Der musikalische Weihnachtsbrunch:                                                 Ein Leckerbissen der besonderen Art

Nicht zu viel versprochen: Peter Lohrfink und Petra Rohles stellten einen Ohren- und Gaumenschmaus in Aussicht: Es wurde ein Leckerbissen

Musikalischer Weihnachtsbrunch  

mit dem sub 5  a capella  quintett

 

Diese Veranstaltung gehört zweifellos zu den Highlights unseres Clubs!

Was Petra Rohles als Chef-Organisatorin mit dem Fest- und Bewirtungsausschuss arrangiert hat, war mehr als gelungen: Der musikalische Weihnachtsbrunch ein Erlebnis für alle die dabei waren.

 

Bei ihrer Begrüßung hatten  Peter Lohrfink und Petra Rohles keinesfalls  zu viel versprochen, als sie einen kurzweiligen Adventssonntag mit einem abwechslungs-reichen Ohren-, Augen- und Gaumenschmaus ankündigten.

 

Das sub5-a capella quintett, Studentinnen und Absolventen der Musikhochschule Hannover, diesmal als Quartett angetreten, sorgte mit seinen a-capella-Vorträgen und perfekter Choreografie für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Ohren- und Augenschmaus sub5   an acapella christmas

Das junge Quartett, das seit drei Jahren mit hauptsächlich eigenen Arrangements aus der Welt der Popmusik  und des Jazz vornehmlich auf den Bühnen der Region Hannover unterwegs ist, nahm die Zuhörer mit auf eine musikalisch-weihnachtliche Welt-Reise.

 

Weihnachtslieder aus aller Welt – beseelt und beschwingt vorgetragen

 

Advents- und Weihnachtslieder aus Südafrika, Brasilien, Schweden, Norwegen und natürlich aus Deutschland gehörten zum Repertoire.  Das Quartett mit Juilette Jacobsen (Sopran), Marlies Teichmann (Mezzosopran), Joèl Besmehn (Alt) und Ole Backhaus (Bass),  begeisterte das Publikum mit ihren gefühlvoll und beschwingt vorgetragenen Liedern.

 

Gaumenschmaus:

Kulinarisches vom Feinsten mit einem Brunch-Büfett , arrangiert von Club-Mitgliedern.

 

Für den begleitenden Gaumenschmaus hatten fleißige Helferinnen und Helfer des Fest- und Bewirtungsausschusses mit  Unterstützung engagierter Mitglieder ein Brunch-Büfett  gezaubert, das alle kulinarischen Wünsche der Teilnehmer mehr als erfüllte.

 

Peter Lohrfink bedankte sich für das gelungene Event ausdrücklich bei:

Petra Rohles für die Organisation, dem Fest- und Bewirtungsausschuss (Brigitte Barten, Helga Hesse, Bärbel Krautwedel, Esther Lohrfink, Ulrike Poll, Angelika Schaper, Betty Spellerberg, Pauli und Monika Winkelmann) für die Vorbereitung, Dekoration und Büfett sowie beim Service-Team Nadine Kornath, Kerstin und Dennis Lohrfink. 

 

 

Chef-Organisator Gero Meissner bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern für das Top-Ergebnis

Super Ergebnis beim Weihnachtsmarkt 2016

Begrüßen den ersten Gast an unserem Stand: Rainer Franke, Silke Sievers und Swea Rüth

Für ein bemerkenswertes Ergebnis haben wieder viele Helferinnen und Helfer unseres Clubs beim diesjährigen Weihnachtsmarkt gesorgt:

Über 1000 € wurden zu Gunsten unserer Jugendkasse erwirtschaftet.

Außerdem konnte wieder eine überschüssige Palette Kakao der Burgdorfer Tageswohnung gespendet werden. 

Organisator Gero Meissner war daher voll des Lobes über den Einsatz seines Teams, das beim Aufbau, beim Stand-Service und schließlich beim Abbau in vielen Stunden ganze Arbeit geleistet hat.

Gern schließen sich unser Club-Vorstand und das Fördervereins-Präsidium dem Lob des Chef-Organisators an.

Nicht nur Andreas Greulich (Präsident des FV) und Silke Sievers (Vizepräsidentin), die ebenfalls aktiv im Helferstab mitwirken, bedauerten jedoch, dass mit dem Weihnachtsmarkt 2016 eine Ära endet.

Denn Gero Meissner und Rainer Franke, der als langjähriger Mitorganisator noch einmal zum Helfen aus Minden angereist war, wollen ihre nunmehr 12jährige Verantwortung für den Weihnachtsmarkt beenden.

Endet mit dem Weihnachtsmarkt 2016 sogar auch die Erfolgsstory der 20 Jahre alten Aktion Weihnachtsmarkt, die 1996 vom damaligen Präsidenten des Fördervereins, Klaus Saidowski, initiiert wurde? Die bange Frage stellen sich derzeit die Club-Protagonisten. Denn bisher ist noch kein Nachfolger in Sicht. Gern würden Andreas Greulich und Silke Sievers "Bewerbungsgespräche" führen. Gero Meissner ist ebenso jederzeit bereit, über die Management-Aufgaben aufzuklären. Ebenso informieren auch Schatzmeisterin Anna-Maria Ehrhardt und Heidi Berkhahn, die seit Jahren den Wareneinkauf organisieren, über Art und Umfang der Unterstützung durch Helferinnen und Helfer.

Wer also ist bereit, die Nachfolge Gero Meissner`s anzutreten? Damit die Erfolgs-Story

Burgdorfer Weihnachtsmarkt + Tennis-Club Grün-Gelb weiter geschrieben werden kann.

 

Freut sich über einen erfolgreichen Einsatz seines Teams: Gero Meissner, der seit über 10 Jahren unseren Weihnachtsmarkt-Stand organisiert hat.

 

Liebes Weihnachtsmarktteam,

 

das Verkaufsergebnis unseres  diesjährigen Standes auf dem Burgdorfer Weihnachtsmarkt ist  sehr erfreulich. Das Wetter hat es in diesem Jahr gut mit uns gemeint und so haben wir gemeinsam einen Überschuss von 1.023,96 Euro erzielt.

 

Herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer für den  Auf- und Abbau des Standes, den Einkauf, die Bewirtung und für das Backen der so leckeren Kekse, ihr ward wieder ein tolles Team!

 

Ich freue mich persönlich ganz besonders über das gute Gelingen und danke euch allen für das harmonische Miteinander der letzten Jahre! Nach vielen Jahren  gebe ich die Verantwortung der Organisation nun in andere Hände und freue mich, wenn ihr meinem/meiner Nachfolger/-in beim  nächsten Burgdorfer Weihnachtsmarkt weiterhin tatkräftig unterstützt.

 

Euch allen und euren Familien wünsche ich eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, gutes Jahr 2017.

 

Herzliche Grüße

 Euer Gero

 

 

Finale der Einzelmeisterschaften 2016

Vereinsmeister und Finalteilnehmer präsentieren

Finale der

 

Einzelmeisterschaften 2016

 

Svea Rüth, Hiltrud Holert, Marco Volkmann und Jürgen Wrede sicherten sich die Titel

 

Jasper Wittrock, Initiator und Organisator  schaffte es erneut, dass  auch in diesem Jahr die Vereinsmeisterschaften in  vier Disziplinen ausgetragen wurden.

Nachdem die Qualifikationsspiele im Laufe der Sommer-Saison ausgetragen wurden, kam es bei herrlichem Herbst-Wetter zum finalen Abschluss.

Bei den Damen I siegte Svea Rüth vor Susanne Gillner-Pietrasch. Hiltrud Holert konnte bei den Damen II ihren Vorjahres-Titel vor Kerstin Lohrfink verteidigen.

Meister bei den Herren 40 wurde Marco Volkmann vor seinem Team-Kamderaden Roman Pietrasch.

Spannung pur bei den Herren 60: Jürgen Wrede setzte sich gegen seinen Mannschaftskameraden Andreas Greulich schließlich im Match-Tiebreak durch.

Adieu Frankes

Engagierten sich 35 Jahre im Club: Heidi und Rainer Franke sind jetzt in Minden zuhause

 

Unsere langjährigen und überaus aktiven Mitglieder Heidi und Rainer Franke  verabschieden sich.

Sie verlegen ihren Wohnsitz und Lebensmittelpunkt ins westfälische Minden.

In ihrer 35jährigen Mitgliedschaft lebten Frankes „Grün-Gelb“.

Als Aktive – Heidi musste leider aus gesundheitlichen Gründen das Tennisspielen aufgeben – beteiligten sie sich mit großem Engagement an den Veranstaltungen unseres Clubs.

So manche Sitzung des Förderkreises, dem Vorgänger unseres Fördervereins, fand bei Frankes im Beerbusch statt. Die „Tagesordnung“ reichte manchmal bis Mitternacht.

In Sachen Werbung unterstützten Heidi und Rainer seit Jahren  den Club. Ob Festschriften zum 20. und 25. Jubiläum, Flyer für die Mitgliederwerbung, Vereinslogo und zuletzt das Werbeschild an der Steinwedeler Straße: Frankes Ideen und grafische Gestaltungen finden sich auf vielen unserer Medien. 

Die Förderung unserer Kinder und Jugendlichen war Beiden eine Herzensangelegenheit. Bereits vor Gründung unseres Fördervereins engagierten sich Frankes im informellen Förderkreis, der sich um die Betreuung der Jugendteams kümmerte.

Als der Förderverein 1992 ins Vereinsregister eingetragen wurde, war Rainer natürlich als einer der Mitgründer dabei.

Gemeinsam mit seinem Freund und Weggefährten Gero Meissner übernahm er von 2004 bis 2012 die Präsidentschaft der Club-Förderer. In ihrer Funktion als Beisitzer organisieren die Ex-Präsidenten seit vielen Jahren mit großem Erfolg Aufbau und Bewirtschaftung des  Fördervereins-Weihnachtsmarktstandes.

Als zuverlässiger und umsichtiger Wahlleiter bei  Mitgliederversammlungen hat Rainer Franke viele unserer Vereinsvorstände inthronisiert.

Nicht zuletzt ist Rainer als aktiver Spieler der Herren 65 aus seinem Team nicht wegzudenken. Als Stellvertreter hat er in vielen Jahren Kapitän Volker Kleinhans bei den Punktspielen unterstützt und selbst natürlich auch erfolgreich zum Racket gegriffen.

Danke Heidi und Rainer für Euer vorbildliches Engagement. Wir wünschen Euch in Eurer neuen Heimat viel Glück!

Eure grün-gelben Tennis-Freunde

 

 

Unsere Doppel-Meister: Swea Rüth/Esther Lohrfink und Dennis Lohrfink/Richard Rüth

Trotz Hitzeschlacht: Die Doppel-Teams bei bester Laune

Rüth und  Lohrfink dominieren Doppelmeisterschaften des TC Grün-Gelb Burgdorf

 

Trotz sommerlicher Hitze startete  bei unseren  Doppelmeisterschaften ein engagiertes Teilnehmerfeld.

Besonders erfolgreich agierten die Familien Rüth und Lohrfink.

Bei den Damen holten sich Swea Rüth/Esther Lohrfink die Meisterschaft. Nach einem zunächst ausgeglichenem Match (6:3,4:6) setzte sich das Duo gegen Heidi Berkhahn/Hilda Scholz-Rostock im Tibreak mit 10:3 durch.

 

Bei den Herren qualifizierten sich Dennis Lohrfink/Richard Rüth nach Siegen gegen Jasper/Wittrock/Egon Gerlach und Ralf Schaper/Volkmar Hinz für das Endspiel.

Im finalen Match gab es ein Familienduell. Peter Lohrfink/Jürgen Wrede, die sich gegen J. Sperling/B. Rohde sowie Alois Blees/Horst Pelz durchgesetzt hatten, hielten lange Zeit mit. um schließlich dem  „Junior-Team“ Dennis Lohrfink/Richard Rüth mit 6:4 und 6:1 die Meisterschaft zu überlassen. In der Trostrunde der Herren belegten Jasper Wittrock/Egon Gerlach und Stephan Tingler/Thorsten Voigt gemeinsam Platz 1. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die siegreichen Doppel-Teams:

 

Mitte:

Swea Rüth/Esther Lohrfink

Dennis Lohrfink/Richard Rüth

 

Außen:

Heidi Berkhahn/Hilda Scholz-Rostock

Jürgen Wrede/Peter Lohrfink

Herren 40 weiter auf Erfolgskurs

Starten durch: Bezirksliga - Verbandsklasse - und jetzt Verbandsliga

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herren 40 steigen in die Verbandsliga auf

Weiter auf Erfolgskurs befindet sich unser Herren40-Team.

Ohne Punktverlust errang die Mannschaft um Kapitän Timm Gottschalk souverän die Meisterschaft in der Verbandsklasse und spielt künftig in der Verbandsliga.

In der Hallensaison  gelang dem Team bereits der Aufstieg in diese dritthöchste Klasse des Niedersächsischen Tennisverbandes.

Gleich am ersten Spieltag übernahm die Mannschaft mit einem 5:1 Erfolg gegen den TC Bissendorf die Tabellenführung und konnte letztlich auch vom Verfolger TC Scharrel nicht gestoppt werden. Das Schlüssel-Duell gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenzweiten war schon nach den Einzeln entschieden.  Spitzenspieler Philipp Edlich sorgte mit einem sicheren 6:0, 6:2 für eine beruhigende Führung, die Timm Gottschalk (6:4, 6:1) und Marco Volkmann (6:2, 6:3)  ausbauten. Zwar verloren Marco Volkmann/Stefan Franke ihr Doppel im Match-Tibreak, doch Philipp Edlich/ Timm Gottschalk holten  mit einem souveränen  6:1, 6:1-Sieg  den 4. Punkt und damit die alleinige Tabellenführung. Der finale 4:2-Sieg gegen den TC Misburg war schließlich nur noch Formsache.

 

Eine überragende Saison spielte einmal mehr Philipp Edlich, der alle Spiele bestritt und diese sowohl im Einzel als auch im Doppel gewann. Ebenso gab Timm Gottschalk, bei einem Spiel weniger,  keinen Punkt  ab und Marcus Voigt musste sich nur einmal geschlagen geben.

Für das Erfolgs-Team spielten Philipp Edlich, Timm Gottschalk, Marcus Voigt, Marco Volkmann, Stefan Franke, Roman Pietrasch und Patrick Zielke.

Die Mannschaft wählte zum Themenjahr "Burgdorf bewegt sich", Burgdorf`s Mittelpunkt - den Spittaplatz -

für das Erinnerungsfoto. Mit Wickenthies als Glücksbringer soll es im nächsten Jahr in die Landesliga gehen.

 

Ehrungen für Hildegard Strutzberg und Gisela Barcelo

 

Ehrungen für Hildegard Strutzberg und Gisela Barcelo

 

Die Aufgaben unseres Vorstandes sind vielfältig und nicht selten  auch zeitraubend.

Zu den angenehmsten gehören jedoch Gratulations-Cours bei besonderen, persönlichen Anlässen ihrer Mitglieder, sind sich Petra Rohles und Peter Lohrfink einig.

Und so gab es in diesem Jahr Gelegenheit,  zwei Persönlichkeiten zu ehren:

Hildegard Strutzberg feierte ihren 85. Geburtstag und Gisela Barcelo beging ihr 25jähriges Dienstjubiläum!

 

Hildegard Strutzberg, seit 30 Jahren Club-Mitglied, ist immer noch aktiv in ihrer Seniorinnen-Gruppe. Anstatt Tennis steht allerdings inzwischen in dieser geselligen Runde jeweils dienstags  Bowlen und Kartenspielen auf dem Plan. Denn Hildegard, die noch vor einigen Jahren in der Kreis-Sommerrunde antrat, musste wie  auch andere ihrer Damen-Gruppe aus gesundheitlichen Gründen das Tennisspielen aufgeben. Gleichwohl nimmt sie noch interessiert am Club-Leben teil und gehört zu den eifrigsten Besucherinnen der Jahreshauptversammlungen des Clubs.

Das Vorstands-Duo Petra Rohles und Peter Lohrfink besuchten Hildegard und gratulierten ihr zu ihrem besonderen Geburtstag im Namen aller Club-Mitglieder und wünschten viel Glück,  viel Gesundheit  und weiterhin viel Spaß im TC Grün-Gelb.

 

 

Gisela Barcelo: Was wäre der Club ohne Gisela? Wer Gisela bei ihrer Arbeit im Club beobachten kann, wie sie mit Akribie das Clubhaus in Schuss hält und mit viel Liebe und Einsatz die Rabatten und Blumenbeete hegt und pflegt, der kann es sich nicht vorstellen, dass der Club ohne Gisela auskommen kann. Dass viele unserer Tennisgäste unsere Gartenanlage toll finden, ist letztlich auch ihr Verdienst.

Bei ihrer Ehrung anlässlich des diesjährigen Sommerfestes, hob unsere Vize-Chefin Petra Rohles hervor: „Als Gisela  1991 die Pflegearbeiten übernahm, hat sie dem damaligen Vorsitzenden Karl-Heinz Brünig versprochen, dass sie selbstverständlich in der Saison für den Verein da sei. Und sie hat Wort gehalten und seit 25 Jahren auf einen Sommer-Urlaub verzichtet!“

Liebe Gisela, der Club dankt Dir für Deinen unermüdlichen Einsatz und wünscht Dir alles Gute!

 

30. Sommer-Trainings-Camp ein Volltreffer

Freuten sich über Urkunden, Erinnerungsfoto und Präsent-Tasche nach dem Jubiläums-Camp: 30 Jahre Sommer-Trainings-Camp beim TC Grün-Gelb

30. Sommer-Trainings-Camp mit Rekord-Beteiligung

„Tennis total“  für 42 Kinder und Jugendliche

 

Unser schon  traditionelles  Sommer-Trainings-Camp  sich zunehmender Beliebtheit bei der Tennisjugend. Mit 42 Kindern und Jugendlichen wurde die Teilnehmerquote des Vorjahres  noch einmal übertroffen.

Das Jubiläums-Camp, die 30. Auflage in der 38jährigen Vereinsgeschichte,  war  mit dem neuen Rekord-Teilnehmerfeld zugleich  eine Herausforderung für das  Organisations- und Trainer-Team um Jugendwartin Hilda Scholz-Rostock.   

So stellte der Club beim Tennis total dem ambitionierten Tennisnachwuchs eine Woche lang die gesamte Anlage zur Verfügung. Die  Clubmitglieder verlegten ihren Spiel- und Übungsbetrieb verständnisvoll in die Abendstunden.

Engagiertes Trainer-Team sorgt für „Tennis total“ und fleißige Club-Mitglieder kümmern sich um das leibliche Wohl  

Sieben qualifizierte und erfahrene Trainerinnen und Trainer gestalteten  ein abwechslungsreiches und teilweise auch schweißtreibendes Trainingsprogramm. Für die ausgewogene  Verpflegung unter  sportgesunden Aspekten, sorgte wieder ein Clubmitglieder-  und Eltern-Team.  Die Firma Parlasca steuerte für die Zwischenmahlzeiten wieder nahrhafte Kekse bei.

In nahezu 35 Stunden vermittelten die Übungsleiter  Heike Andree, Sabine und Nele Wunderlich, Malte Diers, Marc Dittmann, Henrik Franke und Arno Kühn in den unterschiedlichen Altersgruppen Grundtechniken und für die Fortgeschrittenen Spieltechniken und Wettkampfverhalten.

Ein Blitzturnier zum Abschluss mit strahlenden Siegerinnen und Siegern

In einem abschließenden Blitzturnier konnte das Erlernte schon wirksam umgesetzt werden. Neben den Erstplatzierten Marla, Fabian, Gene, David, Jonathan, Elias  und Henry freuten sich auch die Zweit- und Drittplatzierten über Siegerurkunden.

Vize-Chefin Petra Rohles freut sich über eine erfolgreiche Jubiläums-Veranstaltung

Vor der Siegerehrung hatte Petra Rohles dem engagierten Trainer-, Betreuer- und Eltern-Team Lob und Anerkennung ausgesprochen.  „Alle Teilnehmer im Alter von sechs bis fünfzehn Jahren waren bei wechselnden Witterungsverhältnissen eine Woche bis zum Schluss mit großem Eifer aktiv dabei. Das ausgewogene Programm  hat offensichtlich allen Spaß gemacht hat“, freute sich die Vize-Chefin des Clubs über das  gelungene  30. Jugend-Trainings-Camp  in der 38jährigen Club-Geschichte.

Teilnehmer-Urkunde mit Erinnerungsfoto + Gesundheits-Tasche von der KKH gesponsert

Für ihren lobenswerten Einsatz gab es für Alle eine Teilnehmer-Urkunde mit  Erinnerungsfoto sowie eine Gesundheits-Tasche mit praktischen Utensilien, gesponsert von der Kaufmännischen Krankenkasse Hannover.

 

Einzelmeisterschaften 2016

Einzelmeisterschaften 2015: Organisator Jasper Wittrock mit den Erstplatzierten, die insbesondere am Endspieltag viel Spaß hatten

Liebe Clubmitglieder,

 

auch in diesem Jahr werden wieder Einzel-Clubmeisterschaften durchgeführt, die, wie schon im vergangenen Jahr, nicht an einem Wochenende abgehalten, sondern ab dem 09. Mai 2016 über die gesamte Sommersaison abgewickelt und am 25. September mit den Endspielen in allen Altersklassen abgeschlossen werden. Da die Punktspielsaison u. U. bis in den September hinein dauern kann, bietet sich mit den Meisterschaftsspielen eine gute Gelegenheit für alle Mannschaften, sich untereinander zu messen und mehr Spielpraxis zu bekommen.

 

Es ist vorgesehen, diesen Wettbewerb in allen Altersklassen für Damen und Herren durchzuführen, also:

Damen, Herren, AK 30+, AK 40+, AK 50+, AK 60+, AK 70+,

 

Die Clubmeister der jeweiligen Altersklasse sollen für Mannschaftsspieler / - innen und „Hobby“-spieler / - innen in gesonderten Runden ausgespielt werden. Damit erhoffen wir uns, dass sich auch Hobbyspieler / - innen angesprochen fühlen und sich zur Teilnahme an dieser Meisterschaft entschließen und anmelden. 

 

Burgdorf bewegt sich

Ausstellung im Stadtmuseum noch bis 17. April

Sorgt für einen reibungslosen Ablauf und freut sich über zahlreiche Anmeldungen: Jasper Wittrock

Anmeldungen werden ab sofort unter folgenden E-Mail Adressen erwartet: jasper.wittrock@web.de und schaper-burgdorf@t-online.de . Außerdem wird zu Beginn der Frühjahrsarbeiten (Termin: 9.4. + 16.4.)  eine Anmeldeliste am schwarzen Brett auf der Terrasse unseres Clubhauses aushängen, da bei dieser Gelegenheit hoffentlich viele Mitglieder anwesend sind und die Gelegenheit zur Anmeldung wahrnehmen können.  Anmeldeschluss ist der 01.05.2016!!  Danach werden die Gruppen zusammengestellt und informiert, damit es ab dem 9. Mai auch losgehen kann!

Die Organisation liegt bei Jasper Wittrock, und er wird auch die notwendigen Entscheidungen und Einteilungen

für die Durchführung dieser Meisterschaft treffen!

 

Wir freuen uns auf viele Anmeldungen!!!

Mit sportlichen Grüßen

Euer Jasper Wittrock

Tel.: (05136) – 8 11 72

 

Weiterlesen:  Ausschreibung 2016

 

Burgdorf bewegt sich - und wir sind dabei!

 

Burgdorfer Sportvereine präsentieren sich im Stadtmuseum

 

 

 

Mit ein einem kleinen Festakt eröffneten

Stadtmarketing und VVV Burgdorf

am 20. Februar die Ausstellung im Burgdorfer Stadtmuseum.

Noch bis zum 17. April präsentieren sich

die Burgdorfer Sportvereine und

informieren über ihre Gründung, Entwicklung, ihre Organisation und ihre sportlichen Angebote.

 

 

(Mitgewirkt an der Präsentation unseres Clubs - Recherche, Ideen-Auswahl, Chronik - Darstellung/Umsetzung -

haben unsere  Club-Mitglieder:

Werner Babiel, Rainer Franke, Egon Gerlach, Volker Kleinhans, Gero Meissner, Jasper Wittrock)

 

Zu den ersten Besuchern am Eröffnungstag gehörten

1. Vorsitzender Peter Lohrfink und Esther Lohrfink.

Beide freuten sich über die gelungene Präsentation unseres Clubs.

Die Vereins-Chronik, die Gründungsurkunde, einige Erinnerungsstücke und viele Fotos zeugten

von einem 38jährigen abwechslungsreichen Clubleben mit vielen Highlights.

"Unsere Club-Mitglieder sollten sich diese interessante Ausstellung, die auch die Vielfalt des

Burgdorfer Sportgeschehens repräsentiert,

nicht entgehen lassen", meinte Club-Chef Peter Lohrfink.

Volles Haus beim Spieleabend 2016

Pauli Winkelmann: Seit Jahren umsichtiger Organisator, sorgte wieder einmal für attraktive Sachpreise

 

In den einzelnen Wettbewerben setzten sich nach spannenden Spielrunden durch:

Heidi Berkhahn, Pauli Winkelmann, Gerlinde Menne (Doppelkopf),
Gerd Wadewitz, Peter Lohrfink, Udo Meier (Skat),

Katrin Wadewitz, Renate Gerlach, Esther Lohrfink (Kniffel).

Alle Akteure konnten sich schließlich über attraktive Preise freuen

Beim Spieleabend 2016 gewinnen Heidi Berkhahn, Pauli Winkelmann, Gerlinde Menne (Doppelkopf), beim Skat: Gerd Wadewitz, Peter Lohrfink und Udo Meier. Katrin Wadewitz, Renate Gerlach und Esther Lohrfink beim Kniffeln

Volles Haus zum Spieleabend

Auch in diesem Jahr war der beliebte Spieleabend bei uns im Club ein voller Erfolg.

 

Organisator Pauli Winkelmann begrüßte 28 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 

Für das leibliche Wohl sorgten Stella Di Bernardo sowie Susan Paulitz.

 

Die Akteure, darunter einige Gäste und Freunde, fühlten sich in unserem Clubhaus sehr wohl und spielten über vier Stunden zwar konzentriert, aber mit viel Spaß um die Siegerpunkte im Doppelkopf, Skat und Kniffel.

 

 

 

Ein etwas anderer aber sehr gelungener Saison-Ausklang 2015

 

Tennissaison ade – heute wird geboßelt. So lautete am Samstag, dem 14.11.2015,  das Motto unseres Clubs, das ganze Familien mit Kinderwagen und Hund bei schönem Wetter an den Start für diese neue Sportart lockte.

Nach einer kurzen Einführung durch Peter Krautwedel in die Regeln des Boßelns ging es am späten Vormittag in fröhlicher Runde durch die Burgdorfer Feldmark.

 

Mit unterschiedlichen Techniken und unter lautstarken Anfeuerungsrufen wurde die Kugel gestoßen, gerollt oder geworfen, um sie möglichst uneinholbar für den Werfer der gegnerischen Mannschaft zu platzieren.

Alle waren mit Begeisterung dabei, auch die vielen neuen Mitglieder des Vereins nutzten die Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen.

 

Anschließend ging es zum gemütlicheren Teil des Tages über, bei dem sich rund 60 Vereinsmitglieder im Clubhaus in der Südstadt beim gemeinsamen Grünkohlessen stärkten.

Es war ein gelungener Abschluss einer ereignisreichen Tennissaison.

Ein starkes Teilnehmerfeld: Sieger und Platzierte der wiederbelebten Doppelmeisterschaft

Doppel-Turnier mit Doppel-Siegern

Beim zuvor ausgespielten Doppelturnier hatten die Akteure auch mit dem wechselhaften  Wetter zu kämpfen. Während die Gruppenspiele problemlos ausgespielt werden konnten, mussten  die Finalspiele wegen des anhaltendem Regen abgebrochen werden.

Kurzerhand wurden die Finalisten als Sieger ausgezeichnet:

Bei den Damen teilten sich  Esther Lohrfink/Angelika Schaper sowie Anna-Maria Ehrhardt/Heidi Berkhahn Platz Eins. Meister bei den Herren wurden Andreas Greulich/Ralf Schaper und das Duo Jan Philipp Schneider/ Manfred Appelt. Stephan Tingler/Thorsten Voigt holten sich mit 6:2, 6:4, den 3. Platz vor Horst Pelz/Egon Gerlach.

 

 

 

Impressionen vom Jugend-Tennis-Camp 2015

 

 aufgenommen von Bianca Edlich

 

 

Eine Foto-Nachlese

 

"Schaut` mal rein und seht`, wieviel Spaß

wir wieder hatten ..."

Mit Schwung in das Neue Tennis-Jahr: Gelungene Abschluss-Fete der Team-Gemeinschaft Damen 50

Damen 50:

Drei Teams  –  Eine verschworene Gemeinschaft

 

Trotz größter Anstrengungen  waren unsere Damen 50 letztendlich sportlich nicht so erfolgreich. Bei allen drei Teams reichte das intensive Training  leider nicht zum Klassenerhalt.

Dabei bereiten sich  die Spielerinnen um ihre Mannschaftsführerinnen Monika Somplatzki (1. Mannschaft), Anna-Maria Ehrhardt (2.) und Petra Rohles (3.)  seit zwei Jahren in gemeinsamen Trainings-Zirkeln auf ihre Punktspiele vor. Allein die Erstellung des  Trainingsplans für die 25 Mannschaftsmitglieder  ist  schon eine Herausforderung, die die Teams super bewältigt haben. Dass es sportlich nicht gereicht hat, lag u.a. auch an verletzungsbedingten Ausfällen einiger Stammspielerinnen.

Die gemeinsame Abschlussfete, an der nahezu alle Aktiven teilnahmen, zeigte jedoch einmal mehr die Verbundenheit  der Gemeinschaft. Allein das von allen zusammen  „gezauberte“  Buffet war absolute Spitze. So gestärkt kann die Wintersaison kommen. „Und  im Sommer greifen wir mit neuem Elan und hoffentlich ohne Verletzungssorgen wieder an!“, waren sich die Teams  einig.

Impressionen der gelungenen Abschluss-Fete:

Nach intensiven Trainingseinheiten machte unseren Neuen das erste Turnier viel Spaß. Weiter so!

 

 

Das erstmals unter Leitung von Heike Andree ausgetragene Doppel-Turnier für Neumitglieder konnten

Christina Brümmer/Benjamin Rohde gewinnen.

 

Zweite wurden Kerstin Manfraß/ Silke Rohde vor  Kyra Geitz/Iris Sperling und  Marlene Willsch/Mareike Kerfs.

Regions-Vizemeisterinnen - das Damenteam II mit v.l. Angelika Schaper, Renate Gerlach, Esther Lohrfink und Monika Somplatzki

Unsere Teams erneut  erfolgreich:

Platz zwei, drei  und fünf bei der Regions-Doppelrunde der

Ruheständlerinnen und Ruheständler

 

Auch in diesem Jahr nahmen drei Teams des Tennis-Club Grün-Gelb Burgdorf erfolgreich an den von der Region Hannover des Niedersächsischen Tennisverbandes organisierten sogenannten Ruheständler-Runde teil. Diese Begegnungen werden neben den Punktspielen ausgetragen und es wird ausschließlich Doppel  gespielt. Auch Spieler, die an den eigentlichen Punktspielen teilnehmen, können zum Einsatz kommen.

Das Team Herren 65+ mit Mannschaftsführer Dieter Rohles ist nach dem ersten Platz in der Vorrunde Dritter in den Finalspielen geworden - bei 24 teilnehmenden Mannschaften ein ausgezeichnetes Ergebnis.

Die Damen 56+ sind mit zwei Teams angetreten. Dabei ist die Mannschaft mit Teamchefin Esther Lohrfink nach allen souverän gewonnenen Begegnungen in der Vorrunde  im Finale gegen Germania List nach spannenden Spielen knapp unterlegen, kann aber mit dem erkämpften zweiten Platz sehr zufrieden sein.

Das Damenteam 56+ mit Hilda Scholz-Rostock als Mannschaftsführerin belegte in den Finalspielen einen ebenfalls guten fünften Platz.

Die spannenden Spiele machten allen Beteiligten viel Spaß, so dass Grün-Gelb auch im nächsten Jahr wieder vertreten sein wird.

Freuten sich über Urkunden und Präsente: 37 Teilnehmer mit ihrem Betreuungsteam beim Jugendcamp 2015

Tennis-Jugend-Camp 2015 - eine erlebnisreiche Woche für 37 Kinder und Jugendliche.

Organisatorin und Jugendwartin Hilda Scholz-Rostock freut sich über eine wieder einmal gelungene Veranstaltung und berichtet:

„Unsere alljährliche Sommertrainingswoche – das Tennis-Jugend-Camp – diesmal mit der bisher absoluten Rekordbeteiligung mit 37 Kindern  endete mit dem beliebten Grillen und der Siegerehrung. Die erfahrenen Trainerinnen und Trainer – Heike Andree, Sabine Wunderlich, Arno Kühn, Malte Dies und Marc Dittmann – kümmerten sich mit viel Leidenschaft wieder bestens um die Jungen und Mädchen. Dabei ging es nicht nur um tennisspezifische Fähigkeiten, sondern auch um Sozialverhalten und theoretisches Wissen. Mit Feuereifer waren alle dabei.

Auch ein bisschen Regen hielt die Kinder nicht vom Tennisspielen ab. Im Großen und Ganzen hatten wir jedoch sehr gutes Wetter, besonders am Mittwoch kamen alle mächtig ins Schwitzen bei schwülwarmen Temperaturen.

Viele fleißige Helferinnen sorgten sich um das Wohl der Kinder. Schnibbelten Gemüse und Obst und kochten ab Mittwoch das Mittagessen. Freshman lieferte  zu einem  "Freundschaftspreis" für alle leckere Pizzen. Zum Abschluss fand am Freitagnachmittag  nach dem Grillen die Siegerehrung statt.  Jedes Kind erhielt eine Urkunde sowie eine gefüllte Tragetasche, die  die KKH  - die Kaufmännische Krankenkasse Hannover - auch in diesem Jahr wieder gespendet hat. Ebenso erfreute auch  Parlasca die Kinder wieder mit ihren leckeren Keksen.

Alles in Allem eine gelungene Veranstaltung, bei der leider nicht alle Kinder, die gerne noch teilgenommen hätten, berücksichtigt werden konnten.“

Bilder vom Jugendcamp 2015 - fotografiert von Peter Lohrfink

Liebe Tennisfreunde,
am Freitag, den 17.02.2017 findet in unserem Clubhaus unser beliebter Spieleabend statt. Beginn: 18:00 Uhr.

Folgende Spiele werden angeboten:

 

Neben den üblichen Spielen, wie Skat, Doppelkopf oder Kniffel können auf Wunsch auch andere Spiele gespielt werden.
Von dem Startgeld in Höhe von 10€ werden für alle Teilnehmer attraktive Preise ausgelobt.

Gute Laune ist an diesem geselligen Abend garantiert.

Meldesschluß ist der 14.02.2017.
Anmeldungen bitte bei

  • "Pauli" Winkelmann 05136/2162, oder
  • Ralf Schaper 05136 / 83106, oder
  • Email mit Eurer Anmeldung und dem Spielewunsch an: tennis.gg@web.de

Nach der Anmeldung versuchen wir entsprechende Spielrunden zusammenzustellen.


Wir würden uns freuen, wenn auch Ihr daran teilnehmt.

Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen.

Euer Vorstand

 

Alex Dobrzanski ist 80

Alex Dobrzanski: Tennis ist toll - Tennis hält fit!

Alex Dobrzanski:

 80 Jahre! Und topfit!

 

Dass Alex Dobrzanski heute, am 18. Mai,  sein 80. Lebensjahr vollendet, ist kaum zu glauben, wenn man ihn auf dem Tennisplatz in Aktion sieht.

 

Der Jubilar, seit Jahren aktiv in unserem TC Grün-Gelb, hat unsere Farben noch vor einigen Jahren auf der internationalen Tennisbühne bei Senioren-Turnieren vertreten und so manchen Titel eingeheimst.

 

 Wenn Alex auch inzwischen auf strapaziöse Turnierreisen verzichtet, so ist er doch noch jede Woche in der Dienstagsrunde der Spielgemeinschaft GG Burgdorf/ TC Hämelerwald am Ball und überrascht immer wieder seine Spielpartner mit seiner versierten Tennis-Technik und routinierten Spielübersicht.

 

Dienstags-Spielgemeinschaft, Vorstand und die Grün-Gelb-Familie gratulieren ihrem Mitstreiter herzlich:

Alex, wir wünschen Dir alles Gute,

bleibe gesund und fit

  für noch viele tolle Tennis-Matches!

Generalprobe für unseren Nachwuchs

Ganz schön aufgeregt vor dem ersten Turnier - unser Tennis-Nachwuchs

Turnier zur Vorbereitung auf die neue Saison im Tennispark für unseren  Tennis-Nachwuchs

 

Für 25 Kinder und Jugendliche war es ein spannender Nachmittag. Den ganzen Winter über haben sie fleißig trainiert.

Jetzt galt es, das Gelernte bei einem Vorbereitungsturnier im Südstadt-Tennispark umzusetzen, um für die kommende Freiluftsaison gerüstet zu sein.

Jugendwartin Hilda Scholz-Rostock und Club-Trainerin Heike Andrè, tatkräftig unterstützt vom Traineraspiranten Henrik Franke, hatten für den sechs bis 15jährigen Nachwuchs altersentsprechende Turnierbedingungen vorbereitet. So wurden die Wettkämpfe auf Kleinfeld-, Midcourt-Anlage und auf dem Normal-Feld ausgetragen.

Schläger und Ball beherrschen, Regeln kennen, Punkte und Spiele zählen! Ganz schön schwierig bis zum alles entscheidenden „Spiel, Satz und Sieg“, stellten nicht nur die Kleinsten bei ihrem ersten Match fest.

Während und nach dem kräfteraubenden Turnier sorgten die Eltern für das leibliche Wohl. Zum Schluss gab es zur Belohnung für Alle noch begehrte Leckereien.

 

 Hilda Scholz-Rostock und Manfred Appelt gewinnen Winter-Turnier

 

Ein starkes Teilnehmerfeld konnte Sportwart und Turnierleiter Ralf Schaper zum traditionellen Winterturnier im Südstadt-Tennispark begrüßen.

Trotz kurzfristiger, krankheitsbedingter Absagen spielten 32 Aktive in drei Runden um die begehrten Trophäen, die erneut der Burgdorfer MARKTSPIEGEL gesponsert hatte.

Nach über vier Stunden und vielen spannenden Mixed-Spielen konnte Sportwart Ralf Schaper die Erstplatzierten auszeichnen.

Bei den Damen siegte ohne Spielverlust Club-Jugendwartin Hilda Scholz-Rostock vor Monika Somplatzki und Betty Spellerberg.

Manfred Appelt gewann bei den Herren vor Thomas Rostock und Günter Heißerer.

Sportwart Ralf Schaper mit den strahlenden Siegerinnen und Siegern: v.l. Günter Heißerer, Manfred Appelt, Monika Somplatzki, Thomas Rostock, Hilda Scholz-Rostock, Betty Spellerberg

Wachablösung bei den Tennisfreunden der Spielgemeinschaft Burgdorf/Hämelerwald.

Rudolf Teßmann übergibt Verantwortung an Jasper Wittrock

Beim Weihnachtsbrunch: Rudolf Teßmann übergibt die Leitung der Tennisspielgemeinschaft Burgdorf/Hämelerwald an Jasper Wittrock (rechts)

 
 Mehr als 20 Jahre managte Rudolf Teßmann die Tennisspielgemeinschaft

Burgdorf/Hämelerwald, in der sich 18 Aktive aus sechs benachbarten

Tennis-Clubs wöchentlich zum gemeinsamen Spiel treffen.

 

Anläßlich des traditionellen Weihnachtsbrunches im Tennispark Burgdorf reichte Rudolf Teßmann das Zepter an Jasper Wittrock (TC Grün-Gelb) weiter. Stellvertreter wurde Wolfgang Pospischil (ebenfalls TC Grün-Gelb).

 

 

Im Namen der Tennisgemeinschaft bedankte sich Jasper Wittrock beim scheidenden Manager für dessen langjährigen und engagierten Einsatz mit einem Präsent.

Im Gegenzug übergab Rudolf Teßmann eine sorgfältig geführte Buchführung mit – vor allen Dingen - einer gut gefüllten Kasse. Die Gemeinschaft ist damit bestens gerüstet für so manches Event in der Tennis-Saison 2015!

 

Mit der Aufgabe des Manager-Amtes endet jedoch keineswegs die Tenniskarriere des 80jährigen Dauerläufers und Mitbegründer der Tennis-Gemeinschaft. Der inzwischen älteste aktive Tennisspieler des TC Grün-Gelb stellt nach wie vor in „seiner Truppe“ unter Beweis, dass sportliche Betätigung und Tennisspielen keine Frage des Alters sondern der persönlichen Einstellung ist. Zur Freude seiner Mitstreiter gelingt ihm das eindrucksvoll. Woche für Woche!


Spieleabend am Freitag, 12. Februar 2016 - 18 Uhr

Liebe Tennisfreunde,
am Freitag, den 12.02.2016 findet in unserem Clubhaus unser

beliebter Spieleabend statt. 

Beginn: 18:00 Uhr.

Folgende Spiele werden angeboten:

Neben den üblichen Spielen, wie Skat, Doppelkopf oder Kniffel

können auf Euren Wunsch auch andere Spiele gespielt werden.
Von dem Startgeld in Höhe von 10 € werden für alle Teilnehmer attraktive Preise ausgelobt.

Gute Laune ist an diesem geselligen Abend garantiert.

 

Meldesschluß ist der 09.02.2016.
Anmeldungen bitte bei "Pauli" Winkelmann unter 05136/2162, oder

einfach per  Email mit Eurer Anmeldung und dem Spielewunsch an Tennis.GG@web.de  zurücksenden.

 

Nach der Anmeldung werden wir die entsprechende Spielrunden zusammenzustellen.


Wir freuen uns darüber, wenn auch Ihr daran teilnehmt!

Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen.

Euer Vorstand

 

Skat - Doppelkopf - Kniffeln: 38 Aktive spielten um den Sieg

Spieleabend-Organisator Pauli Winkelmann präsentiert die Gewinner: v.l. Gero Meissner (Skat), Renate Gerlach (Kniffeln) und Heidi Berkhahn (Doppelkopf)

Volles Haus zum beliebten Spieleabend beim Tennisclub Grün-Gelb

 

Auch in diesem Jahr war der beliebte Spieleabend beim Südstädter Tennisclub ein voller Erfolg.

Unter der bewährten Organisation von Pauli Winkelmann maßen sich die Teilnehmer im Wettkampf bei Doppelkopf, Skat und Kniffel und hatten viel Spaß dabei.

Für das leibliche Wohl sorgten Heidi Berkhahn, 2. Vorsitzende, sowie Grillmeister Achim Hilse.

Über Preise in den jeweiligen Disziplinen freuten sich:

Doppelkopf:   Heidi Berkhahn vor Frank Capretta und Ralf Schaper

Skat:   Gero Meissner vor Dieter Ohnhold und Gerd Wadewitz

Kniffel:   Renate Gerlach vor Gregor Digiatagas und Esther Lohrfink

Von Null auf Hundert

Initiatorin Kerstin Lohrfink: "Nachwuchs" ist jederzeit willkommen!

Katrin Wadewitz, Stella di Bernardo, Susan Paulitz, Hiltrud Holert, Regina Sturm, Kerstin + Connor Lohrfink, Bianca Edlich, Silke Sievers, Gaby Keller, Marion Krüger, Krisztina Neumärker, Corina Bunk. Es fehlen: Anne Jennrich, Carola Kanth.

Von 0 auf 100 – oder von 3 auf 15 – in zwei Saisons!

Bis vor Kurzem hat man sie noch „die Neuen“ genannt, inzwischen ist die ständig wachsende Frauenrunde mit dem Namen „TTGG – Tennis Turtles Grün-Gelb“ mit eigenem Teamlogo (einer Tennis spielenden grün-gelben Schildkröte) und „Mannschaftstrikots“ eine feste Institution im Clubleben. Mittlerweile gehören 15 Frauen (und als einzige Ausnahme ein kleiner Mann, siehe Foto) zu den Turtles und treffen sich in wechselnden Konstellationen etwa 3 x pro Woche auf dem Court, um meist im Doppel dem herrlichen Tennissport zu frönen.

Auch neben dem Platz hat sich ein echter Team spirit entwickelt und so werden mitunter gesellige Nachmittage und Abende bei Kuchen und Gegrilltem auf der Terrasse verbracht, wie kürzlich am letzten Julisonntag, an dem dieses Foto entstanden ist.
Auch Plätzchenback-Sessions im vergangenen Winter, die dem TCGG-Stand beim Weihnachtsmarkt beigesteuert wurden, gehören zum Repertoire der lustigen Frauenrunde.

Weiter so, Mädels!

Sollten weitere neuere und ganz neue Club-Damen Lust haben, sich anzuschließen, sind sie gerne angehalten, die Turtles auf der Anlage anzusprechen oder sich alternativ bei Kerstin Lohrfink per Mail zu melden (k.lohrfink@arcor.de), die dann entsprechend vermitteln kann. Das Spielniveau variiert aktuell zwischen fortgeschrittenen Anfängerinnen und Halbprofis und die Altersspanne von Ende 20 bis Mitte 50.

Auch ein aufziehendes Gewitter trübte die gute Stimmung nicht

2. Kennenlern-Turnier 2014: Gut gelaunte Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Zum 2. Kennenlern-Turnier 2014 hatte Jasper Wittrock  - zuständig im Club insbesondere für die Betreuung der Neumitglieder - einen Turniermodus ausgewählt, der den Leistungen sowohl der Anfänger als auch der Turniererfahrenen unter den Teilnehmern angepasst war.


Im Vordergrund stand dabei der Spaß am Spiel und das Kennenlernen neuer Spielpartner.


Gespielt wurden drei Runden Mixed- sowie Damen- und Herren-Doppel mit wechselnden Partnern. Durch die Mischung mit fortgeschrittenen Anfängern und erfahrenen Turnierspielern entwickelten sich interessante und sehr ausgeglichene Begegnungen.

Zwischendurch gab es Kaffee und Kuchen, den die Damenriege spendete. Dass die letzte Runde wegen eines aufziehenden Gewitters nicht mehr ganz ausgespielt werden konnte, tat der Stimmung keinen Abbruch. Beim Ausklang mit dem gemeinsam genossenen Sieger-Sekt und einem Sportler-Imbiss mit frischen Salaten verkündete Organisator Jasper Wittrock das Turnier-Ranking.

Doch das war an diesem sehr harmonisch verlaufenen Nachmittag nur noch Nebensache, waren sich jedenfalls die zufriedenen Teilnehmer einig.

Zur Bilder-Galerie

"Festa do Brasil"

Heidi Berkhahn und Stephan Tingler freuen sich über ihren Sieg im "Luftballon-Tennis-Turnier"

Sieger des Turniers wurde die Mannschaft Südkorea (Heidi Berkhahn und Stephan Tingler) vor Griechenland (Monika Somplatzki und Angelika Schaper).

Abends wurden dann Spezialitäten vom Grill sowie selbstgemachte brasilianische Salate serviert.

Anschließend ging es mit einer Fete in südamerikanischem Flair weiter. In zünftigen WM-Outfits wurde bis spät in den Abend gefeiert.

 

 

 

"Festa do Brasil"

 


Ein gelungenes Fest in südamerikanischem Flair!

In Anlehnung an die große Fußball-WM-Party in Brasilien feierten wir das diesjährige Sommerfest unter dem Motto „Festa do Brasil“

Begonnen hatte das Fest mit einem Tennis-Mixed-Spaß-Turnier mit Luftballon-Handicap. Jedes Paar vertrat dabei ein Fußball-WM-Land.

 

 

Rudolf Tessmann - Wir gratulieren zum 80. Geburtstag

Rudolf Tessmann - 80 Jahre - aktiv bei den Senioren und im 60Plus-Team

 

Am 17. April vollendet Rudolf Tessmann sein 80. Lebensjahr.


Der Ingenieur und Abteilungsleiter i.R. im Bauamt
des ehemaligen Landkreises Hannover ist seit 35 Jahren
engagiertes, aktives Mitglied im Südstadt-Tennis-Club.

In seiner langjährigen Tätigkeit als Technischer Wart initiierte und realisierte Rudolf Tessmann viele Baumaßnahmen, die noch heute unsere repräsentative Tennisanlage prägen.

Da ihm die Pflege und Erhaltung der Anlage immer
eine Herzensangelegenheit war, wirkt der Jubilar auch
heute noch im Arbeitsteam „60Plus“ mit
und bringt sich mit seinen Erfahrungen im Bauwesen
aktiv ein.

Aktiv ist Rudolf Tessmann natürlich auch beim Tennis dabei. Als Gründer der Senioren-Tennis-Gemeinschaft Burgdorf-Hämelerwald, spielt er nicht nur mit seinen 80 Jahren wöchentlich einen gepflegten Ball. Er organisiert als Sprecher und Mentor dieser Gemeinschaft - der 19 Aktive aus sechs Tennis-Clubs angehören -
seit über 20 Jahren alle sportlichen und geselligen Aktivitäten.

Mit seiner Familie und seiner Tennis-Gemeinschaft gratuliert der Tennis-Club Grün-Gelb Burgdorf

herzlich und wünscht seinem Mitstreiter und ältesten Tennis-Aktiven alles Gute für noch viele Jahre bei bester Gesundheit.

Doppelkopf - Skat - Rommee und Kniffeln

Um "saftige" Preise wurde gereizt, taktiert, geblufft und gewürfelt

Tennis-Club Grün-Gelb ermittelt Sieger beim Spieleabend

 

Der Tennis-Club Grün-Gelb Burgdorf hat die Winterpause genutzt, um einen Spieleabend im Clubhaus anzubieten.

 

In geselliger Runde wurden die Gewinner der überwiegend kulinarisch orientierten Sachpreise in den Disziplinen Doppelkopf, Skat, Kniffel und Rommee ermittelt, so dass jeder sein spezifisches Talent einbringen konnte.

 

Organisator Pauli Winkelmann konnte sich über einen gelungenen Abend freuen, Vizechefin Heidi Berkhahn überraschte die zahlreich anwesenden Mitglieder und Gäste mit einigen Leckereien.

 

Die Gewinner waren Pauli Winkelmann (Doppelkopf), Renate Gerlach (Kniffel), Dr. Udo Meier (Skat) und Esther Lohrfink (Rommee).

Spaß - Spiel - Spannung beim Winter-Turnier 2014

Mit Sportwart Ralf Schaper freuten sich die Erstplatzierten über die Preise des MARKTSPIEGEL-VERLAGES: Bei den Damen (von re.)Andrea Bollig, Renate Gerlach und Susan Paulitz . Bei den Herren: (v.l.) Teddy Hinz, Thomas Rostock und Jasper Wittrock

 

Bei den Damen errang Andrea Bollig den 1. Platz vor Renate Gerlach,

die punktgleich mit nur 4 Spielen weniger den 2. Platz eroberte.

Platz 3 holte sich Susan Paulitz mit hauchdünnem Vorsprung vor Heidi Berkhahn.

 

Volkmar „Teddy“ Hinz siegte bei den Herren vor seinem Teamkameraden Thomas Rostock.

Jasper Wittrock belegte Platz 3 vor den punktgleichen Manfred Appelt, Andreas Greulich und Ralf Schaper.

Die tollen Sachpreise für die Erstplatzierten wurden vom MARKTSPIEGEL gesponsert.

Spannende Spiele lieferten sich 28 Aktive beim diesjährigen Winter-Turnier, an dem sich erfreulicherweise auch viele Neumitglieder beteiligten

Zum traditionellen Winter-Turnier konnte Sportwart und Turnierleiter Ralf Schaper im Südstadt-Tennispark ein starkes Teilnehmerfeld begrüßen.

Bevor die 28 Teilnehmer zum sportlichen Wettkampf antraten, wurden sie vom gastgebenden Tennispark mit einem Glas Sekt eingestimmt. Danach ging es mit viel Spaß und spannenden Spielen in drei Runden um Satz und Sieg. Nach über vier Stunden - zwischendurch spendete der Club zur Stärkung eine leckere Suppe - standen die Sieger fest.

Das Arbeits-Team 60+ geht mit Elan und Engagement in sein 5. Einsatz-Jahr für unseren Club.

Seit mehr als 4 Jahren leistet es wertvolle Arbeit für den Club: Das Team 60+, eine Gruppe ehrenamtlich tätiger Senioren. Vom Club-Gründer und Ehrenvorsitzenden Ralf Borchert initiiert, hat das Team auch im vergangenen Jahr zahlreiche Projekte zur Erhaltung und Verbesserung der Club-Anlage gestemmt. Beispiele gefällig: Werbeschild am Wall installiert, die Böschung am Boule-Platz gerodet, Überdachung zwischen Terrasse und Blockhaus geschlossen, dazu diverse Malerarbeiten und Renovierungen! Jeder der derzeit 15 Helfer hat sich dabei entsprechend seiner Möglichkeiten und seiner Verfügbarkeit eingebracht.

Das 5. Wirkungsjahr ist jedoch fast auch ein Neuanfang. Gründer und Team-Sprecher Ralf Borchert ist es aus persönlichen Gründen nicht mehr möglich, weiter mitzuwirken. Team und Vorstand bedanken sich bei Ralf für sein Engagement: „Ralf, Du hast einen tollen Job gemacht“!

Werner Babiel hat sich inzwischen bereit erklärt, zusätzlich zu seiner Schriftführer-Funktion die Koordination des Teams zu übernehmen.

Den Jahreswechsel nimmt der neue Teamsprecher zum Anlass, ein Grußwort an seine Mitstreiter zu richten. Und natürlich: Verstärkung könnte das Team auch gebrauchen. Kontaktadresse: Dürerring 2 B,31275 Lehrte, Telefon-Nr.: 05132/8219010 oder einfach mal mittwochs um 10 Uhr im Clubhaus vorbeischauen.

35. Sommerfest - interaktiv - abwechselungsreich - stimmungsvoll:

Unbeeindruckt vom Wetter: Mit dem Fahrrad in Krätze bei boGler`s Brauerei angekommen

Trotz des launischen Herbst-Wetters feierte der Tennis-Club Grün-Gelb Burgdorf ein stimmungsvolles Sommerfest.

Durch eine Verlegung – am ursprünglich geplanten August-Termin war die Tennis-Anlage noch durch Punktspiele belegt – wurde der Festausschuss hinsichtlich der Programmgestaltung vor eine besondere Herausforderung gestellt.

Doch dem Organisations-Team gelang es, zum 35. Sommerfest ein kurzweiliges Programm mit vielen Interaktionen aufzubieten, in dessen Mittelpunkt ein kulinarisches Abend-Büfett stand.

 

Das Besondere an diesem Büfett:

 

Es wurde von Damen des Clubs am Vortag selbst zubereitet. Unter dem Programmpunkt „Kerstins Kleine Kochschule“ (Rezepte? hier klicken) zauberten die Tennis-Damen unter Anleitung und nach Rezepten von Kerstin Lohrfink ein Büfett, das auch den Ansprüchen der Gourmets unter den Festgästen voll gerecht wurde.


Bevor die Teilnehmer jedoch die Leckereien genießen konnten, stand ein Besuch der wohl kleinsten Brauerei Niedersachsens auf dem Plan. Per Fahrrad ging es nach Krätze zu „boGlers“ BRAUSPEZIALITÄTEN. Braumeister Markus Naujoks erläuterte der staunenden Reisegruppe, wie er auf kleinstem Raum und ohne jedwede technische Unterstützung, also handgebraut, seine begehrten Bierspezialitäten herstellt.

 

Das Abendprogramm leitete Vorsitzender Peter Lohrfink mit einer Ehrung langjähriger Miglieder ein.

 

Nicht nur für ihre 30jährige Mitgliedschaft wurden Ulrike und Volker Kleinhans geehrt, sondern der Club-Vorsitzende würdigte auch das besondere Engagement der Jubilare. So wirkte Ulrike Kleinhans in Bewirtungs- und Festausschüssen mit und unterstützte die Jugendarbeit des Clubs. „Volker Kleinhans gehört zu den tragenden Säulen des Clubs,“ hob Club-Chef Peter Lohrfink hervor. Als Jugendwart betreute er seinerzeit über 100 Jugendliche. In seinen Funktionen als 1. Vorsitzender, Schriftführer und Sportausschussmitglied trug Volker Kleinhans maßgeblich zur Entwicklung des Clubs bei. Urkunden und Präsente gab es zur Erinnerung an diese Leistungen.

 

Für Kurzweil sorgte ein Video-Programm, das Esther und Peter Lohrfink aus Anlass des 35. Geburtstages des Clubs zusammengetragen hatten.

 

Insbesondere der Kurzfilm über die Festveranstaltungen aus Anlaß des 10jährigen Bestehens im Jahre 1988 begeisterte nicht nur die damaligen Protagonisten. Auch die zahlreichen Neumitglieder unter den Teilnehmern am Sommerfest hatten viel Spaß an den Festivitäten und zum Teil spektakulären Darbietungen aus den Anfängen des Clubs.

Als schließlich noch Bernhard Koch zur Gitarre griff und Oldies interpretierte, war der nostalgische Rückblick perfekt.  

 

 

 Hier gehts zur Foto-Show Sommerfest 2013

Damen 56+ Regions-Vizemeister!!

2. Kennenlern-Turnier 2014

Ungeschlagen in der Nebenrunde der Ruheständlerinnen

Bestritten das Finale gegen TV Badenstedt: Esther Lohrfink, Renate Gerlach,Angelika Schaper, Hilda Scholz Rostock und Bärbel Krautwedel

 

Mit zwei Teams nahm unser Club erstmals an der Ruheständler-Runde der Tennis-Region Hannover teil.

Das Team der Damen 56+ holte sich auf Anhieb den inoffiziellen Titel eines Regions-Vizemeisters.

 

Nach dem souveränen Gewinn der Vorrunde setzte sich die Mannschaft um Team-Chefin Esther Lohrfink im Halbfinale gegen die TSV Bemerode mit 3:1 durch.

Das Finale beim TC Schwarz-Gold Hannover bestritten acht Teams. Das Grün-Gelb-Team blieb auch im Finale ungeschlagen. Es erkämpfte sich nach spannenden Spielen ein 2:2 gegen den TV Badenstedt. Doch zum Titelgewinn fehlte ein Satz. Ein toller Erfolg, dieser zweite Platz bei einem Teilnehmerfeld von 18 Mannschaften.

 

Zum Erfolgsteam gehörten: Esther Lohrfink, Renate Gerlach, Bärbel Hatzky, Bärbel Krautwedel, Petra Rohles, Angelika Schaper, Helga Siems, Monika Somplatzki, Betty Spellerberg und Hilda Scholz-Rostock.

 

Herren 65 + belegen in der Vorrunde den 3. Platz

 

Das Herren-Team 65+ mit Mannschaftsführer Dieter Rohles, war lange Zeit in ihrer Staffel Tabellenführer. Nach Siegen gegen Vahrenwald, TK Hannover und GW Hannover sowie einem Unentschieden gegen die TSV Limmer und eine Niederlage gegen den HSC Hannover reichte es nur zum 3. Platz, aber immerhin mit einem guten 7:3 Punktverhältnis.

 

Was ist das genau - Die Ruheständlerrunde der Region Hannover?


Die sogenannte Nebenrunde für Ruheständler wird von der Region Hannover, dem Zusammenschluss des Bezirkes und der Kreise Hannover-Land und Hannover-Stadt, in eigener Regie organisiert.

Gespielt werden nur Doppel. In diesem Jahr sah die Ausschreibung bei den Damen ein Mindestalter von 56 Jahren vor. Die Herren starteten in zwei Altersklassen. Herren 58+ und 65+.

Zur Entlastung des NTV-Punktspielbetriebs werden die Begegnungen in der Woche vormittags ausgetragen.

 

Im Gegensatz zur Sommerrunde des früheren Kreises Hannover-Land können sich am Ruheständler-Wettbewerb auch Spielerinnen und Spieler beteiligen, die auch an NTV-Punktspielen teilnehmen.

 

Für die Spielplanung gibt es nur eine Gruppeneinteilung mit Ansetzungsliste und ein Zeitfenster, in dem die Spiele ausgetragen werden müssen. Die konkrete Spielplanung und Abstimmung der Spieltermine obliegen den Mannschaftsführerinnen und Mannschaftsführern. In diesem Jahr haben diese nicht immer leichte Organisation Esther Lohrfink für die Damen und Dieter Rohles bei den Herren übernommen.

Beide haben einen guten Job gemacht. Wie das Resultat beweist! Der Club dankt.

 

Für 2014 gilt es, wieder Freiwillige zu finden: Wer übernimmt die Organisation? Wer möchte mitspielen? Wenn genug Interessenten da sind, können auch mehrere Teams gemeldet werden.

Sportwart Ralf Schaper, der rechtzeitig über die Ausschreibung informiert, nimmt gern Meldungen entgegen.

Ein toller Tag - Kennenlern-Turnier 2013

Turnierluft-Schnuppern, Tennispartner kennen lernen, Kontakte knüpfen! 2. Hobby-Turnier mit 20 Teilnehmerinnen und Teilnehnehmern

Kennenlern-Turnier 2013: Über ein gelungenes Tennis-Event freuen sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Zum 2. Hobby-Turnier mit dem Motto 

„Turnierluft schnuppern für Anfänger - Tennispartner kennen lernen - Kontakte knüpfen“ 

hatte Jasper Wittrock - zuständig für die Betreuung unserer Neumitglieder - Neulinge und Hobby-Spieler auf unsere Anlage eingeladen.

 

Wie das Turnier verlief, fasst Vorsitzender Peter Lohrfink, der ebenfalls dabei war, in seinem Resümee zusammen:

 

„Es war für alle Beteiligten ein toller Tag und Abend“


Der Erfolg dieses Hobby-Turnieres lag offensichtlich an der guten Mischung aus sportlicher Herausforderung und geselligem Miteinander.

 

Im sportlichen Turnier ergänzten sich Neulinge und Fortgeschrittene bei den abwechslungsreichen Doppel- und Mixed-Spielen, so dass es zu spannenden Begegnungen kam. Ein ausgewogener Turnierplan, mit willkommener Kaffee-Kuchen-Pause, sorgte für eine anhaltend gute Stimmung unter den Teilnehmern. Insbesondere die Neulinge, unter ihnen auch Brigitte und Hans-Jürgen Jetten vom Kooperations-Partner Heesseler SV, wurden schnell integriert und vom Tennis-Fieber infiziert.

 

Nach dem Grill-Ausklang: Gelungene Spielzüge nachgespielt und diskutiert

 

Bei vorzüglich „Gegrilltem“ – für das leibliche Wohl sorgte Monika Heß, assistiert von den Aktiven - sollte der Kennenlern-Tag eigentlich zu Ende gehen.

Doch das Turnier war offensichtlich so spannend gewesen, dass dem Vernehmen nach manches Match und besonders gelungene Spielzüge noch bis Mitternacht theoretisch „nachgespielt“ und diskutiert wurden.

Alle Teilnehmerrinnen und Teilnehmer schließen sich nach diesem gelungenen Tennis-Event bestimmt gern den Worten unseres Vorsitzenden Peter Lohrfink an, der an den umsichtigen Turnierleiter mailt:

„Jasper, nochmals herzlichen Dank für die super Organisation!“

 

Zur Bildergalerie: Kennenlern-Turnier 2013

2013: Ereignisse

Überzeugende Referenten in der 5. Burgdorfer Nerd Nite

Organisator Klaus Saidowski ist sich mit den Zuhörern der 5. Nerd Nite einig: Die Referenten Martin Klages, Markus Naujoks und Swen Würriehausen überzeugten mit ihren Vorträgen

 

Volles Haus bei 5.Burgdorfer Nerd Nite

 

Die rund 70 Gäste der 5.Burgdorfer Nerd Nite im Clubhaus des Tennisvereins Grün-Gelb kamen wieder voll auf ihre Kosten.

Zum freien Eintritt gab es diesmal noch zur Überraschung aller ein spendiertes Abschiedsgetränk.

Aber auch die Vorträge der Referenten, sogenannte Nerds, konnten sich sehen lassen.

Aufmerksame Zuhörer zeigten ihr Interesse an den Themen mit gezielten Fragen

Als Erster trat Markus Naujoks ans Rednerpult.

In einem fast schon „süffisanten“ Vortrag zum Thema Bier schilderte er unter anderem, wie die cleveren Klosterbrüder seinerzeit die Bierproduktion durch den Heiligen Vater absegnen ließen, indem sie ihm Bier per Eselskarren nach Rom schickten, das bei der Ankunft vollkommen vergoren war. Der Segen des Papstes lautete dementsprechend: „Wenn diese Mönche gefallen an diesem fürchterlichen Gesöff haben, sollen sie es doch brauen und auch während der Fastenzeit zu sich nehmen.“

Auch für das leibliche Wohl der anwesenden Gäste hatte der Krätzer Bierbrauer gesorgt.

Mehrere Kästen seiner selbstgebrauten Biere, wie boGlers „Echt süffig“, „Pils“, „Herbst Bock“ oder „Dinkel-Weizen“

fanden an diesem Abend reißenden Absatz.

 

Braumeister Markus Naujoks - Bierbrauer mit Herz

Bierbrauen mit Herz und Seele: Braumeister Markus Naujoks

 

Von der Pike auf hat er das Bierbrauen erlernt. Nach Stationen in modernen Großbrauereien ist er zur handwerklichen Braukunst zurückgekehrt: In seiner Mini-Brauerei boGler`s in Krätze verzichtet Braumeister Markus Naujoks auch im Zeitalter des Computers auf den Einsatz von Elektronik und Technik. Seine handgebrauten Biere, wie zum Beispiel das "Krätzer Spezial", sind inzwischen der große Renner bei den Biergourmets aus nah und fern. 

Wie das alles funktioniert, darüber berichtet Markus Naujoks in der 5. Burgdorfer Nerd Nite.

Ing. Martin Klages zeigt auf, wie Jedermann wertvolle Energie sparen kann

 

Im zweiten Vortrag zum Thema Energiesparen sorgte Elektroingenieur Martin Klages für Erstaunen.

 

Anschaulich und auch für Laien verständlich beschrieb er die Stromgewinnung über Fotovoltaik und die Einspeisung des gewonnenen Stroms in das hauseigene Netz.

Es klang alles so simpel, dass man es kaum glauben konnte.

Die anschließende Fragerunde zeigte auf, dass viele der interessierten Gäste sich schon näher mit dem Thema befasst hatten.

Swen Würriehausen, Zugführer der THW-Ortsgruppe Burgdorf informiert über die Organisation und die Tätigkeit seines Hilfswerkes

Über die Geschichte des THW und die Einsätze der Burgdorfer Ortsgruppe referierte abschließend der THW-Zugführer Swen Würriehausen. Dabei verdeutlichte er, zu welcher Leistung die technischen Geräte, wie Pumpen und Spezial-Kraftfahrzeuge, imstande sind und wie sie bereits im In- und Ausland eingesetzt wurden. Darüber hinaus erfordern die Einsätze nicht nur technisches Verständnis, sondern häufig auch reine Muskelkraft, wie das Sandsäckeschleppen anlässlich des letzten Elbehochwassers.

 

Der ursprünglich geplante zusätzliche Beitrag des THW-Experten Lukas Czeszak über das Flüchtlingslager Jordanien kam an diesem Abend nicht zustande, da Herr Czeszak förmlich über Nacht zu einem weiteren Einsatz auf die Philippinen geflogen ist.


Das Thema Jordanisches Flüchtlingslager und der Einsatz auf den Philippinen

soll nun in einer der nächsten Nerd Nites behandelt werden.

  • Als nächster Termin ist der 24.01.2014 vorgesehen.

Wir trauern um unseren Tennisfreund Carl Braune-Frehse

Carl Braune-Frehse +

Am 24. Oktober 2013 verstarb unser Tennisfreund Carl Braune-Frehse im Alter von 73 Jahren.

 

Noch im Januar stand der sympathische Sportler mit seinen Freunden der Tennis-Spielgemeinschaft TC Grün-Gelb/TC Hämelerwald auf dem Tennisplatz. Wie immer mit großem Einsatz. Seinen letzten Kampf gegen eine tückische Krankheit konnte er jedoch trotz seines Einsatzes und seiner ihm eigenen Geduld leider nicht gewinnen.

 

Rudolf Teßmann, Sprecher der Spielgemeinschaft:

"Carl gehörte zu den Stützen unserer Gemeinschaft. Er überzeugte nicht nur als technisch versierter Spieler sondern trug mit seinen Initiativen in besonderem Maße zum kameradschaftlichen/gesellschaftlichen Zusammenhalt der Gruppe bei. Unvergessen seine selbst verfaßten Lieder, die wir zum runden Geburtstag unserer Mitspieler vortragen konnten. Unsere gemeinsamen Wanderungen, Ausflüge und Feiern, an denen auch unsere Damen mit Vergnügen teilnahmen, plante Carl als Mitorganisator umsichtig und treffsicher.

Wir werden Carl mit seiner ausgleichenden, hilfsbereiten und stets humorvollen Art sehr vermissen. Wir trauern mit seiner Ehefrau Susanne und seiner Familie". 

 

Im Namen unseres Clubs, des Vorstandes und aller Mitglieder kondolieren 1. Vorsitzender Peter Lohrfink und Schriftführer Werner Babiel und würdigen seinen Einsatz für den TC Grün-Gelb:

 

Liebe Frau Braune-Frehse,

wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass Ihr lieber Ehemann Carl am 24. Oktober 2013 verstorben ist.

 

Die Nachricht von seinem Tod erfüllt auch uns mit tiefer Trauer. Unser tiefstes Mitgefühl gilt Ihnen und Ihrer Familie.

 

Wir verlieren mit Carl einen allseits geschätzten und liebenswerten Menschen, einen fairen Sportkameraden und guten Freund.

 

Am 07. Januar 2003 wurde Carl  -nach einer Auszeit-  erneut Mitglied im Tennisclub Grün-Gelb Burgdorf e.V.  Während dieser Zeit war er permanent sportlich aktiv und hat mit großer Begeisterung den Tennissport ausgeübt. Zudem hat Carl viele Jahre lang seine Mannschaftskameraden erfolgreich im Punktspielbetrieb unterstützt. In den letzten Jahren lagen seine sportlichen Aktivitäten jedoch mehr im Bereich der Tennis-Gemeinschaft Burgdorf-Hämelerwald, in der neben dem TC Grün-Gelb noch fünf weitere Tennisclubs aus der Region mitwirken.

 

Wir werden Carl vermissen. Durch seine freundliche Art und sein menschliches Wesen hat er sich allerseits große Wertschätzung erworben.

Wir werden dem Verstorbenen dauerhaft ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Mit stillen Grüßen

Tennisclub Grün-Gelb Burgdorf

Im Namen des Vorstandes und der Clubmitglieder

Peter Lohrfink               Werner Babiel

1. Vorsitzender                Schriftführer


Erfolgreiche B-Junioren

Unsere B-Junioren: v.l. David Schmotz, Ole Sievers, Nils Franke, Devin Holert, Marvin Kanth, Nils Bollig, Marvin Hahne, Julius Küster

Junioren-Erfolgs-Teams

B1-Junioren erst im Viertelfinale gestoppt

 

In der Spielsaison 2013 waren die BI/II-Jugendmannschaften des Südstädter Tennisclubs sehr erfolgreich:

Die B 2 mit Nils Franke, Nils Bollig, Devin Holert, Marvin Hahne und David Schmotz, belegten in der Regionsliga 35 den 2. Platz. Für Devin Holert und Marvin Hahne war es sogar die erste Punktspielsaison. Sie meisterten diese „Feuertaufe“ recht erfolgreich.

 

Ole Sievers, Robin Schuck, Julius Küster und Marvin Kanth holten für ihr B1-Team in der Regionsliga 36 ungeschlagen den Staffelsieg und zogen in der Endrunde um die Regionsmeisterschaft nach einem 4:2 gegen den TV GG Ramlingen-Ehlershausen in das Viertelfinale ein.

Beim TSV Godshorn konnten nur Ole Sievers und Marvin Kanth in ihren Einzeln punkten. Bei einer knappen Niederlage im Match-Tiebreak im ersten Doppel, musste sich das Team mit 4:2 geschlagen geben.

 

Beide Mannschaften zeigten hervorragenden Teamgeist, unterstützten und ergänzten sich gegenseitig bei Ausfällen eines Spielers und zeigten beim gemeinsamen Training mit ihrem Coach Marcus Voigt Einsatzfreude und Engagement.

Sommerfest 2013 vom 13. bis 14.9.2013

Liebe Club-Mitglieder,

 

zu unserem diesjährigen Sommerfest am Samstag, dem 14. September 2013, laden der Festausschuss und Vorstand herzlich ein.

 

Unser Festausschuss hat wieder ein attraktives Programm mit mehreren "Bausteinen" zusammengestellt - es geht schon am Freitag los. Hier die wichtigsten Eckdaten:

Freitag, 13.09.2013:

Kerstins Kleine Kochschule ab 17 Uhr im Clubhaus

Samstag, 14.09.2013:

Sommerfest-Radtour nach Krätze ab Clubhaus 13.30 Uhr

Samstag, 14.09.2013:

Sommerfest-Abendveranstaltung im Clubhaus 18.30 Uhr.

 

Anmeldeschluss ist jeweils der 09.09.

Weitere interessante Informationen zu den einzelnen Programmpunkten und dem Programmablauf können der Einladung des Festausschuss-Team entnommen werden.

 

Da der Sommer - leider - bald dem Ende zugeht, ist das Event noch einmal eine gute Gelegenheit, sich in geselliger Runde mit "alten und neuen Gesichtern" treffen zu können. Wir freuen uns auf einen schönen Nachmittag und Abend!

 

Es grüßen bis dahin

Festausschuss + Vorstand

 

Hier klicken: Programm Sommerfest 2013

Sommer-Camp 29. Juli bis 2. August 2013

Wie jedes Jahr wieder, bietet der TC Grün-Gelb Burgdorf seine Sommertrainingswoche für alle Kinder und Jugendlichen an.

 Vom  29. Juli – 2. August 2013

Montag und Dienstag von                      9.30 bis  13.30 Uhr

Mittwoch, Donnerstag, Freitag von        9.30 bis 16.00 Uhr

wird für alle Spielstärken Training mit unseren altbekannten und –bewährten Trainern und Trainerinnen stattfinden.

Wie immer, soll auch der Spaß und die Kondition dabei nicht zu kurz kommen.

Für Essen und Getränke wird bestens gesorgt, ab Mittwoch wird auch wieder ein warmes Mittagessen angeboten.

Die Kosten belaufen sich für Nichtmitglieder auf  90 € und für Vereinsmitglieder auf  80 €. (Geschwisterermäßigung: 15 %)

Mitzubringen sind gute Laune, Sportkleidung und –schuhe

Es wäre schön, wenn sich auch in diesem Jahr besonders die etwas älteren Jugendlichen unter euch wieder zahlreich beteiligen würden, damit homogene Gruppen gebildet werden können.

Anmeldungen bitte über meine email-Adresse: familierostock@htp-tel.de, per st: Hilda Scholz-Rostock, Klaus-Groth-Weg 27, 31303 Burgdorf oder telefonisch: 05136/86698 (nicht über das Bürgerbüro). Damit wir besser planen können, bitten wir um schnellstmögliche Antwort.

Ich denke, es wird wieder eine schöne und anstrengende Woche werden, die Trainer freuen sich auf euch.

Eure Jugendwartin

Hilda Scholz-Rostock

Wir trauern um Gerhard Petrick -  unseren  langjährigen

und engagierten Weggefährten  und Tennisfreund!

 

 Gerhard  Petrick  verstarb  am  15. Mai 2013 nach längerer Krankheit im Alter von 88 Jahren.

 

Wir verlieren mit Gerhard, alle im Club nannten ihn liebevoll Gerd, einen allseits geschätzten und liebenswerten Menschen, einen fairen Sportkameraden und guten Freund.

 

Gerd trat am 01. November 1978 in den gerade gegründeten Tennisclub Grün-Gelb Burgdorf e.V. ein. Die Jahre seit der Gründung des Vereins waren ausgefüllt mit harten und schwierigen Aufbauarbeiten.  Während dieser Zeit hat sich Gerd stets mit großem Engagement für die Belange seines Tennisclubs Grün-Gelb eingesetzt. Vom Januar 1987 bis zum Februar 1989 war er zudem als Schatzmeister im Vorstand unseres Vereins tätig.

 

Im Seniorenbereich war Gerd viele Jahre lang sportlich aktiv. In den letzten Jahren konnte er jedoch seinen geliebten Tennissport aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben. Aber auch als passives Mitglied  blieb er seinem Tennisclub treu und nahm trotz seiner fortschreitenden Krankheit rege an unserem Vereinsleben teil.

 

Wir werden Gerd vermissen. Seine freundliche und hilfsbereite Art und sein stets aufheiternder Humor werden uns fehlen.

 

Gerd wird in unserer Erinnerung weiterleben. Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Inge und seinem Sohn Jörg.

 

Wir nehmen Abschied von Gerd und treffen uns zur Trauerfeier

am Donnerstag, 23. Mai, um 12:30 Uhr in der Kapelle des Kirchlichen Friedhofes, Uetzer Straße.   

 

2012 - Ereignisse und Veranstaltungen

Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt 2012 mit tollem Ergebnis für Grün-Gelb

Der Einsatz vieler Mitglieder hat sich auch in diesem Jahr wieder gelohnt. Für das Orga-Team war es durch die Verlängerung um einen Tag eine neue Herausforderung. Weihnachtsmarkt-Manager Gero Meissner hatte jedoch wieder einmal gute Vorarbeit geleistet und eine perfekte Organisation gesichert. So war die Freude über das Ergebnis bei ihm besonders groß. Seinen Dank gibt er an alle, die mitgewirkt haben, weiter:

 

» Weiterlesen



Stadtmarketing im Gespräch mit unserem Vorsitzenden

Dez 17 13:28

Stadtmarketing-Verein: Gründungsmitglied TC Grün-Gelb Burgdorf im Portrait 
» Weiterlesen

 

Ralf Borchert: Zum 80. gratulieren wir unserem Gründer, Gründungsvorsitzenden, Ehrenmitglied und Team60plus-Sprecher

Ralf Borchert 80 Jahre!

Am 7.12. vollendet unser Gründer, Gründungsvorsitzender und Ehrenmitglied sein 80. Lebensjahr.

» Weiterlesen

Zum Saison-Abschluss: Kennenlern-Turnier und Mixed-Kuddel-Muddel

 Okt 25 15:19


Zum Abschluss der Sommer-Saison 2012: Mixed-Kuddel-Muddel und Kennenlern-Turnier für Neumitglieder und Hobbyspieler


Mit dem traditionellen Kuddel-Muddel-Turnier endete die Sommer-Saison 2012.

» Weiterlesen