits zwei „Grün-Gelbe“ rausgeschmissen hatte, fand er seinen Meister in Philipp Edlich, der im Finale 7:5 und 6:1 gewonnen hat. Herzlichen Glückwunsch an unsere Gewinner! Alle Ergebnisse findet ihr auf mybigpoint.de (Turniersuche).

 

Mit von der Partie waren an diesem Wochenende

 

Anna-Maria Ehrhardt    Swea Rüth                          Jan-Philipp Schneider                    Marcus Voigt

Horst Pelz                       Timm Gottschalk               Philipp Edlich                                   Malte Diers

Dennis Lohrfink

 

Vielen Dank an die Organisatoren der Stadtmeisterschaften

 

Einen wirklich tollen Job machten die beiden Hauptverantwortlichen der TSV Burgdorf, nämlich Claudia Reese und Philip Schnaith, die das ganze Wochenende über total entspannt und freundlich das Turnier leiteten. Wer die Chance hatte, in Gesprächen tieferen Einblick in die Arbeit der beiden zu erhalten, weiß auch, welch immenser Aufwand hinter der ganzen Turnierplanung und Abwicklung steht. Respekt und vielen Dank, ihr beiden! Auf einen Nenner sind wir auch schnell gekommen, als es um die Zukunft der Stadtmeisterschaften gegangen ist. Wir sehen uns als Partner der anderen Burgdorfer Tennisvereine. Dementsprechend darf die Arbeit dauerhaft nicht nur auf den Schultern der beiden diesjährigen Organisatoren liegen, sondern sollte über die Jahre verteilt werden. Wir sind in Gesprächen und voller Tatendrang, solch ein tolles Burgdorfer Turnier auch auf unsere schöne Tennisanlage zu bringen. Wir sind uns sicher, wir schaffen das! #AngelaMerkel #BobDerBaumeister

 

Jugend-Stadtmeisterschaften mit Finaltag bei uns auf der Anlage!

 

Und weiter geht es auch schon mit den Stadtmeisterschaften für die Kids! Die sind nämlich am kommenden Wochenende auf den Tennisplätzen aktiv. Die Finalspiele erfolgen bei uns auf der Anlage – um 11:00 Uhr ist Start. Kommt vorbei, unser Bewirtungsdienst wird Leckereien anbieten!

 

Infos dazu gibt es hier!

 

Wie es bei Kerstins kleiner Kochschule, dem Burger-Grillen war, erfahrt ihr in den nächsten Tagen hier!

 

Doppelmeisterschaften 2017 ein voller erfolg

S. Rüth/K. Lohrfink & E. Gerlach/M. Volkmann erfolgreich!

Marco Volkmann u. Egon Gerlach, Gewinner des Doppelturniers 2017

Jürgen war plötzlich sehr erstaunt, als Egon zu ihm rief:  „so, jetzt sind wir dran!“. Denn Peters Doppelpartner hat über die Entfernung verstanden: „so, jetzt ist Bier dran!“. Für die Gegner von Egon Gerlach und Marco Volkmann wäre es bestimmt das Beste gewesen, wenn die beiden vor den Duellen ein paar Biere genossen hätten. So wäre die Chance gegen das „Dream Team“ sicher höher gewesen. Die Biere gab es hinterher, aus gutem Grund.

 

Umkämpfte Spiele auf sechs Plätzen!

 

Unser Sportwart Ralf Schaper hatte zum großen Doppelturnier geladen – und dreißig Grün-Gelbe sind gekommen. Eine tolle Resonanz, es ist deutlich zu spüren, dass das Interesse an unseren Turnieren stetig steigt. Eine logische Folge, denn es macht zum einen immer sehr viel Spaß, mit Leuten aus dem eigenen Verein auf den Platz zu gehen.

 

Neue Leute kennenlernen - Turniere haben nicht nur sportlicher Wert

 

Man kennt sich meist, aber oft nur vom „Hallo“ sagen – und nicht aus den direkten Duellen auf dem Tennisplatz. Und so entstehen neue Herausforderungen und auch neue Bekanntschaften, die zukünftig auf und neben dem Tennisplatz weiter gepflegt werden. So sind an diesem schönen Sonntag gleich weitere Doppel-Duelle vereinbart worden.  Ausgesprochen wurde es nicht, aber sicher handelt es sich hier um eine Revanche, die anvisiert wird. Ausgang offen.

 

Die Duelle wurden im Langsatz ausgespielt

 

Gespielt wurde Langsatz, bedeutet, ein Satz, der bis zum achten Punkt ausgespielt wird. Die Damen bildeten eine große Gruppe, bei den Männern teilte Ralf Schaper zwei Gruppen ein. Deren Sieger spielten dann das große Finale.

 

Swea und Kerstin mit Titelgewinn!

 

Ein sehr spannendes Spiel erlebten die Zuschauer gegen Mittag, als Esther Lohrfink zusammen mit Betty Spellerberg auf Kerstin Lohrfink und Swea Rüth trafen. Das Spiel hat einiges an Brisanz mitgebracht, denn zum einen hat Swea im vergangenen Jahr mit Esther das Turnier gewonnen, an diesem Tag waren sie Gegnerinnen. Zum anderen stand immerhin die Schwiegermutter von Kerstin auf der anderen Seite des Netzes. Es war wohl kein Zufall, dass in dieser Konstellation auffällig viele Doppelfehler auf Seiten der Schwiegertochter zu verzeichnen waren. Tennis ist halt doch auch Kopfsache. Obwohl mehrere Matchbälle abgewehrt wurden, durften Swea und Kerstin am Ende die Glückwünsche entgegen nehmen. Der Sieg bedeutete gleichzeitig den Gruppensieg und den Titelgewinn!

 

Egon und Marco Doppel-Meister 2017

 

Kommen wir zurück zum Dream-Team. Da Marco auch gern mal ein Turnier erfolgreich absolvieren wollte, holte er keinen geringeren als Egon Gerlach an seine Seite. Egon scheint sich in seiner neuen Heimat speziell auf dieses Turnier vorbereitet zu haben, denn seine Bälle bereiteten zumeist die Punkte so gut vor, dass Marco am Netz leichtes Spiel hatte. Na gut, ehrlicher Weise muss man auch sagen, dass Marco die Handbremse nicht ganz gelöst hatte. Wie auch immer, es war sehr schön, die beiden zusammen auf dem Platz zu erleben. In Summe schafften es vier Doppelgegner lediglich zu sieben Punkten gegen die beiden. Wohlgemerkt, zum Gewinn eines Langsatzes benötigt man acht Punkte.

 

Passend zum Sonnenschein glühte der Grill

 

Besonders viel Glück hatten wir mit dem Wetter, denn es schien den ganzen Tag die Sonne. Unser Bewirtungsausschuss hat bereits im Vorfeld ein tolles Drumherum organisiert. So gab es leckere Kuchen und Kaffee. Und zur Mittagszeit war Grill-Meister Pauli wieder an Ort und Stelle. Bei der abschließenden Siegerehrung wurden die Doppel S. Rüth/K. Lohrfink und E.Gerlach/M. Volkmann noch mit Burgdorfer Geschenkgutscheinen geehrt. Das kleine Finale gewannen Stephan Tingler und Manfred Appelt.

 

Vielen Dank an alle, die das Turnier planten und durchgeführt haben!